Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Nyse  >  3D Systems Corporation    DDD

3D SYSTEMS CORPORATION

(DDD)
  Report
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NachrichtenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchennachrichtenMarketScreener AnalysenAnalystenempfehlungen

GNW-News: 3D Systems gibt die branchenweit erste skalierbare, vollintegrierte Additive-Manufacturing-Plattform bekannt

21.03.2017 | 11:17

    3D Systems gibt die branchenweit erste skalierbare, vollintegrierte
Additive-Manufacturing-Plattform bekannt


* Die neue Plattform wird die Produktion von kundenspezifischer Massenware und
    komplexen Endteilen transformieren und gleichzeitig die Anforderungen an die
    Haltbarkeit und Wiederholbarkeit von Produktionsumgebungen erfüllen
  * Erste Lieferung erfolgte an ein Industrieunternehmen der Fortune 50

CHICAGO, 20. März 2017 (GLOBE NEWSWIRE) -- Entsprechend seiner Strategie, 3D-
Produktions-Workflows zu transformieren, kündigte das Unternehmen 3D Systems
(NYSE:DDD) heute die branchenweit erste modulare, skalierbare und
vollintegrierte Plattform für additive Fertigung (Additive Manufacturing) an.
3D Systems bahnbrechende Figure-4-Fertigungsplattform produziert Kunststoffteile
über 50 Mal schneller als aktuelle Systeme, was die Gesamtbetriebskosten
erheblich reduziert und gleichzeitig überzeugende Wettbewerbsvorteile gegenüber
herkömmlichen Methoden bietet.

Ein Foto zu dieser Ankündigung ist verfügbar unter
http://www.globenewswire.com/NewsRoom/AttachmentNg/4d3900cc-
7a84-4f8c-83e2-437897af7887

Auf der Basis seiner revolutionären Figure-4-Technologie ermöglicht die neue
Plattform von 3D Systems den Kunden, Konfigurationen maßzuschneidern und
Materialien auszuwählen, die spezifischen Anwendungen entsprechen. Die
Konfigurationen reichen von Einzeldruck-Maschinen bis hin zu vollautomatisierten
Massenproduktionssystemen mit 16 oder mehr Druck-Engines, automatisierter
Materialbereitstellung und integrierter Nachbearbeitung.

Das Unternehmen lieferte kürzlich das erste System an einen Fortune-50-
Industriekunden aus und plant, die kundenspezifischen Lieferungen während der
zweiten Hälfte von 2017 noch zu steigern.

"Wir glauben, dass unsere bahnbrechende Figure-4-Plattform das verarbeitende
Gewerbe revolutionieren wird, indem wir die Produktion von kundenspezifischer
Massenware und komplexen Endteilen durch überzeugende Gesamtbetriebskosten im
Vergleich zu herkömmlichen Methoden transformieren werden", sagte Vyomesh Joshi
(VJ), President und CEO von 3D Systems. "Während andere erst jetzt die
Notwendigkeit des Umstiegs von der Prototyperstellung zur Produktion erkennen,
liefern wir echte Lösungen für alle wichtigen vertikalen Märkte und
Anwendungen,
die den Kunden schon heute helfen, ihre Probleme zu lösen."

+-----------------------------------------------------------------------------+
| Veranschaulichendes Beispiel - Figure 4 ggü. herkömmlichem SLA*             |
+--------------------------------------------------------+--------------------+
| Figure 4 Produktionskonfiguration mit 16 Druck-Engines |    Verbesserung    |
+--------------------------------------------------------+--------+-----------+
| Drucker erforderlich                                   | 225 x  |  Weniger  |
+--------------------------------------------------------+--------+-----------+
| Jahresdurchsatz pro Drucker (Drucke)                   | 225 x  |   Höher   |
+--------------------------------------------------------+--------+-----------+
| Stellflächenbedarf (sq ft)                             |  26 x  | Geringer  |
+--------------------------------------------------------+--------+-----------+
| Drucker-Instandhaltungsarbeit                          |  45 x  | Geringer  |
+--------------------------------------------------------+--------+-----------+
| Arbeitskosten                                          |  4 x   | Geringer  |
+--------------------------------------------------------+--------+-----------+
| Erstinvestition                                        |  23 x  | Geringer  |
+--------------------------------------------------------+--------+-----------+
| TCO - 5 Jahre, gesamte Flotte                          | 3,5 x  | Geringer  |
+--------------------------------------------------------+--------+-----------+
| Teil (1 Million Einheiten pro Jahr)                    |    Verbesserung    |
+--------------------------------------------------------+--------+-----------+
| Kosten pro Teil (in Dollar)                            | 71   % | Geringer  |
+--------------------------------------------------------+--------+-----------+
| Durchschn. Druckzeit pro Teil (in Std.)                | 14,1 x | Schneller |
+--------------------------------------------------------+--------+-----------+
| Materialabfall (in Gramm)                              | 1,5 x  | Geringer  |
+--------------------------------------------------------+--------+-----------+

