Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  News  >  Wirtschaft & Forex

News : Aktuelle News
Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & ForexRohstoffeZinssätzeBusiness LeadersInstitutionelle AnlegerTermineSektoren 
Alle NachrichtenWirtschaftDevisen & ForexKryptowährungenCybersicherheitPressemitteilungen

dpa-AFX-Überblick: UNTERNEHMEN vom 08.10.2020 - 15.15 Uhr

08.10.2020 | 15:22

ROUNDUP: Easyjet erleidet wegen Corona erstmals Jahresverlust - Keine Dividende

LUTON - Die Corona-Krise hat dem britischen Billigflieger Easyjet den ersten Jahresverlust seiner Geschichte eingebrockt. Unternehmenschef Johan Lundgren lotet derzeit weitere Geldquellen aus und hofft auf Unterstützung der britischen Regierung. Denn die Ticketnachfrage bleibt immer noch weit hinter dem Vorkrisenniveau zurück. Im laufenden Quartal werde Easyjet voraussichtlich nur ein Viertel des üblichen Flugprogramms anbieten, teilte die Rivalin von Europas größtem Billigflieger Ryanair am Donnerstag in Luton bei London mit. Entsprechend viel Geld fehlt in der Kasse. An der Börse führten die Nachrichten zu weiteren Verlusten.

ROUNDUP: IBM spaltet Netzwerk-Dienstleistungen ab - Aktie schnellt hoch

ARMONK - Um sich noch stärker auf lukrative Cloud-Dienste auszurichten, spaltet der IT-Riese IBM eine seiner umsatzstärksten Sparten auf. Wie der Konzern am Donnerstag in Armonk mitteilte, soll das IT-Infrastruktur-Geschäft abgetrennt und eigenständig an die Börse gebracht werden. Zur Bewertung machte IBM keine Angaben, das neue Unternehmen solle aber mit rund 4600 Kunden und Aufträgen im Volumen von 60 Milliarden Dollar in den Büchern an den Start gehen.

ROUNDUP 2: Tiefkühlpizzen halten Südzucker auf Kurs - Probleme im Zuckergeschäft

MANNHEIM - Südzucker sieht sich unter anderem dank gut laufender Geschäfte mit Tiefkühlpizzen nach sechs Monaten auf Kurs zu seinen Jahreszielen. Der Nahrungsmittel- und Zuckerproduzent kann zudem auf bessere Ergebnisse im Geschäft mit Biomasse bauen, das bei der börsennotierten Bioethanol-Tochter CropEnergies gebündelt ist. Probleme bereitet dagegen weiter das Zuckergeschäft - hier rechnet der Konzern im laufenden Geschäftsjahr definitiv mit einem Verlust, nachdem er bislang noch einen Gewinn für möglich gehalten hat. Die Anleger reagierten enttäuscht. Die Aktien knickten kurz nach dem Handelsstart um fast neun Prozent auf 15,11 Euro ein. Weniger hatten sie zuletzt Mitte August gekostet.

Milliarden-Deal: Morgan Stanley kauft Vermögensverwalter Eaton Vance

NEW YORK/BOSTON - Die US-Bank Morgan Stanley will ihre Vermögensverwaltung mit einem weiteren milliardenschweren Zukauf ausbauen. Nachdem der New Yorker Finanzkonzern jüngst erst den Billig-Online-Broker E-Trade geschluckt hat, soll nun die Investmentfirma Eaton Vance folgen. Morgan Stanley gab am Donnerstag eine Übernahmevereinbarung bekannt, bei der Eaton Vance mit rund sieben Milliarden Dollar (knapp sechs Mrd Euro) bewertet wird.

ROUNDUP: Dialysekonzern FMC blickt zuversichtlich in Zukunft

BAD HOMBURG - Der Dialysekonzern Fresenius Medical Care (FMC) gibt sich für die kommenden fünf Jahre optimistisch. Bis 2025 solle der Umsatz währungsbereinigt und vor Sondereinflüssen im Durchschnitt jährlich im mittleren einstelligen Prozentbereich zulegen, teilte die Fresenius-Tochter am Donnerstag in Bad Homburg mit. Das Konzernergebnis solle ebenfalls steigen: Dort rechnet FMC währungsbereinigt und vor Sondereinflüssen im Durchschnitt jährlich mit einem Plus im hohen einstelligen Prozentbereich.

