Business Leaders

Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & ForexRohstoffeZinssätzeBusiness LeadersInstitutionelle AnlegerTermineSektoren 
HomeAlle NewsMeistgelesene ArtikelBusiness Leaders Biografien
Geburtstag : 31.10.1964
Geburtsort : Hangzhou (Province de Zhejiang) - China
Biografie : Jack Ma is the CEO of Alibaba Group, the Chinese leader in e-commerce with counts five companies...

Analyse: Chinas regulatorisches Tauwetter lässt Investoren gespannt, aber verunsichert zurück

10.06.2022 | 09:23
People are seen at Beijing's tech hub Zhongguancun

Während die chinesischen Behörden signalisieren, dass ein zweijähriges hartes Durchgreifen gegen den heimischen Technologiesektor vorbei ist, sind die internationalen Investoren erleichtert, aber dennoch nicht bereit, die Regierung beim Wort zu nehmen.

Ausländische Investoren kehren seit Mai an die Festlandmärkte zurück, nachdem die strengen COVID-19-Bestimmungen gelockert wurden und Chinas höchste politische Entscheidungsträger, darunter Vizepremier Liu He, versprochen haben, die von einer Rezession bedrohte Wirtschaft zu unterstützen.

Deutlichere Anzeichen dafür, dass die regulatorischen Maßnahmen, die den Technologiesektor lähmten, nachlassen, gab es diese Woche mit Berichten, dass das Ride-Hailing-Unternehmen Didi Global und die Ant Group des Milliardärs Jack Ma, die Fintech-Tochter des Mischkonzerns Alibaba, aus der behördlichen Enge herauskommen.

Dennoch haben die Verlockungen eines angeschlagenen und billigen Marktes und die Aussicht auf wirtschaftliche Anreize im Inland die Anleger nicht vollständig überzeugt.

"Ich glaube nicht, dass wir das harte Durchgreifen endgültig hinter uns haben, denn die Chinesen werden tun, was sie tun müssen, wenn sie Lust dazu haben. So einfach ist das leider", sagte Jimmy Lee, Geschäftsführer von The Wealth Consulting Group, einer Vermögensverwaltungsfirma.

Lee geht davon aus, dass die in den USA notierten Aktien chinesischer Unternehmen volatil bleiben werden, aber er sagt: "Im Moment glaube ich, dass die Regierung ihre Wirtschaft wiederbeleben will und den Anlegern Grund zum Optimismus gibt."

Die Nachricht vom Donnerstag, dass die chinesische Zentralregierung der Ant Group vorläufig grünes Licht für die Wiederaufnahme des Börsengangs gegeben hat, ist in gewisser Hinsicht der Schlusspunkt unter ein hartes Durchgreifen, das mit dem Abwürgen des Börsengangs im November 2020 begann.

Ein in Shanghai ansässiger Fondsmanager, der nicht namentlich genannt werden möchte, sagte, dass ein Börsengang von Ant oder der Abschluss der Umstrukturierung ein sehr positives Signal an den Markt senden würde, aber er warnt, dass Ant technisch noch nicht bereit für einen Börsengang ist, da es noch nicht die notwendigen Lizenzen für sein umgestaltetes Geschäft erhalten hat, und dass "selbst wenn es börsennotiert ist, Ant ein ganz anderes Tier geworden ist".

Andy Maynard, Leiter der Aktienabteilung von China Renaissance, kauft chinesische Aktien, während er darauf wartet, dass der Börsengang von Ant tatsächlich stattfindet.

"Der Druck der Regulierungsbehörden lässt zähneknirschend nach", so Maynard. "Wenn die Wirtschaft noch positiv wäre und COVID kein Problem wäre, würden sie immer noch mit dem Hammer auf die Köpfe der Tech-Branche einschlagen.

ZWEI VON DREI

Alibaba ist die größte Position in den Büchern von Thomas Hayes, Vorsitzender und geschäftsführendes Mitglied von Great Hill Capital, einem in New York ansässigen Hedgefonds. Für Hayes war der Wendepunkt, als Ant die Vorsitzende der Hongkonger Börse, Laura Cha, in diesem Monat in den Vorstand berief. Er wartet nun darauf, dass sich seine These einer bedeutenden Rallye bewahrheitet.

"Es wird auf dem Weg dorthin Rückschläge und Unebenheiten geben, aber das Blatt hat sich gewendet", sagte Hayes und fügte hinzu, dass der rund 60-prozentige Anstieg von Alibaba seit März nur der Anfang dessen war, was er als starke Rallye erwartet.

Brian Jacobsen, ein leitender Anlagestratege bei Allspring Global Investments, einem Vermögensverwalter mit Sitz in Charlotte, North Carolina, dessen Team sich jetzt für chinesische Aktien erwärmt, sagte, die Unsicherheiten blieben bestehen, aber man erwarte, dass China weniger streng sein werde.

"Irgendwann müssen die Anleger die Risiken einfach akzeptieren und entscheiden, ob die Preise tief genug gesunken sind", sagte er.

Festlandaktien sind billig. Den Daten von Refinitiv zufolge werden die Gewinne chinesischer Unternehmen im Jahr 2022 voraussichtlich um 12,4 % steigen, aber ihr 12-Monats-Kurs-Gewinn-Verhältnis liegt bei 9,62, dem zweitniedrigsten in Asien nach Südkorea.

Ausländische Investoren sind seit dem 27. Mai auf Kaufkurs, wie aus den Daten des Stock Connect-Programms hervorgeht, das die Märkte des Festlands mit Hongkong verbindet. Bis zum 9. Juni haben sie A-Aktien im Wert von 29,6 Mrd. Yuan (4,4 Mrd. $) gekauft, gegenüber 16,8 Mrd. Yuan im gesamten Mai.

"Wir haben gesehen, dass einige Gelder aus dem Ausland zurückkommen, darunter auch langfristige Gelder, die nicht sofort abfließen. Geld aus dem Nahen Osten, aus Europa und sogar aus den USA", sagte der Fondsmanager aus Shanghai.

Von den drei großen Risiken für die Wirtschaft - Regulierung, COVID-19-Sperren und das Risiko, dass chinesische Aktien von den US-Börsen genommen werden - ist den Anlegern bewusst, dass das letzte immer noch ein großes Risiko ist.

Der S&P China ADR-Index ist seit November 2020, dem Monat, in dem der Börsengang von Ant ins Stocken geriet und die Regulierungsmaßnahmen begannen, um 55% gefallen.

Die Aktien von Alibaba sind seit Ende April um mehr als ein Drittel gestiegen, liegen aber immer noch um fast zwei Drittel unter ihrem Höchststand von Ende Oktober 2020.

"Ich kann sagen, dass das Verschwinden von Jack Ma immer noch ein Faktor ist, der meine Meinung darüber beeinflusst, wie die Realität der freien Märkte in China aussieht und wie sich dies auf die Bewertungen bestimmter Unternehmen auswirken kann", sagte Jimmy Lee.


© MarketScreener mit Reuters 2022
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
ALIBABA GROUP HOLDING LIMITED -0.08%90.99 verzögerte Kurse.-23.23%
CHINA RENAISSANCE HOLDINGS LIMITED -3.51%8.53 verzögerte Kurse.-40.19%
DIDI GLOBAL INC. 0.65%3.09 verzögerte Kurse.-38.35%
UNITED STATES DOLLAR (B) / CHINESE YUAN IN HONG KONG (USD/CNH) -0.44%6.72293 verzögerte Kurse.6.32%