Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  News  >  Wirtschaft & Forex

News : Aktuelle News
Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & ForexRohstoffeZinssätzeBusiness LeadersInstitutionelle AnlegerTermineSektoren 
Alle NachrichtenWirtschaftDevisen & ForexKryptowährungenCybersicherheitPressemitteilungen

dpa-AFX-Überblick: UNTERNEHMEN vom 16.04.2020 - 15.15 Uhr

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
16.04.2020 | 15:21

ROUNDUP: Volkswagen kassiert wegen Corona Prognose - Umsatz und Gewinn sinken

WOLFSBURG - Der weltgrößte Autobauer Volkswagen muss wegen der Coronavirus-Pandemie deutliche Einbußen hinnehmen und traut sich derzeit keine Jahresprognose mehr zu. Weil der Autohandel und die Produktion auch in Europa und Nordamerika seit mehreren Wochen brachliegen, kamen zudem Umsatz und Ergebnis in den ersten drei Jahresmonaten deutlich unter Druck, wie der Dax-Konzern am Donnerstag in Wolfsburg mitteilte. Das Unternehmen habe bereits zahlreiche Gegenmaßnahmen ergriffen, um die Kosten zu senken. Auch die Kassenlage steht verschärft im Fokus der Manager. Am Dividendenvorschlag machte VW aber zunächst keine Abstriche.

ROUNDUP: Zalando-Geschäft zieht wieder an - Aktie legt deutlich zu

BERLIN - Der Internet-Modehändler Zalando blickt nach einem erwartungsgemäß schwachen Quartal infolge der Corona-Pandemie zuversichtlich nach vorne. "Die ersten Wochen im April lassen uns optimistisch auf das zweite Quartal blicken", sagte Finanzvorstand David Schröder am Donnerstag bei der Vorlage vorläufiger Daten für das erste Quartal in Berlin. Im ersten Quartal rutschte Zalando tief in die roten Zahlen. Da sich die Kunden wegen der Corona-Krise auch mit Online-Käufen zurückhielten, konnte Zalando auch nicht von den Ausgangsbeschränkungen und geschlossenen Geschäften profitieren. Inzwischen kehrt die Nachfrage jedoch wieder zurück.

Autohandel unter Druck: Branchenexperte erwartet Rabatte

MÜNCHEN - Für Autokäufer erwartet Branchenexperte Stefan Bratzel goldene Zeiten. Beim Autohandel hätten sich hohe Lagerbestände aufgetürmt, der Verkaufsdruck bei Neu- und Gebrauchtwagen sei hoch: "Rabatte werden notwendig sein", sagte der Wirtschaftsprofessor der Fachhochschule Bergisch Gladbach am Donnerstag. Darüber hinaus stünden staatliche Kaufprämien in Aussicht.

Corona-Krise lässt Gewinn von Morgan Stanley einbrechen

NEW YORK - Die Corona-Krise hat die US-Bank Morgan Stanley im ersten Quartal stark belastet. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum fiel der Gewinn um rund 30 Prozent auf 1,7 Milliarden Dollar (1,6 Mrd Euro), wie das Unternehmen am Donnerstag mitteilte. Wegen der Auswirkungen der Pandemie habe es in den letzten Monaten so viel Marktbewegung, Ungewissheit und Beunruhigung gegeben wie seit der großen Finanzkrise nicht mehr, sagte Vorstandschef James Gorman.

VIRUS/Textilhandel: Begrenzte Ladenöffnung macht Innenstädte unattraktiv

KÖLN - Der Textilhandel hat scharfe Kritik an der Entscheidung von Bund und Ländern geübt, zunächst nur Läden bis zu einer Größe von 800 Quadratmetern zu öffnen. "Das ist eine willkürliche Entscheidung, um zu verhindern, dass die Städte attraktiv sind", sagte der Präsident des Handelsverbandes Textil (BTE), Steffen Jost, am Donnerstag der Deutschen Presse-Agentur. "Die Politik will verhindern, dass die Leute in die Stadt gehen. Das ist wahrscheinlich gelungen."

Stahlkonzern ArcelorMittal besorgt sich Milliarden-Kreditlinie

LUXEMBURG - Der Stahlkonzern ArcelorMittal hat sich mit einer neuen Kreditlinie zusätzliche finanzielle Flexibilität in der Corona-Krise verschafft. Von einem Bankenkonsortium erhielt der weltgrößte Stahlkonzern demnach eine Zusage über weitere Kredite von bis zu 3 Milliarden US-Dollar, wie das Unternehmen am Donnerstag in Luxemburg mitteilte. Damit erhöhe sich die verfügbare Liquidität, die zum Ende des Jahres 2019 bei 10,5 Milliarden Dollar gelegen habe. Darin war bereits eine längerfristige Kreditlinie von 5,5 Milliarden Euro enthalten. Es gebe keinen akuten Bedarf, die neue Kreditzusage zu nutzen, hieß es vom Unternehmen. Der neue Kreditspielraum habe eine Fälligkeit von zwölf Monaten.

