Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Xetra  >  Adidas AG    ADS   DE000A1EWWW0

ADIDAS AG

(ADS)
  Report
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NachrichtenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchennachrichtenMarketScreener AnalysenAnalystenempfehlungen

Puma gewinnt dank weiblicher Käufer an Schwung

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
24.10.2017 | 12:16

HERZOGENAURACH (dpa-AFX) - Der Sportartikelhersteller Puma <DE0006969603> hat im dritten Quartal einen deutlichen Satz nach vorn gemacht. Verbesserungen bei der Beschaffung, der Verkauf von neuen Produkten mit einer höheren Marge sowie Preiserhöhungen halfen dem Gewinn nach oben. Immer mehr an Bedeutung gewinnt für den Hersteller zudem das Frauen-Segment. Für das vierte Quartal schlug Puma-Chef Björn Gulden am Dienstag bei der Vorlage der Quartalszahlen hingegen leisere Töne an. Das Niveau der Rohertragsmarge aus dem dritten Quartal werde nicht zu halten sein, sagte er.

Puma hatte bereits vergangene Woche Eckdaten vorgelegt und bei dieser Gelegenheit die Prognose für das Gesamtjahr erneut angehoben. Das hatte auch der Aktie nach oben geholfen. Am Dienstag war das Papier gegen Mittag einer der schwächsten Werte im SDax mit einem Minus von 2,78 Prozent.

Zwischen Juli und September stieg der Konzerngewinn um gut 57 Prozent auf 62,1 Millionen Euro, wie der Adidas <DE000A1EWWW0>-Konkurrent mitteilte. Der operative Gewinn (Ebit) schnellte um knapp 68 Prozent auf 101,2 Millionen Euro nach oben. Beim Umsatz erzielte Puma mit 1,1 Milliarden Euro 13,3 Prozent mehr als im Vorjahr. Die Rohertragsmarge erreichte 48,1 Prozent.

Für 2017 geht Puma von einem währungsbereinigten Umsatzanstieg von 14 bis 16 Prozent aus. Das Ebit dürfte auf 235 bis 245 Millionen Euro zulegen, auch der Konzerngewinn soll kräftig anziehen.

Gut läuft es für Puma vor allem mit Schuhen und Accessoires. Etwa ein Drittel des Geschäfts machen inzwischen Produkte speziell für Frauen aus. Da aber viele Artikel auch Unisex seien und Frauen zudem häufig auch für ihre Männer oder Kinder einkaufen würden, sei die Bedeutung der weiblichen Verbraucher um ein vielfaches größer, sagte Gulden. Um diese besser anzusprechen, stellt Puma daher zunehmend Frauen für die Entwicklung seiner Produkte ein und sucht mehr weibliche Werbeträger.

Neben US-Sängerin Rihanna, die seit vergangenem Jahr für Puma designt, hat der Konzern nun mit Selena Gomez einen weiteren Social-Media-Star als Markenbotschafter an Bord geholt. Ob auch diese Zusammenarbeit zu einer eigenen Kollektion führen wird, müsse man aber abwarten, sagte Gulden.

Große Hoffnungen knüpft Gulden zudem an den Bereich Fußball und die im kommenden Jahr stattfindende Weltmeisterschaft in Russland. Der Manager, der früher selbst Fußball-Profi war, geht davon aus, dass sich fünf von Puma gesponsorte Teams qualifizieren. Je länger eine Mannschaft im Turnier ist, desto mehr Replika-Shirts verkauft der Ausrüster in der Regel auch. Eine steigende Nachfrage nach Fußball-Schuhen stelle sich dann meist erst nach dem Event ein, sagte Gulden.

Die Auftragsbücher für die kommenden Monate sind dem Puma-Chef zufolge gut gefüllt. Dennoch ist Gulden mit Blick auf das vierte Quartal vorsichtig. Das Wetter sei bislang zu warm, viele Händler hätten deswegen noch viel Herbst- und Winterware in ihrem Lager, die dann mit Preisnachlässen verkauft werde.

