Einloggen
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
  1. Startseite
  2. Aktien
  3. Schweiz
  4. Swiss Exchange
  5. ABB Ltd
  6. News
  7. Übersicht
    ABBN   CH0012221716

ABB LTD

(919730)
  Bericht
verzögerte Kurse. Verzögert Swiss Exchange - 04.08. 17:31:48
33.7 CHF   +1.14%
17:45Aktien Schweiz schließen gut behauptet - Luxusgüterwerte schwach
DJ
11:53Schaeffler offen für Partnerschaft mit Vitesco
RE
03.08.Aktien Schweiz schließen kaum verändert - Oerlikon gesucht
DJ
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

ABB startet schwungvoll ins neue Jahr

27.04.2021 | 17:40

Zürich (awp) - ABB ist mit Schwung ins neue Jahr gestartet. So erholten sich Umsatz und Auftragseingang im zweistelligen Bereich und liegen wieder im Bereich der Niveaus von vor Corona. Der Gewinn nahm im Vergleich dazu noch stärker zu. ABB überraschte zudem mit Plänen zu einem IPO des Bereichs E-Mobilität.

Das E-Mobility-Geschäft wird deshalb mit Blick auf einen möglichen Börsengang in eine eigene Division mit eigenständiger rechtlicher Struktur ausgegliedert, wie der Elektrotechnikkonzern am Dienstag mitteilte. ABB will aber auch nach einem möglichen Börsengang die Kontrolle über den Bereich behalten. "E-Mobility ist ein wichtiges Geschäft für ABB und soll dies auch bleiben", sagte CEO Björn Rosengren an einer Telefonkonferenz.

Den Umsatz des Geschäftsfelds, das zum Beispiel Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge umfasst, bezifferte er auf rund 220 Millionen US-Dollar im vergangenen Geschäftsjahr. Dabei sei dieser Bereich seit 2016 im Durchschnitt jährlich um 50 Prozent gewachsen. Und Rosengren geht davon aus, dass der Bereich E-Mobilität auch in den nächsten 5 bis 10 Jahren stark wachsen wird. Ein Börsengang sollte dafür eine geeignetere Wachstumsplattform bieten.

Devestitionspläne kommen voran

Mit dem geplanten Verkauf verschiedener Divisionen kommt ABB voran. "Wir haben gute Fortschritte bei der Veräusserung der drei Divisionen gemacht. Ich gehe davon aus, dass wir den ersten Deal im zweiten Halbjahr unterzeichnen werden", so Rosengren. Im Schaufenster stehen bekanntlich die drei Divisionen Turbocharging, Mechanical Power Transmission und Power Conversion aus den Geschäftsbereichen Industrieautomation, Antriebstechnik und Elektrifizierung, welche insgesamt 1,75 Milliarden US-Dollar Umsatz generieren.

Der Umsatz der Gruppe wuchs im ersten Quartal gegenüber dem Vorjahr um 11 Prozent auf 6,90 Milliarden US-Dollar und der Auftragseingang um 6 Prozent auf 7,76 Milliarden, wie ABB bereits vor zwei Wochen bekanntgab. Hier sind allerdings positive Wechselkurseinflüsse in der Höhe von jeweils 5 Prozent enthalten. Auf vergleichbarer Basis waren die Wachstumsraten mit 7 Prozent bzw. 1 Prozent entsprechend etwas geringer.

Die Nachfrage nach Produkten und Serviceleistungen hat sich sowohl gegenüber der Vorjahresperiode als auch gegenüber dem Schlussquartal 2020 in allen Regionen verbessert, vor allem dank dem starken kurzzyklischen Geschäft und positiven Entwicklungen in den meisten Kundensegmenten.

Gewinnsprung

Der Gewinn zog im Vergleich zum Umsatz deutlich überproportional an. Das operative Ergebnis (EBITA) verbesserte sich währungsbereinigt um 40 Prozent auf 959 Millionen US-Dollar, wobei die EBITA-Marge um 3,6 Prozentpunkte auf 13,8 Prozent anzog. Und der Reingewinn kletterte um 34 Prozent auf 502 Millionen.

Rosengren sprach auch die zunehmenden Versorgungsengpässe bei Komponenten wie Halbleitern und Kunststoffen an, welche "Anlass zur Sorge" böten. Für das zweite Quartal stellt er für Teile des Geschäfts längere Lieferzeiten in Aussicht.

