Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
  1. Startseite
  2. Aktien
  3. Deutschland
  4. Xetra
  5. Adidas AG
  6. News
  7. Übersicht
    ADS   DE000A1EWWW0   A1EWWW

ADIDAS AG

(A1EWWW)
  Bericht
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

Hainer sieht Adidas zu seinem Abschied gut aufgestellt

12.05.2016 | 14:19

FÜRTH (dpa-AFX) - Der scheidende Adidas-Chef <ADS.ETT> Herbert Hainer sieht den Sportartikelkonzern nach seinem Tief im Jahr 2014 bestens vorbereitet auf künftige Herausforderungen. "Wir sind in diesem Jahr erneut auf Rekordkurs", sagte Hainer am Donnerstag auf der Hauptversammlung des Konzerns in Fürth bei Nürnberg. Er verwies auf das Comeback des Konzerns im vergangenen Jahr und den guten Start ins EM- und Olympia-Jahr 2016. Die Entwicklung sei aber noch nicht zu Ende: "Immer mehr Menschen treiben Sport. Das kommt unserer Industrie als Ganzes zugute", betonte der 61-Jährige. Im Oktober reicht Hainer als dienstältester Chef eines Dax-Konzerns <DAX.ETR> den Staffelstab an den früheren Henkel-Chef Kasper Rorsted weiter.

2015 hatten die Herzogenauracher mit rund 56 000 Beschäftigten den Umsatz auf 16,9 Milliarden Euro und den Gewinn auf rund 634 Millionen Euro gesteigert. Für die Aktionäre zahlt sich die positive Entwicklung in der Dividende aus: So sollen 1,60 Euro je Aktie an die Anteilseigner fließen - 10 Cent mehr als im Vorjahr.

Dennoch musste sich Hainer auch Kritik gefallen lassen. So beklagten die Aktionäre unter anderem den weiterhin großen Abstand zu Weltmarktführer Nike und die deutlich magerere Profitabilität im Vergleich zum Konkurrenten. "Das ist überhaupt keine Frage, dass wir da besser werden müssen", sagte Hainer. Auch die angepeilten sieben Prozent für dieses Jahr seien noch nicht genug. Eine zweistellige Marge sei das langfristige Ziel.

Die USA sei nach wie vor der Markt "mit dem größten Wachstumspotenzial", sagte Hainer. Die Marketing-Millionen, die der Konzern zuletzt in diesen Markt gepumpt hat, zeigten aber Wirkung: "Das zweistellige Wachstum geht weiter. Wir wissen ja, was wir in unseren Auftragsbüchern haben." Der amerikanische Konsument sehe Adidas heute mit einem deutlich anderen Auge als noch vor einem Jahr.

Die geplante Aufstockung des Aufsichtsrats um vier Mitglieder auf insgesamt 16 Personen sorgte bei Aktionärsvertretern für Stirnrunzeln. Hintergrund der Maßnahme sind die neuen Großaktionäre, denen Adidas mehr Einfluss einräumen will. So sollen Ian Gallienne, Co-Chef der belgischen Holding Groupe Bruxelles Lambert, und der ägyptische Milliardär Nassef Sawiris in das Aufsichtsgremium einziehen. Die Groupe Bruxelles Lambert, hinter der der belgische Investor Albert Frere steht, sowie Sawiris hielten zuletzt mehr als 5 Prozent der Adidas-Stimmrechte. Die anderen beiden Aufsichtsratsposten werden von der Arbeitnehmerseite gestellt./ttr/she/stw/stb


© dpa-AFX 2016
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
ADIDAS AG 0.62%284.35 verzögerte Kurse.-5.14%
DAX 1.03%15506.74 verzögerte Kurse.11.88%
NIKE, INC. 1.56%157.44 verzögerte Kurse.9.58%
OCI N.V. 2.79%23.56 Realtime Kurse.45.80%
Alle Nachrichten zu ADIDAS AG
21.09.ABOUT YOU HOLDING AG : Die ABOUT YOU Fashion Week erreicht über 1 Milliarde Medienkontakte
DJ
20.09.ADIDAS AG : Veröffentlichung einer Kapitalmarktinformation
EQ
15.09.AKTIEN IM FOKUS : Adidas weiter bergab, Boss schwächeln - Lieferketten und China
DP
14.09.Aktien Frankfurt Schluss: US-Inflationsdaten geben leichten Aufwind
DP
14.09.Aktien Frankfurt: Freundlich nach US-Inflationsdaten
AW
14.09.AKTIEN IM FOKUS : Adidas mit Nike belastet von Lieferketten-Sorgen - Puma stabil
DP
14.09.Aktien Frankfurt: Wenig Bewegung - Anleger warten auf US-Inflationsdaten
AW
13.09.ADIDAS AG : Veröffentlichung einer Kapitalmarktinformation
EQ
10.09.Lockere EZB-Geldpolitik stimmt Aktienanleger optimistisch
RE
10.09.AKTIEN IM FOKUS : Positivere Sektorstimmung treibt Adidas und Puma wieder an
DP
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu ADIDAS AG
21.09.PRESS RELEASE : ABOUT YOU Holding AG: ABOUT YOU Fashion Week reaches over 1 billion media ..
DJ
21.09.Taiwanese Manufacturers Struggle with Latest COVID-19 Wave in Vietnam
MT
20.09.ADIDAS AG : Release of a capital market information
DJ
13.09.ADIDAS AG : Release of a capital market information
EQ
13.09.ADIDAS AG : Release of a capital market information
DJ
06.09.ADIDAS AG : Release of a capital market information
DJ
02.09.JD Sports may still have to sell Footasylum, says UK regulator
RE
31.08.Footwear startup Allbirds touts ESG focus as it files for IPO
RE
30.08.DGAP-CMS : adidas AG: Release of a capital market information
DJ
27.08.Affirm soars on buy now, pay later pact with Amazon
RE
Weitere Nachrichten auf Englisch
Analystenempfehlungen zu ADIDAS AG
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2021 21 790 Mio 25 477 Mio -
Nettoergebnis 2021 1 537 Mio 1 797 Mio -
Nettoliquidität 2021 138 Mio 162 Mio -
KGV 2021 36,6x
Dividendenrendite 2021 1,15%
Marktkapitalisierung 55 079 Mio 64 654 Mio -
Marktkap. / Umsatz 2021 2,52x
Marktkap. / Umsatz 2022 2,27x
Mitarbeiterzahl 58 007
Streubesitz 86,9%
Chart ADIDAS AG
Dauer : Zeitraum :
adidas AG : Chartanalyse adidas AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends ADIDAS AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendNeutralNeutral
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 32
Letzter Schlusskurs 284,35 €
Mittleres Kursziel 337,11 €
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 18,6%
Verlauf des Gewinns je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Kasper Bo Rørsted Chief Executive Officer
Harm Ohlmeyer Chief Financial Officer & Labor Director
Thomas Hermann Rabe Chairman-Supervisory Board
Martin Shankland Head-Global Operations
Roland Nosko Member-Supervisory Board
Branche und Wettbewerber