Besonders Rabattgetrieben ist der Handel derzeit in den USA. Das bekommen vor allem die US-Konkurrenten Nike und Under Armour zu spüren, die einen großen Teil ihres Geschäfts dort machen. Die deutschen Hersteller Puma und Adidas holen hingegen auf. Adidas wird Anfang November seine Quartalszahlen vorlegen, Under Armour Ende dieses Monats./she/jha/oca

© dpa-AFX 2017

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
8X8, INC. -0.42%16.75 verzögerte Kurse.-8.47%
ADIDAS AG -0.11%281.8 verzögerte Kurse.-2.76%
KERING SA -3.15%556 Realtime Kurse.-4.99%
NIKE, INC. -0.02%129.99 verzögerte Kurse.28.31%
PUMA SE 1.91%82 verzögerte Kurse.19.97%
SDAX -0.05%12372.64 verzögerte Kurse.-1.11%
SDAX PERFORMANCE INDEX 9:00-20:00 0.39%12367.36 verzögerte Kurse.-1.16%
UNDER ARMOUR, INC. 3.39%14.66 verzögerte Kurse.-32.13%
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
Alle Nachrichten auf ADIDAS AG
23.10.Warburg Research belässt Adidas auf 'Sell' - Ziel 215 Euro
DP
22.10.Aktien Frankfurt Schluss: Dax leicht im Minus - Anleger in Defensive
AW
22.10.JPMorgan belässt Adidas auf 'Neutral' - Ziel 235 Euro
DP
22.10.Aktien Frankfurt: Dax macht Verluste grossteils wieder wett
AW
22.10.RBC belässt Adidas auf 'Outperform' - Ziel 310 Euro
DP
22.10.KASPER RORSTED : Neue Hoffnung auf Reebok-Verkauf treibt Adidas an
DP
22.10."Manager Magazin" - Adidas stößt Verkauf von Reebok an
RE
22.10.Aktien Frankfurt: Anleger bleiben in der Defensive
AW
22.10.'MM' : Adidas entschließt sich zu Reebok-Verkauf
DP
22.10.AKTIE IM FOKUS : Adidas ziehen an - Erneute Hoffnung auf Reebok-Verkauf
DP
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu ADIDAS AG
23.10.ADIDAS : Gets a Sell rating from Warburg Research
MD
23.10.ADIDAS : Consensus
PU
22.10.Adidas plans to sell ailing Reebok business within months - manager magazin
RE
22.10.ADIDAS : JP Morgan reaffirms its Neutral rating
MD
22.10.ADIDAS : Buy rating from RBC
MD
22.10.ADIDAS : to Sell Reebok -Manager Magazin
DJ
16.10.ADIDAS : Goldman Sachs gives a Buy rating
MD
14.10.ADIDAS : Baader Bank reiterates its Buy rating
MD
09.10.ADIDAS : Deutsche Bank sticks Neutral
MD
09.10.ADIDAS : RBC maintains a Buy rating
MD
Weitere Nachrichten auf Englisch
Finanzkennziffern
Umsatz 2020 19 964 Mio 23 680 Mio -
Nettoergebnis 2020 485 Mio 575 Mio -
Nettoliquidität 2020 219 Mio 259 Mio -
KGV 2020 114x
Dividendenrendite 2020 0,65%
Marktkapitalisierung 54 960 Mio 65 057 Mio -
Marktkap. / Umsatz 2020 2,74x
Marktkap. / Umsatz 2021 2,30x
Mitarbeiterzahl 59 246
Streubesitz 86,8%
Chart ADIDAS AG
Dauer : Zeitraum :
adidas AG : Chartanalyse adidas AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse ADIDAS AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsNeutralAnsteigendNeutral
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 39
Mittleres Kursziel 272,18 €
Letzter Schlusskurs 281,80 €
Abstand / Höchstes Kursziel 15,7%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel -3,41%
Abstand / Niedrigstes Ziel -36,5%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Unternehmensführung
NameTitel
Kasper Bo Rørsted Chief Executive Officer
Thomas Hermann Rabe Chairman-Supervisory Board
Martin Shankland Head-Global Operations
Harm Ohlmeyer Chief Financial Officer
Herbert Kauffmann Member-Supervisory Board
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkapitalisierung (M$)
ADIDAS AG-2.76%65 057
NIKE, INC.28.31%204 062
ANTA SPORTS PRODUCTS LIMITED24.16%30 207
PUMA SE19.97%14 516
DECKERS OUTDOOR CORPORATION51.14%7 151
FENG TAY ENTERPRISES CO., LTD.10.46%5 519