Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  News  >  Business Leaders  >  Business Leaders Biografien

Business Leaders

Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & DevisenRohstoffeZinssätzeBusiness LeadersTermineSektoren 
ÜbersichtAlle ArtikelMeistgelesene ArtikelBusiness Leaders Biografien
Portrait de Oleg Deripaska
Geburtstag : 02.01.1968
Geburtsort : Russland
Vermögen : 1 376 435 444 USD
Wohnsitz : Russland
Größte Unternehmen :
Keine Verbindung verfügbar

Übersicht 
Mr. Oleg V. Deripaska is President & Director at En+ Group Ltd., Chairman at AKME-Engineering OJSC, a Director General at Rusal Global Management BV, President & Executive Director at United Co. RUSAL Plc, Chairman of the Supervisory Board at Basic Element LLC, Vice President at The Russian Union of Industrialists & Entrepreneurs, Chairman-Management Board at International Chamber of Commerce (Russia), and a Member at Competitiveness & Entrepreneurship Council.

He is on the Board of Directors at En+ Group Ltd., Russian Machines JSC, United Co. RUSAL Plc, Basic Element LLC, The State Academic Bolshoi Theatre of Russia, Moscow State University Lomonosov, State University of St. Petersburg, and The Brasilinvest Group.

Mr. Deripaska was previously employed as Non-Executive Director by MMC Norilsk Nickel PJSC.

He also served on the board at Irkutskenergo OJSC.

He received his undergraduate degree from Moscow State University Lomonosov and a graduate degree from the Plekhanov Russian University of Economics.


Anteile an Oleg Deripaska 
NameAktien%Wert
STRABAG SE28 500 00125,9%835 890 494 USD
EN& GROUP PLC ORD74 785 71415,0%403 842 856 USD
Ingosstrakh OSAO (INGS)
Versicherungen - Multiline
250 000 00010,0%125 000 000 USD
United Company Rusal Plc (0486)
Aluminium
35 374 0650,23%11 702 094 USD


Biografie von Oleg Deripaska 
Oleg Wladimirowitsch Deripaska (RuS|Оле́г Влади́мирович Дерипа́ска; * 2. Januar 1968 in Dserschinsk, Oblast Nischni Nowgorod) ist einer der jüngsten russischen Oligarchen und mit einem geschätzten Vermögen von 8,8 Milliarden US-Dollar der vierzehntreichste Mann Russlands.
[Олег Владимирович.jpg|miniatur|rechts|Oleg Wladimirowitsch Deripaska]

Leben
Oleg Deripaska studierte Betriebswirtschaft an der Plechanow-Akademie für Wirtschaft Moskau und Physik an der Lomonossow-Universität.

Nach dem Zusammenbruch der Sowjetunion begann seine Karriere an der Rohstoffbörse in Moskau. Er spezialisierte sich auf den Handel mit Aluminium und auf Aluminiumaktien. Damit legte er den Grundstock seines Vermögens. Mit dem damit verdienten Geld kaufte er Arbeitern in ganz Russland Werkanteile ab, so z. B. bei der Firma Sajansk Aluminium. Im Alter von 26 Jahren war er damit bereits in den Aufsichtsrat dieses Aluminiumunternehmens aufgestiegen. Oleg Deripaskas Investitionen im sehr profitablen russischen Metallhandel führten dazu, dass aus Sajansk Aluminium der Siberian Aluminium Konzern (SIBAL) hervorging. Im Jahr 2000 fusionierten SIBAL und die Aluminiumbeteiligungen des Sibneft-Konzerns, dessen Besitzer Roman Abramowitsch ein guter Freund Deripaskas ist, zu RUSAL, dem heute weltweit größten Aluminiumkonzern (nach der Fusion von RUSAL und SUAL im Mai 2007). Deripaska schaffte es innerhalb von nur sechs Jahren, den größten russischen Automobilhersteller GAS aus den roten Zahlen zu bringen.

In jüngster Zeit konkurriert Deripaska mit Wladimir Potanin, einem anderen russischen Oligarchen, um die Vorherrschaft bei Norilsk Nickel. Beide halten derzeit jeweils 25 % der Anteile an dem russischen Rohstoffkonzern

Beteiligungen
Über die zu 100 Prozent in seinem Besitz befindliche Vermögensholding Basic Element kontrolliert Deripaska seine Unternehmensbeteiligungen, wie:

  • 66 % an RUSAL
  • Nach einem Bericht der Zeitung Wedomosti, der im August 2007 erschienen ist, hat Oleg Deripaska etwa fünf Prozent der General-Motors-Aktien auf dem offenen Markt gekauft. Er plane nicht, diesen Anteil weiter zu erhöhen.
  • Mehrere kleinere Beteiligungen an Stromerzeugern, Flugzeugbauunternehmen und Holzkonzernen, die der Absicherung seines Aluminiumimperiums dienen (z. B. billiger Strom für die Aluminiumwerke).
  • Im Jahr 2010 erwirbt Deripaska neuerlich einen 17 % Anteil des österreichischen Bauunternehmens Strabag und hat noch bis 2014 eine Option auf weitere 8 %. Die Strabag erhält im Gegenzug eine 26 % Beteiligung am führenden russischen Straßenbaukonzern Transstroy. Deripaska besaß bereits vor der Finanzkrise 25 %, musste diese aber wieder verkaufen.