VIRUS: Fraport-Aktionäre können Hauptversammlung nur im Internet verfolgen

FRANKFURT - Die Aktionäre des Frankfurter Flughafenbetreibers Fraport können an der diesjährigen Hauptversammlung des Konzerns wegen der Coronavirus-Pandemie nicht persönlich teilnehmen. Die Veranstaltung am 26. Mai werde in voller Länge im Internet übertragen, teilte das im MDax gelistete Unternehmen am Donnerstag in Frankfurt mit. Die Maßnahme diene dem gesundheitlichen Schutz der Aktionäre und weiterer Beteiligter. Die Aktionäre können auf der Fraport-Internetseite ab 5. Mai unter anderem ihr Stimmrecht ausüben, Vollmachten erteilen, Fragen einreichen oder Widerspruch zu Protokoll geben.

VIRUS/ROUNDUP: Easyjet sieht sich für langen Flugstopp gerüstet - Aktie legt zu

LUTON - Der britische Billigflieger Easyjet rüstet sich mit neuen Krediten und dem Verkauf von Jets für einen längeren Stopp des Flugbetriebs. Insgesamt sollen die flüssigen Mittel damit auf etwa 3,3 Milliarden britische Pfund (3,8 Mrd Euro) wachsen, teilte die Rivalin der irischen Ryanair am Donnerstag in Luton bei London mit. Damit werde das Geld selbst dann ausreichen, wenn die Airline ihre Flugzeuge neun Monate lang am Boden lassen müsste.

VIRUS: Bayer will bei Herstellung von Impfstoff gegen Corona helfen

BERLIN - Der Pharma- und Chemiekonzern Bayer will nach der Zulassung eines Impfstoffs gegen das Coronavirus bei der Produktion des Mittels aushelfen. Zurzeit halte das Unternehmen schon Kapazitäten vor, um diese bei Bedarf teilweise umwidmen zu können, sagte Unternehmenschef Werner Baumann in einem am Donnerstag veröffentlichen Podcast mit dem Journalisten Gabor Steingart. Baumann rechnet demnach für Anfang oder Mitte 2021 mit der Zulassung eines Impfstoffs. Zurzeit stellt Bayer keine Impfstoffe her, die Produktion müsste erst wieder hochgefahren werden.

^

Weitere Meldungen

-Evotec baut Nanomedizin durch strategische Partnerschaft aus

-GoPro stellt auf Direktvertrieb um und streicht gut jeden fünften Job

-ROUNDUP/Glyphosat und Co.: Umweltschützer fordern Tempo beim Insektenschutz

-Porsche lässt Produktion weitere Woche ruhen

-ROUNDUP: Diskussion um Krisen-Maßnahmen für Milchprodukte

-ROUNDUP: Hamburg Commercial Bank ohne größere Corona-Belastungen

-ROUNDUP: Amazon lässt Termin für Öffnung französischer Verteilzentren offen

-DHL storniert zusätzliche Abholfahrten bei Onlinehändlern

-Bitkom: Deutsche horten fast 200 Millionen alte Mobilfunkgeräte

-VIRUS: Möbelindustrie klagt über Privilegierung kleinerer Läden

-VIRUS: Frankreich erwägt zeitweise Abschaltung von Atomreaktoren

-Deutsche Frachtflughäfen zählen zu den verkehrsreichsten in Europa

-Chipkonzern TSMC mit robuster Nachfrage im ersten Quartal

-VIRUS: K+S plant virtuelle Hauptversammlung am 10. Juni - Dividende bleibt

-Audi lässt Produktion in Ingolstadt Ende April wieder starten

-TikTok erlaubt Direktnachrichten künftig erst ab 16

-VIRUS: Friseurhandwerk stellt sich auf hohe Nachfrage ein°

Kundenhinweis:

ROUNDUP: Sie lesen im Unternehmens-Überblick eine Zusammenfassung. Zu diesem Thema gibt es mehrere Meldungen auf dem dpa-AFX Nachrichtendienst.

/fba

© dpa-AFX 2020

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
DAX -0.93%12063.57 verzögerte Kurse.-8.95%
EURO / BRITISH POUND (EUR/GBP) 0.00%0.90362 verzögerte Kurse.7.31%
EURO / US DOLLAR (EUR/USD) -0.01%1.1777 verzögerte Kurse.5.33%
MDAX -0.37%26604.78 verzögerte Kurse.-6.03%
MORGAN STANLEY -3.44%48.59 verzögerte Kurse.-4.95%
TAIWAN SEMICONDUCTOR MANUFACTURING COMPANY LIMITED -0.67%447 Schlusskurs.35.05%
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
Aktuelle Nachrichten "Wirtschaft & Forex"
03:18ASX verzögert Blockkettenübergang bis 2023
27.10.US-WAHL : Schon jetzt halb so viele Wähler wie 2016
DP
27.10.Spanien meldet höchste Zahl an Corona-Toten seit Monaten
DP
27.10.Dreyer fordert 'effektiven Wellenbrecher' in Corona-Pandemie
DP
27.10.Merz hält Absage des CDU-Parteitages noch nicht für endgültig
DP
27.10.11 409 Corona-Neuinfektionen in Deutschland
DP
27.10.OPPOSITIONSFÜHRER FORDERT : EU darf Venezuela-Wahl nicht anerkennen
DP
27.10.IPO : Fashionette mit kleiner Handtasche an die Börse
DP
27.10.OTS : Börsen-Zeitung / Showdown im Advent, Kommentar zu den ...
DP
27.10.DEVISEN : Eurokurs im US-Handel zuletzt wieder etwas schwächer
DP
Aktuelle Nachrichten "Wirtschaft & Forex"