  * Weniger Drucker mit besserem Durchsatz führen zu niedrigeren
    Investitionskosten und höherer Materialnutzung.
  * Die Kosten je mit Figure 4 produziertem Teil betragen etwa 30 % im Vergleich
    zum herkömmlichen SLA.

Im Rahmen seiner vertikalen Strategie wird 3D Systems eine seiner anfänglichen
Lösungen für den milliardenschweren Dentalmarkt vorstellen, die auf der Figure-
4-Plattform und seinen NextDent-Materialien basiert. Kunden können die Lösung
vom 21. bis 25. März bei der International Dental Show (IDS) 2017 in Köln
erleben.

Das Unternehmen beabsichtigt, die Figure-4-Plattform im Laufe der Zeit für immer
mehr Anwendungen zu erweitern, um kundenspezifischen Anforderungen im
Gesundheitswesen, in der Luftfahrt, in der Automobilindustrie und im Bereich der
langlebigen Güter Rechnung zu tragen.

Zukunftsgerichtete Aussagen
Bestimmte Aussagen in dieser Pressemitteilung, die sich nicht auf historische
oder aktuelle Tatsachen beziehen, sind zukunftsgerichtete Aussagen im Sinne des
Private Securities Litigation Reform Act aus dem Jahr 1995. Zukunftsgerichtete
Aussagen unterliegen bekannten und unbekannten Risiken, Ungewissheiten und
anderen Faktoren, die zu einer grundlegenden Abweichung der tatsächlichen
Ergebnisse, Leistungen oder Erfolge des Unternehmens von den historischen
Ergebnissen oder von den in diesen zukunftsweisenden Aussagen zum Ausdruck
gebrachten oder implizierten künftigen Ergebnissen führen können. In vielen
Fällen lassen sich zukunftsgerichtete Aussagen durch Begriffe wie "glaubt",
"Glaube", "erwartet", "kann", "wird", "schätzt", "beabsichtigt", "vorhersagen",
"plant", durch die Verneinung dieser Begriffe oder durch andere vergleichbare
Ausdrücke identifizieren. Zukunftsgerichtete Aussagen basieren auf
Überzeugungen, Annahmen und aktuellen Erwartungen des Managements und können
Kommentare im Hinblick auf die Überzeugungen des Unternehmens und Erwartungen
hinsichtlich zukünftiger Ereignisse und Trends enthalten, die das Geschäft des
Unternehmens beeinflussen können und zwangsläufig mit Unsicherheiten behaftet
sind, von denen sich viele dem Einfluss des Unternehmens entziehen. Die in den
regelmäßig bei der Securities and Exchange Commission eingereichten Dokumenten
unter den Überschriften "Forward-Looking Statements" und "Risk Factors"
beschriebenen Faktoren sowie andere Faktoren können dazu führen, dass die
tatsächlichen Ergebnisse erheblich von den in den zukunftsgerichteten Aussagen
dargestellten oder vorhergesagten Ergebnissen abweichen. Auch wenn das
Management der Ansicht ist, dass die in zukunftsgerichteten Aussagen
wiedergegebenen Erwartungen angemessen sind, stellen solche Aussagen keine
Garantie für künftige Leistung oder Ergebnisse dar und sollten auch nicht als
Garantie verstanden werden. Außerdem handelt es sich nicht notwendigerweise um
genaue Angaben zu den Zeiten, zu denen diese Leistung oder diese Ergebnisse
erreicht werden. Die enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen gelten nur für den
Zeitpunkt, zu dem sie gemacht werden. 3D Systems übernimmt keine Verpflichtung
zur Aktualisierung oder Überprüfung der vom Management oder im Namen des
Unternehmens getroffenen zukunftsgerichteten Aussagen, weder aufgrund
zukünftiger Entwicklungen, späterer Ereignisse oder Umstände noch aus anderen
Gründen.