US-Kunden greifen bei McDonald's wieder beherzt zu - Aktie steigt

CHICAGO - Die Folgen der Corona-Pandemie beim weltgrößten Fast-Food-Konzern McDonald's lassen weiter nach. Im dritten Quartal fielen die Erlöse auf vergleichbarer Fläche weltweit relativ zum Vorjahreswert um nur noch 2,2 Prozent, wie McDonald's am Donnerstag in Chicago mitteilte. In den USA zogen sie sogar um 4,6 Prozent an, während das internationale Geschäft noch schwächelte. Die Aktien des Konzerns legten im vorbörslichen US-Handel um mehr als ein Prozent zu.

ROUNDUP/'BöZ': Italienische Börse geht wie erwartet an Euronext

FRANKFURT - Der Börsenbetreiber Euronext hat einem Bericht zufolge erwartungsgemäß zusammen mit seinen italienischen Partnern den Kampf um die Borsa Italiana gewonnen. Der bisherige Eigentümer London Stock Exchange (LSE) verkaufe die Mailänder Börse an eine aus Euronext, der staatlichen italienischen Förderbank Cassa Depositi e Prestiti (CDP) und der Bank Intesa Sanpaolo bestehende Gruppe, berichtete die "Börsen-Zeitung" (Donnerstagausgabe) unter Berufung auf Mailänder Finanzkreise. Der Kaufpreis solle bei 3,75 Milliarden Euro liegen. Die offizielle Mitteilung dürfte wohl am Freitag erfolgen.

ROUNDUP: Evotec und Bristol Myers Squibb bauen Alzheimer-Kooperation aus

HAMBURG - Für den Wirkstoffforscher Evotec zahlt sich die Kooperation mit dem Pharmakonzern Bristol Myers Squibb weiter aus. So bauen die Unternehmen ihre Forschungspartnerschaft aus. Im Rahmen der Allianz zur Identifizierung von Therapiemöglichkeiten für neurodegenerative Erkrankungen hätten die Partner einen weiteren Ansatz mit Blick auf die Alzheimer-Krankheit in das Portfolio aufgenommen, teilte Evotec am Donnerstag in Hamburg mit. In diesem Zuge erhält Evotec eine Zahlung in Höhe von 6 Millionen US-Dollar (5,1 Mio Euro). Bei den Anlegern kam das gut an. Die Evotec-Aktien stiegen am Vormittag um 0,96 Prozent auf 22,10 Euro.

ROUNDUP: Elektronikkonzern Samsung mit Gewinnsprung durch gute Chip-Geschäfte

SEOUL - Der Elektronik-Riese Samsung erwartet für das abgelaufene Quartal dank der wieder anziehenden Nachfrage nach Smartphones seiner Galaxy-Reihe sowie eines robusten Chip-Geschäfts einen Gewinnsprung. Der operative Gewinn werde im dritten Quartal 2020 voraussichtlich bei 12,3 Billionen Won (9 Mrd Euro) liegen, teilte das südkoreanische Unternehmen am Donnerstag in Seoul mit. Das wäre ein Anstieg um 58 Prozent im Jahresvergleich und mehr als Analysten dem Marktführer bei Speicherchips, Smartphones und Fernsehern im Durchschnitt zugetraut hatten. Die Aktien büßten dennoch rund 0,3 Prozent ein.

BMW: Könnten auch verschärfte Klimaziele erfüllen

MÜNCHEN - Die steigende Nachfrage nach Plug-in- und Elektroautos belastet den Gewinn von BMW. Finanzvorstand Nicolas Peter sagte am Donnerstag in München, ein Benzin- oder Dieselauto werfe heute natürlich mehr ab als ein E-Auto. Aber die starke Nachfrage auf dem profitablen chinesischen Markt sowie nach Luxusautos wirkten positiv. BMW sei ertragsstark und könnte auch verschärfte CO2-Vorgaben der EU erfüllen.

