Der schwedische Fondsmanager Lansforsakringar Fondforvaltning erklärte am Dienstag, dass er gegen das 56 Milliarden Dollar schwere Gehaltspaket von Tesla-Chef Elon Musk stimmen wird, über das die Aktionäre am Donnerstag abstimmen sollen.

Der Fonds erklärte in einer per E-Mail versandten Erklärung, dass das Vergütungspaket außerhalb dessen liege, was als marktgerecht und angemessen angesehen werden könne.

"Darüber hinaus ist der CEO bereits stark incentiviert, da er der größte Einzelaktionär des Unternehmens ist", sagte der Fonds und begründete seine Absicht, gegen das Vergütungspaket zu stimmen.

Lansforsakringar Fondforvaltning hält nach Angaben des Fonds etwa 0,03% der Aktien des US-amerikanischen Automobilherstellers.