Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  News  >  Business Leaders  >  Alle Artikel

Business Leaders

Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & DevisenRohstoffeZinssätzeBusiness LeadersTermineSektoren 
ÜbersichtAlle ArtikelMeistgelesene ArtikelBusiness Leaders Biografien
Alter : 74
Wohnsitz : Unbekannt
Größte Unternehmen : SAP SE
Biografie : Founder of SAP SE, D-LABS GmbH, INCHRON GmbH and Hasso-Plattner-Institut für Softwaresystemtechnik G

Hasso Plattner: „Flexibilität ist entscheidend für das intelligente Unternehmen“

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
08.06.2018 | 08:28

In der schnelllebigen Welt der IT möchte jeder Technologieanbieter seine Produkte und Lösungen als 'intelligent' anpreisen. Tatsache ist aber, dass SAP, genauer gesagt sein Mitgründer Dr. Hasso Plattner, seit geraumer Zeit beim intelligenten Unternehmen eine Vorreiterrolle einnimmt.

Nach Plattners Ansicht ist das intelligente Unternehmen die 'logische Konsequenz', wenn moderne Technologie auf traditionelle Geschäftsprozesse trifft. Klar ist aber: Beim intelligenten Unternehmen geht es um weit mehr als die Modernisierung von herkömmlichen ERP-Systemen. Und für die SAP war es ein langer Weg, der sich aber gelohnt hat. Die beträchtlichen Investitionen, die SAP getätigt hat - 50 Mrd. US-Dollar seit 2010 -, um das Konzept des intelligenten Unternehmens auszubauen, werden sich jetzt auf vielen verschiedenen Ebenen bezahlt machen.

'Wer intelligent sein will, muss schnell reagieren', unterstrich Plattner in seiner Keynote vor Tausenden von Kunden und Partnern auf der SAPPHIRE NOW, der jährlichen SAP-Kundenkonferenz, die diese Woche in Orlando stattfindet. 'Wir haben einiges unternommen, um die Entwicklung unserer Systeme zu beschleunigen. Aber wir sollten bei der Implementierung unserer Services viel schneller sein.'

Mit der In-Memory-Datenbank zum intelligenten Unternehmen

Seit Jahren spricht Plattner in Vorträgen über die Vorteile von SAP HANA, der bahnbrechenden In-Memory-Datenbank von SAP. 22.000 Kunden profitieren bereits von der außergewöhnlichen Geschwindigkeit und Effizienz dieser Datenbank, durch die es in den IT-Systemen keine redundanten Aggregate mehr gibt, die ja die Hauptursache für schlechte Performance waren. Mit dem intelligenten Unternehmen verspricht Plattner atemberaubende Geschwindigkeit sowie vereinfachten Code und vereinfachte Daten für alle.

'Wir sind mittlerweile über den Berg und können jetzt Anwendungen in Echtzeit entwickeln', sagte Plattner. 'Wir ermöglichen jetzt eine völlig neue Form von Flexibilität.'

Top-Innovationen der SAP HANA Data Management Suite

Wie kann die SAP also ihre Kunden und Partner davon überzeugen, dass ihr intelligentes Portfolio der richtige Weg ist? Mit einer grundsoliden Strategie, die auf die fünf Top-Innovationen der SAP HANA Data Management Suite setzt: Datenpipelines, Textanalyse und Suche, Geodaten und Diagramme, Datenanonymisierung und persistenter Speicher. Der Bereich Textanalyse und Suche beispielsweise verspricht eine Volltextsuche, Navigation und die Verarbeitung natürlicher Sprache für unstrukturierte Daten. Die SAP Cloud Platform wird dabei dafür eingesetzt, alles zu verknüpfen und Anwendungen zu modifizieren.

Und für die Kunden, die an die SAP-Strategie glauben, gibt es einfach keine überzeugenderen Argumente als beispielsweise folgendes: 'SAP HANA bietet einen digitalen Kern, der Daten rasant verarbeiten kann, und ermöglicht unseren Kunden, im Geschäftsbetrieb schnell und flexibel zu agieren', so Bruce Douglas, Senior Vice President beim Energiemanagementdienstleister Itron.

Agil wie ein Start-up

Plattner gibt zwar zu, dass es nicht einfach sei, das intelligente Unternehmen auf den Markt zu bringen, und dass auch die Integration zwischen den Systemen nicht immer perfekt sei.

'Aber wir werden integriert sein', betont Plattner 'Die SAP muss agil wie ein Start-up sein - nicht nur in der Entwicklung, sondern auch bei der Implementierung. Wir müssen kreativ bei der Nutzung der Technologie und der technischen Möglichkeiten sein.'

Mehr über den Mehrwert des intelligenten Unternehmens finden Sie in folgendem Video mit Mala Anand, President des Bereichs SAP Leonardo, die während Plattners Keynote auf die Bühne kam:

SAP SE veröffentlichte diesen Inhalt am 08 Juni 2018 und ist allein verantwortlich für die darin enthaltenen Informationen.
Unverändert und nicht überarbeitet weiter verbreitet am 08 Juni 2018 06:27:08 UTC.

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
1  2  3  4  5  6  7  8  9  10Weiter

Werbung