Politik

Oleg Deripaska gehört zu den russischen Oligarchen, die weitgehend auf politische Aktivitäten verzichten. Ihm werden sehr gute Beziehungen zu Russlands Präsidenten Wladimir Putin nachgesagt.

In einem Interview mit der spanischen Zeitung El País kritisierte Deripaska die Marktreformen des ehemaligen russischen Ministerpräsidenten Jegor Gaidar 1992 bis 1994 und empfahl China und Japan als Vorbild. Das amerikanische Entwicklungsmodell lehnt er ab, weil es den Drang nach Bereicherung um jeden Preis fördert.

Trivia
Deripaska ist mit Paulina Jumaschewa verheiratet, deren Vater Walentin Jumaschew ehemaliger Chef der Präsidialverwaltung von Jelzin und in zweiter Ehe mit Tatjana Djatschenko, einer Tochter Boris Jelzins verheiratet ist. Gemeinsam haben sie zwei Kinder.
Im September 2006 erregte Deripaska Aufmerksamkeit, als er bekannt gab, für 350 Millionen US-$ den englischen Premier-League-Verein FC Arsenal übernehmen zu wollen. Das Angebot wurde jedoch von Arsenal zurückgewiesen. Im Herbst 2012 gab es erneut Gerüchte, dass Deripaska Anteile am AC Mailand erwerben möchte, dies wurde jedoch von Leuten seines Umfelds dementiert.

Da Deripaska den Aufbau seines Wirtschaftsimperiums zu großen Teilen aus Krediten finanziert hatte, erlitt er, wie die Mehrzahl der russischen Magnaten, infolge der Finanzkrise ab September 2008 riesige Verluste. Deripaska musste in diesem Zusammenhang aus mehreren Beteiligungen an internationalen Firmengruppen aussteigen. Darunter war auch eine Beteiligung von 25 % an der österreichischen Strabag, die er 2007 für mehr als 1 Mrd. Euro erworben hatte.

2011 wurde Deripaska von spanischen Strafverfolgungsbehörden verdächtigt, gemeinsam mit dem usbekischen Unternehmer Iskander Makhmudov Geldwäsche begangen zu haben.

Heute lebt Deripaska mit seiner Familie in Moskau.

Quellen


Source @ Wikipedia
Rédaction en cours...


Meistgelesene News 
22.01.ELON MUSK : Bei Tesla ist weiterhin Vorsicht geboten
MA
20.01.SHERYL SANDBERG : Wir haben uns geändert
DP
22.01.KASPER RORSTED : Adidas-Chef Rorsted: '2019 wird ein gutes Jahr für uns'
AW
21.01.SERGIO ERMOTTI : Q4-Ergebnis von 960 Millionen US-Dollar erwartet
AW
22.01.TIDJANE THIAM : Credit Suisse-Chef Thiam spricht von schwierigem vierten Quartal
AW
17.01.PIERRE FABRE : Pierre Fabre und Partner Array BioPharma geben ein medianes Gesamtüberleben von 15,3 Monaten bei der Sicherheits-Lead-in-Phase der Phase-3-Studie bekannt
BU
18.01.HASSO PLATTNER : Neue Wege bei der Zusammenarbeit mit Kunden
PU
20.01.FRANK APPEL : Keine Angst vor Protektionismus
DP
21.01.ROBERT KAPITO : UBS stellt einen Investitionsfahrplan zur Erreichung der Nachhaltigkeitsziele der UN vor
PU
17.01.CARLOS GHOSN : Anwalt von Ghosn kämpft weiter für Freilassung auf Kaution
DP
Mehr News


© 2019 People and Ownership :   
Werbung
Oleg Deripaska : Verbindungen 
Keine Verbindung verfügbar


Aktuelle Nachrichten zu Oleg Deripaska 
2018Verwaltungsratschef von russischem Aluminiumkonzern tritt zurück
AW
2018Presseschau vom Wochenende 50 (15./16. Dezember)
AW
2018PUTIN : Geschäftsleute sollen selbst über Davos-Teilnahme entscheiden
DP
2018Russland droht mit Boykott des Weltwirtschaftsforums
DP
2018KREML WARNT WELTWIRTSCHAFTSFORUM : Oligarchen nicht ausladen
DP
2018MORNING BRIEFING : International
AW
2018OLEG DERIPASKA : Oligarch Deripaska verzichtet nach US-Sanktionen auf Staatshilfe
DP
Mehr News


Bekannte Business Leaders 
Frank Appel Mary Barra Jeff Bezos Richard Branson Warren Buffett Hubert Burda Tim Cook Michael Dell Oleg Deripaska Jamie Dimon Larry Ellison Sergio Ermotti Laurence Fink Albert Frère Bill Gates Carlos Ghosn David Henry Carl Icahn Robert Iger Edward Lampert Ping Li Daniel Loeb Jack Ma Lakshmi Mittal Leslie Moonves Elon Musk Peter Nicholas Hasso Plattner Wolfgang Porsche Patrick Pouyanné Thomas Rabe Sumner Redstone Alexandre Ricard Stéphane Richard Xavier Rolet Sheryl Sandberg Charles Schwab Igor Sechin Masayoshi Son George Soros Martin Sorrell Ulrich Spiesshofer Tidjane Thiam Patrick Thomas Hans Vestberg François Villeroy De Galhau Axel Weber John Williamson Dieter Zetsche Mark Zuckerberg
A-Z Business Leaders