Über 3D Systems

3D Systems bietet umfassende 3D-Produkte und -Dienstleistungen, darunter 3D-
Drucker, Druckmaterialien, On-Demand-Fertigungsleistungen und digitale Design-
Tools an. Sein Ökosystem unterstützt fortschrittliche Anwendungen vom Produkt-
Design-Shop über die Fertigungshalle bis zum Operationssaal. Zu den
Präzisionsleistungen von 3D Systems für das Gesundheitswesen gehören
Simulation,
virtuelle OP-Planung und das Drucken von medizinischen und zahnmedizinischen
Geräten sowie von patientenspezifischen chirurgischen Instrumenten. Als Urheber
des 3D-Drucks und als Entwickler zukunftsweisender 3D-Lösungen hat 3D Systems in
seiner 30-jährigen Geschichte Fachkräften und Unternehmen ermöglicht, ihre
Entwürfe zu optimieren, ihre Arbeitsabläufe zu transformieren, innovative
Produkte auf den Markt zu bringen und neue Geschäftsmodelle voranzutreiben.

Weitere Informationen über das Unternehmen finden Sie unter www.3dsystems.com

* Zahlen in den Tabellen sind Schätzwerte, die auf den Ergebnissen der von 3D
Systems in einer Laborumgebung durchgeführten Tests basieren.

Investorenkontakt:
Stacey Witten
E-Mail: investor.relations@3dsystems.com

Pressekontakt:
Diane Parrish
E-Mail: press@3dsystems.com



This announcement is distributed by Nasdaq Corporate Solutions on behalf of Nasdaq Corporate
Solutions clients.
The issuer of this announcement warrants that they are solely responsible for the content,
accuracy and originality of the information contained therein.
    
Source: 3D Systems Corporation via GlobeNewswire






© dpa-AFX 2017
Alle Nachrichten auf 3D SYSTEMS CORPORATION
12.06.AKTIE IM FOKUS : Adobe Systems nach Zahlen wieder gen Rekordhoch unterwegs
DP
12.06.Credit Suisse hebt Ziel für Adobe Systems auf 425 Dollar
DP
12.06.JPMorgan hebt Ziel für Adobe Systems auf 430 Dollar
DP
12.06.IMMUNODIAGNOSTIC SYSTEMS HOLDINGS PL : Veröffentlichung des Jahresergebnisses
12.06.Google kontert Patentklage von Sonos mit eigenen Vorwürfen
DP
11.06.Berlin will gemeinsame Corona-Standards mit Reiseländern
RE
08.06.Daimler Trucks bündelt Brennstoffzellen-Aktivitäten in neuer Firma
DP
05.06.Opel tritt bei betrieblicher Altersvorsorge auf die Kostenbremse
DP
05.06.TOBILA SYSTEMS INC. : Veröffentlichung des Halbjahresergebnisses
04.06.VW hebt Golf-Lieferstopp auf - Software-Update für Notrufsystem
DP
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu 3D SYSTEMS CORPORATION
17.11.3D : Receives FDA Clearance for Vantage Ankle PSI - Expands VSP Surgical Plannin..
AQ
17.11.3D : Receives FDA Clearance for Vantage Ankle PSI – Expands VSP Surgical P..
PU
17.11.3D Systems Receives FDA Clearance for Vantage® Ankle PSI – Expands VSP®..
GL
12.11.3D SYSTEMS CORP : Change in Directors or Principal Officers (form 8-K)
AQ
12.11.3D : Unveils Advancements in Creation of World's Largest, Fastest Powder Metal 3..
AQ
12.11.3D Systems Unveils Advancements in Creation of World's Largest, Fastest Powde..
GL
06.11.3D SYSTEMS CORP : Results of Operations and Financial Condition, Regulation FD D..
AQ
06.11.3D : Veterans Health Administration Collaboration Transforms Patient Care for U...
AQ
05.11.3D : Management's Discussion and Analysis of Financial Condition and Results of ..
AQ
05.11.3D SYSTEMS : 3Q Earnings Snapshot
AQ
Weitere Nachrichten auf Englisch