Dennoch zeigt er sich für das zweite Quartal zuversichtlich und macht gar konkrete Prognosen, was früher bei ABB nicht Usus war. Sowohl für den Auftragseingang als auch für den Umsatz wird eine zweistellige Zunahme angekündigt. Die hohen Zuwachsraten relativieren sich insofern, als im zweiten Quartal 2020 wegen Corona die grössten Einschränkungen galten.

"Wie stark die Erholung ausfallen wird, können wir natürlich nicht genau sagen", meinte Rosengren in diesem Zusammenhang, "aber die Umsätze und Bestellungseingänge dürften im zweiten Quartal wieder in den Bereich des Niveau vor der Covid-Pandemie zurückkehren."

Von der Börse gab es Applaus. Die ABB-Aktie legte am Ende 0,9 Prozent auf 30,17 Franken zu.

cf/rw


© AWP 2021
Alle Nachrichten zu ABB LTD
17:45Aktien Schweiz schließen gut behauptet - Luxusgüterwerte schwach
DJ
11:53Schaeffler offen für Partnerschaft mit Vitesco
RE
03.08.Aktien Schweiz schließen kaum verändert - Oerlikon gesucht
DJ
03.08.Goldman hebt Ziel für ABB auf 45 Franken - 'Conviction Buy List'
DP
28.07.Credit Suisse hebt Ziel für ABB auf 32 Franken - 'Neutral'
DP
26.07.Aktien Schweiz von Gewinnmitnahmen belastet
DJ
26.07.Goldman belässt ABB auf 'Conviction Buy List' - Ziel 44 Franken
DP
26.07.ABB verkauft Getriebeproduzent in Milliarden-Transaktion
RE
26.07.ABB verkauft Dodge für 2,9 Mrd USD an amerikanische RBC Bearings
AW
26.07.ABB verkauft Mechanical Power Transmission für 2,9 Mrd USD
DJ
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu ABB LTD
29.07.ABB SHARE BUYBACKS : July 22, 2021 - July 28, 2021
AQ
29.07.ABB : Data ownership
PU
28.07.ABB : charges ahead with first CharIN CCS certification for its DC charger portf..
PU
28.07.ABB : Wins Initial Order For New Sheet Break Performance Service
MT
27.07.ABB : First order win for ABB's newly-launched Sheet Break Performance digital s..
PU
27.07.ABB : Signs $2.9 Billion Deal to Sell Mechanical Power Transmission Division to ..
MT
26.07.ABB : to Sell Mechanical Power Transmission Business to RBC Bearings for $2.9 Bi..
MT
26.07.RBC BEARINGS INCORPORATED : to buy ABB's Dodge transmission business for $2.9 bl..
RE
26.07.ABB : to Divest Mechanical Power Transmission Division (Dodge) to RBC Bearings f..
BU
26.07.RBC Bearings to Buy ABB's Mechanical Power Transmission Division for $2.9 Bil..
DJ
Weitere Nachrichten auf Englisch
Finanzkennziffern
Umsatz 2021 29 402 Mio - 24 835 Mio
Nettoergebnis 2021 2 572 Mio - 2 173 Mio
Nettoverschuldung 2021 4 329 Mio - 3 657 Mio
KGV 2021 28,1x
Dividendenrendite 2021 2,38%
Marktkapitalisierung 73 941 Mio 73 660 Mio 62 457 Mio
Marktkap. / Umsatz 2021 2,66x
Marktkap. / Umsatz 2022 2,53x
Mitarbeiterzahl 106 370
Streubesitz 80,0%
Chart ABB LTD
Dauer : Zeitraum :
ABB Ltd : Chartanalyse ABB Ltd | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends ABB LTD
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendAnsteigendAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung HALTEN
Anzahl Analysten 23
Letzter Schlusskurs 36,86 $
Mittleres Kursziel 36,15 $
Abstand / Durchschnittliches Kursziel -1,93%
Revisionen zum Gewinn je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Björn Klas Otto Rosengren Chief Executive Officer
Timo J. Ihamuotila Chief Financial Officer
Peter R. Voser Chairman
Jacob Wallenberg Vice Chairman
David Edward Constable Independent Non-Executive Director
Branche und Wettbewerber
01.01.Wert (M$)
ABB LTD34.84%73 882
SHANGHAI ELECTRIC GROUP COMPANY LIMITED-19.75%8 936
ABB INDIA LIMITED37.87%4 769
QINGDAO TGOOD ELECTRIC CO., LTD.1.84%4 366
BLOOM ENERGY CORPORATION-25.23%3 694
NORDEX SE-22.63%3 049