^

Weitere Meldungen

-ROUNDUP: EU sichert sich Corona-Impfstoff und weitere Dosen Remdesivir

-Streiks schränken Nahverkehr in NRW und Baden-Württemberg ein

-Kanada verbietet Tüten, Strohhalme und Besteck aus Plastik

-US-WAHL: Facebook lässt nach US-Wahl zunächst keine Polit-Werbung zu

-ROUNDUP: Infektiologin warnt vor neuen Engpässen in deutschen Krankenhäusern

-Citigroup muss 400 Millionen US-Dollar Strafe zahlen

-AMS will Integration von Osram mit Wandelanleihen finanzieren

-Schutz für Babys vor Acrylamid: EU-Parlament stoppt Grenzwerte

-Im Saarland gilt Beherbergungsverbot aus Risikogebieten schon

-ROUNDUP: Steigende Corona-Zahlen erschweren Urlaub auch im Inland

-Weniger Übernachtungen: Corona-Delle selbst im August

-Schwache Auftragseingänge bei deutscher Elektroindustrie

-ArcelorMittal schließt Stahlwerk in Polen

-Niederlage für Google im Streit mit französischen Verlegern

-Gericht: Sexkino-Besuch ohne Mindestabstand möglich

-Mittelstandsverbund: Ertragslage bleibt verhalten

-Mehr Autos kommen ohne Mängel durch die Hauptuntersuchung

-Verivox-Umfrage: Elektroautos könnten Diesel bald überflügeln

-ROUNDUP/Reform des Fahrdienstmarktes: Verkehrsministerium legt Entwurf vor

-Gastwirte wollen wegen Sperrstunde gegen Frankfurt klagen

-Branchenumbruch und Niedrigzins: Skandalbank Danske streicht 1600 Stellen

-rbb: Kapazität der Berliner Corona-Labore zu 95 Prozent ausgeschöpft

-Tote und Vermisste nach Überflutungen in Vietnam

-Polens Außenminister Rau: Baustopp von Nord Stream 2 möglich

-Verivox-Umfrage: Elektroautos könnten Diesel bald überflügeln

-ROUNDUP: EuGH stärkt Verbraucherin im Streit mit Parship den Rücken

-Singapur startet wegen Corona Kreuzfahrten nach Nirgendwo

-Passagierzahlen an Berliner Flughäfen sinken wieder

-Kranbauer Tadano beantragt Schutzschirmverfahren

-Verbot bienenschädlicher Mittel in Frankreich dürfte Bestand haben

-Nestle-Kaffeekette Blue Bottle wartet mit Europa-Expansion

-Hotels in Bayern für Urlauber aus Berliner Bezirken und Bremen tabu

-Studie: Umweltbewusstsein beeinflusst Einkaufsverhalten

-Glimpfliche Bilanz in Mexiko - Hurrikan 'Delta' steuert auf USA zu

-Untersuchungsausschuss zum Bilanzskandal Wirecard startet

-Merck investiert in Konzernsitz - Neue Fabrik im Bau

-Imperial Brands setzt mehr um als erwartet - Corona-Kosten drücken auf Gewinn

-Weiße Zone entsteht um Schweinepest-Kerngebiet

-Taxiverband fordert Nachbesserungen bei Reform des Marktes

-INTERVIEW: Givaudan-CEO rechnet mit guter Geschäftsentwicklung

-GDL willigt in Tarif-Schlichtung mit Bahn ein

-Medien: Weitere Pub-Schließungen in Großbritannien geplant

-Tarifabschluss für Mitarbeiter der Deutschen Welle

-BR-Intendant: Rundfunk sollte auch externe Inhalte einbinden

-Warnung vor Überschwemmungen und Erdrutschen in Japan

-Tönnies-Tochter wehrt sich vor Gericht gegen Schlachthof-Schließung

-ROUNDUP: Sommergeschäft kann deutsche Hotels nicht retten

-Mindestens acht Tote bei Gasexplosion in Nigeria

-'Bully' Herbigs Amazon-Comedyshow mit Engelke, Krömer und Boning

-Kreuzfahrtverband beschließt generelle Covid-19-Testpflicht

-Studie: Tägliche Nutzung von Facebook in Deutschland rückläufig°

Kundenhinweis:

