Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  News  >  Accueil  >  Alle Nachrichten

Business Leaders

Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & ForexRohstoffeZinssätzeBusiness LeadersInstitutionelle AnlegerTermineSektoren 
HomeAlle NachrichtenMeistgelesene ArtikelBusiness Leaders Biografien
Alter : 59
Wohnsitz : Unbekannt
Größte Unternehmen : Deutsche Post AG
Biografie : Frank Appel is on the board of International Post Corp. and Teach For All, Inc. and CEO & Head-Globa

Post stellt schon im November Paket-Rekord ein - Appell an Kunden

27.11.2020 | 13:00
Employees work inside a cold storage facility at a distribution centre of German postal and logistics group Deutsche Post DHL in Gurugram

Düsseldorf (Reuters) - Die Deutsche Post hat ihren Paket-Rekord aus dem vergangenen Jahr in der Bundesrepublik bereits im November eingestellt.

Für Weihnachten rechnet der Bonner Konzern auch wegen dem in der Corona-Krise boomenden Online-Handel mit neuen Höchstmarken. Die Verbraucher ruft die Post nun auf, ihre Weihnachtspakete möglichst früh auf den Weg zu schicken.

"Dieses Jahr rechnen wir mit einem Paketboom, wie wir ihn noch nicht gesehen haben", hatte Konzernchef Frank Appel bereits angekündigt. Im laufenden Jahr hat der Konzern nun in Deutschland bereits rund 1,6 Milliarden Pakete transportiert, wie er am Freitag mitteilte. Im gesamten vergangenen Jahr waren es 1,58 Milliarden Pakete. Für 2020 erwarten die Bonner nun ein Plus von knapp 15 Prozent gegenüber dem Vorjahr: Das entspräche dann insgesamt rund 1,8 Milliarden Paketen. Von Ende November bis Weihnachten geht die Post von neuen Rekordmengen aus und erwartet über elf Millionen Sendungen an Spitzentagen gegenüber durchschnittlich 5,2 Millionen Paketen an gewöhnlichen Tagen. Kunden sollten ihre Weihnachtspakete spätestens am 19. Dezember abschicken, appellierte die Post an die Verbraucher. Auch Konkurrenten der Post hatten erklärt, sie rechneten mit Rekord-Sendungsmengen im Geschäft um die Feiertage.


© Reuters 2020 / Crédit photo © Maxppp
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
DEUTSCHE POST AG -2.06%42.7 verzögerte Kurse.5.43%
1  2  3  4  5  6  7  8  9  10Weiter