Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
  1. Startseite
  2. Aktien
  3. Schweiz
  4. Swiss Exchange
  5. ABB Ltd
  6. News
  7. Übersicht
    ABBN   CH0012221716

ABB LTD

(919730)
  Bericht
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

ABB schraubt Prognose hoch - Aktien auf 13-Jahres-Hoch

15.04.2021 | 12:24
FILE PHOTO: Logo of Swiss power technology and automation group ABB is seen at the Swiss Economic Forum conference in Interlaken

Zürich (Reuters) - Der Elektrotechnikkonzern ABB erholt sich schneller als erwartet von der Corona-Krise.

Nach einem Rückgang 2020 zog der Umsatz im ersten Quartal 2021 um rund elf Prozent auf 6,9 Milliarden Dollar an, wie das Schweizer Unternehmen am Donnerstag mitteilte. ABB verwies auf den Aufschwung in Teilen des Geschäfts insbesondere in den letzten März-Wochen. Zudem hätten die Kunden im ersten Quartal ihre Lager aufgestockt, um sich gegen Engpässe in der Komponentenbeschaffung und steigende Rohstoffpreise zu wappnen.

ABB hob die Umsatzprognose für das Gesamtjahr an und erwartet nun ein Plus von mindestens fünf Prozent. Bisher hatte das Unternehmen für 2021 ein Umsatzwachstum weitgehend innerhalb des mittelfristigen Zielkorridors von drei bis fünf Prozent in Aussicht gestellt. Im ersten Quartal lag das um Wechselkurseinflüsse sowie Käufe und Verkäufe von Geschäftsbereichen bereinigte Umsatzwachstum bei rund sieben Prozent.

Auch die Rivalen Siemens und Schneider dürften davon profitieren, dass sich Kunden auf steigende Preise und mangelnde Verfügbarkeit vorbereiteten, sagte JP Morgan-Analyst Andreas Willi. "Der Lager-Aufbau ist wahrscheinlich ein globales Phänomen und wird angesichts der niedrigen Bestände einige Monate andauern."

Im ersten Quartal hätten vor allem Geschäfte aus Branchen mit relativ kurzer Vorlaufzeit angezogen, so ABB. Dazu gehören die Elektrifizierungssparte, die unter anderem Schalter in Gebäuden herstellt, sowie Teile der Fabrik-Automation. Für das zweite Halbjahr stellte der Konzern auch eine Belebung des trägeren Prozessindustrie-Geschäfts in Aussicht, das unter anderem Energie- und Bergbau-Unternehmen beliefert.

Der Aufschwung des sogenannten kurzzyklischen Geschäfts gab Vontobel-Analyst Mark Diethelm zufolge auch der Profitabilität Schub. Diese Bereiche würden mehr abwerfen. Die operative Marge des Konzerns kletterte Firmen-Angaben zufolge von 10,2 Prozent vor einem Jahr auf 13,5 Prozent.

Die ABB-Aktie stieg am Donnerstag um fast vier Prozent auf den höchsten Stand seit fast 13 Jahren. ABB sah sich zu der Vorabmitteilung veranlasst, weil die Geschäftsentwicklung die Erwartungen übertraf. Den Quartalsabschluss veröffentlicht der Zürcher Konzern am 27. April. Siemens folgt am 7. Mai.

2020 war der ABB-Umsatz um sieben Prozent auf 26,1 Milliarden Dollar geschrumpft. Der Aufschwung 2021 ist auch ein Erfolg für Konzernchef Björn Rosengren, der vor gut einem Jahr das Steuer übernommen hatte. Der Schwede organisierte das Unternehmen neu und übertrug den einzelnen Geschäftsbereichen auf Kosten der Konzernzentrale mehr Eigenverantwortung.


© Reuters 2021
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
ABB LTD -4.23%31.5 verzögerte Kurse.27.48%
SCHNEIDER ELECTRIC SE -3.28%151.58 Realtime Kurse.28.13%
SIEMENS AG -5.43%145.24 verzögerte Kurse.23.59%
Alle Nachrichten zu ABB LTD
24.11.Versicherer Zurich und SBB schicken Personal zurück ins Homeoffice
RE
24.11.BlackRock beteiligt sich an Ionity, einem Unternehmen, das E-Autos auflädt, mit einer F..
MR
23.11.JPMorgan belässt ABB auf 'Neutral' - Ziel 32 Franken
DP
23.11.ABB unterstützt die Modernisierung des Walzwerks von Global Steel Wire in Spanien
MT
22.11.Aktien Schweiz schließen etwas leichter - Julius Bär unter Druck
DJ
19.11.Aktien Schweiz schließen knapp behauptet - Logitech fest
DJ
18.11.ABB erwirbt Minderheitsbeteiligung an Sevensense Robotics
MT
18.11.ABB investiert in ETH-Start-up Sevensense für autonome mobile Roboter
AW
18.11.Zume setzt ABB-Roboter und -Technologie zur Entwicklung umweltfreundlicher Verpackungen..
MT
17.11.Aktien Schweiz schließen auf Rekordniveau - ABB weiter fest
DJ
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu ABB LTD
26.11.ABB : How ABB Ability™ eMine allows industry to “do mining in a better way&rdq..
PU
25.11.ABB SHARE BUYBACKS :  November 18, 2021 - November 24, 2021
AQ
24.11.BlackRock joins e-car charging venture Ionity in $788 million funding round
RE
23.11.TRACKINSIGHT : L&G Battery Value-Chain UCITS ETF closing in on "tres commas" in assets
TI
23.11.ABB to Help Modernize Global Steel Wire's Rolling Mill in Spain
MT
22.11.ABB : enables modernization of steel rolling mill in Spain and deploys augmented reality f..
PU
18.11.ABB SHARE BUYBACKS :  November 11, 2021 - November 17, 2021
AQ
18.11.ABB to Take Minority Stake in Sevensense Robotics
MT
18.11.ABB : partners with start-up Sevensense to drive next generation autonomous mobile robots
PU
18.11.Zume to Use ABB Robots, Tech to Develop Green Packaging
MT
Weitere Nachrichten auf Englisch
Analystenempfehlungen zu ABB LTD
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2021 29 009 Mio - 25 631 Mio
Nettoergebnis 2021 4 286 Mio - 3 787 Mio
Nettoverschuldung 2021 1 158 Mio - 1 023 Mio
KGV 2021 15,9x
Dividendenrendite 2021 2,58%
Marktkapitalisierung 67 980 Mio 67 988 Mio 60 064 Mio
Marktkap. / Umsatz 2021 2,38x
Marktkap. / Umsatz 2022 2,25x
Mitarbeiterzahl 105 000
Streubesitz 84,1%
Chart ABB LTD
Dauer : Zeitraum :
ABB Ltd : Chartanalyse ABB Ltd | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends ABB LTD
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendNeutralAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 22
Letzter Schlusskurs 34,12 $
Mittleres Kursziel 37,14 $
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 8,84%
Verlauf des Gewinns je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Björn Klas Otto Rosengren Chief Executive Officer
Timo J. Ihamuotila Chief Financial Officer
Peter R. Voser Chairman
Jacob Wallenberg Vice Chairman
David Edward Constable Independent Non-Executive Director
Branche und Wettbewerber