ROUNDUP: Sie lesen im Unternehmens-Überblick eine Zusammenfassung. Zu diesem Thema gibt es mehrere Meldungen auf dem dpa-AFX Nachrichtendienst.

/stw


© dpa-AFX 2020
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
ALLIANZ SE 0.61%196.6 verzögerte Kurse.-9.98%
ALPHABET INC. -0.51%1727.56 verzögerte Kurse.28.98%
ARCELORMITTAL 3.43%14.36 verzögerte Kurse.-8.20%
BMW AG -0.35%73.89 verzögerte Kurse.1.03%
CITIGROUP INC. 3.19%53.3 verzögerte Kurse.-33.28%
CROPENERGIES AG 1.37%13.3 verzögerte Kurse.21.13%
EASYJET PLC 6.36%779.4 verzögerte Kurse.-45.29%
EATON VANCE CORP. 2.15%67.07 verzögerte Kurse.40.63%
EVOTEC SE 0.76%25.34 verzögerte Kurse.9.93%
FACEBOOK INC -0.47%268.43 verzögerte Kurse.30.78%
FRESENIUS MEDICAL CARE AG & CO. KGAA -0.39%71 verzögerte Kurse.7.64%
FRESENIUS SE & CO. KGAA -0.42%37.69 verzögerte Kurse.-24.89%
GIVAUDAN SA -1.50%3607 verzögerte Kurse.19.00%
IMPERIAL BRANDS PLC -0.84%1478 verzögerte Kurse.-20.92%
INTESA SANPAOLO S.P.A. -0.37%1.8634 verzögerte Kurse.-20.66%
LONDON STOCK EXCHANGE PLC -2.71%7908 verzögerte Kurse.1.73%
MCDONALD'S CORPORATION 1.36%217 verzögerte Kurse.9.81%
MORGAN STANLEY 4.26%60.27 verzögerte Kurse.17.90%
RYANAIR HOLDINGS PLC -0.19%15.52 verzögerte Kurse.6.08%
SAMSUNG ELECTRONICS CO., LTD. 4.33%67500 Schlusskurs.20.97%
TADANO LTD. 0.60%835 Schlusskurs.-16.58%
WIRECARD AG -2.16%0.5656 verzögerte Kurse.-99.47%
Aktuelle Nachrichten "Wirtschaft & Forex"
08:57Länder für strenge Kontaktbeschränkungen vom 1. Dezember an
DP
08:55Deutsche Wirtschaft boomt im Sommer - Im Winter droht Rezession
RE
08:48LÄNDER : 20 Corona-Schnelltests pro Woche für Pflegebedürftige
DP
08:48OTS : Huangpu Europe / Führungskräften deutscher Zukunftsbranchen fehlt ...
DP
08:46OTS : KfW / KfW-Konjunkturkompass: Hoffnung auf kräftige wirtschaftliche ...
DP
08:43Kräftiges Comeback der deutschen Wirtschaft im Sommer
DP
08:42Bitcoin bei 100.000 Dollar im Jahr 2021? Für manche unverschämt, für Geldgeber ein Selbstläufer
08:42Morning Briefing - Markt Schweiz
AW
08:37Axxion holt Armin Clemens und plant Erschließung neuer Geschäftsbereiche - Expertise im Risiko- und Portfoliomanagement bietet Wachstumspotential im Financial- und Real Asset-Segment
DP
08:32POLITIK : Länder bitten Arbeitgeber um Betriebsferien oder Homeoffice-Lösungen
DP
Aktuelle Nachrichten "Wirtschaft & Forex"