Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  News  >  Wirtschaft & Forex

News : Aktuelle News
Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & ForexRohstoffeZinssätzeBusiness LeadersInstitutionelle AnlegerTermineSektoren 
Alle NachrichtenWirtschaftDevisen & ForexKryptowährungenCybersicherheitPressemitteilungen

dpa-AFX-Überblick: UNTERNEHMEN - Die wichtigsten Meldungen vom Wochenende

11.10.2020 | 20:41

ROUNDUP: Stabilus spürt Erholung der Auto-Produktion - Aktie legt zu

KOBLENZ/LUXEMBURG - Der Automobil- und Industriezulieferer Stabilus hat das vergangene Geschäftsjahr besser abgeschlossen als zunächst in Aussicht gestellt. Der Umsatz lag in den zwölf Monaten bis Ende September bei 822 Millionen Euro, teilte das Unternehmen am Freitagabend mit. Die Marge des Gewinns vor Steuern und Zinsen (Ebit) im Verhältnis zum Umsatz lag bei 11,7 Prozent. Beim Umsatz hatte Stabilus die Investoren zuvor auf rund 800 Millionen Euro eingestellt, beim Ebit auf rund elf Prozent.

Airbus-Auslieferungen ziehen im September wieder an

TOULOUSE - Der Flugzeugbauer Airbus kann im September wieder eine steigende Zahl von Auslieferungen verzeichnen. 57 Jets wurden zum Kunden gebracht, wie der europäische Luftfahrt- und Rüstungskonzern am Freitag nach Börsenschluss in Toulouse mitteilte. Im Juli waren es 49, im sommerbedingt auch in anderen Jahren schwächeren August 39 Maschinen. Airbus musste im September drei Stornierungen verzeichnen, Neubestellungen gab es keine.

Henkel-Chef schließt weitere Übernahmen nicht aus

FRANKFURT - Henkel-Chef Carsten Knobel schließt weitere Übernahmen nicht aus. "Wir schau­en uns regel­mä­ßig mögli­che Ziele an, und wenn unsere Krite­ri­en erfüllt sind, werden wir auch zukau­fen", sagte der Vorstandsvorsitzende des Konsumgüterkonzerns der "Frankfurter Allgemeine Zeitung" (Samstagausgabe). Henkel habe eine gute Bilanz und weiteren Spiel­raum. "Wenn die Rahmen­be­din­gun­gen passen, werden wir unsere Möglich­kei­ten auch nutzen", betonte der Manager.

Kreise: Finanzinvestor EQT erwägt Kauf des niederländischen Telekomkonzerns KPN

LONDON - Die schwedische Private-Equity-Firma EQT überlegt Kreisen zufolge den niederländischen Telekommunikationsanbieter KPN zu kaufen. EQT sei in der frühen Phase, ein solches Geschäft mit möglichen Beratern zu diskutieren, berichtete die Nachrichtenagentur Bloomberg am Freitag und beruft sich auf mit der Sache vertraute Personen.

ROUNDUP 2: Rom startet neuen Anlauf zur Notrettung der Alitalia

ROM - Neues Unternehmen, neuer Name: Die Regierung in Rom legt mit der Gründung einer Firma den Grundstein zum staatlich gesteuerten Umbau der angeschlagenen italienischen Fluggesellschaft Alitalia. Zuvor hatte sich die Finanzlage des Unternehmens, das seit 2017 insolvent ist, durch den Geschäftsrückgang in der Corona-Krise zugespitzt. Vier Minister und Ministerinnen der Mitte-Links-Regierung unterschrieben ein Dekret zur Gründung des neuen nationalen Luftverkehrsunternehmens. Das teilte das Finanzministerium von Roberto Gualtieri mit.

MAN-Betriebsräte fordern Hilfe der Politik

MÜNCHEN - Die Betriebsräte des Lkw- und Busherstellers MAN in Deutschland und Österreich fordern angesichts geplanter drastischer Stellenstreichungen ein Hilfsprogramm der Politik für die Entwicklung klimafreundlicher Antriebe. In einem offenen Brief an mehrere Bundesministerien und zahlreiche Abgeordnete warnen die Arbeitnehmervertreter vor dem Verlust von technologischem Know-how, wenn der Vorstand des zum VW-Konzern gehörenden Unternehmens seine Kürzungspläne umsetzt.

Twitter verschärft Regeln vor US-Präsidentenwahl

WASHINGTON - Twitter trifft zusätzliche Vorkehrungen, um einen Missbrauch des Dienstes rund um die US-Präsidentenwahl am 3. November zu vermeiden. So sollen alle Tweets, in denen eine der Seiten vorzeitig ihren Wahlsieg erklärt, mit Warnhinweisen versehen werden, wie der Kurznachrichtendienst am Freitag mitteilte. Beiträge, in denen zur Einmischung in den Wahlverlauf oder Gewalt aufgerufen wird, sollen gelöscht werden.

ROUNDUP/Alle halbe Stunde eine Bahn: Mehr Fernzüge auf wichtigen Strecken

BERLIN - Fahrgäste haben ab Mitte Dezember auf wichtigen Bahnstrecken mehr Verbindungen zur Auswahl. Mit dem Fahrplanwechsel wächst das tägliche Sitzplatzangebot im Fernverkehr der Deutschen Bahn um 13 000 auf 213 000 Plätze, wie das Unternehmen am Sonntag ankündigte. "Zum 13. Dezember bringen wir mehr Angebot, Komfort und mehr Sitzplätze in neuen Zügen auf die Schiene als je zuvor", hieß es von Fernverkehrschef Michael Peterson.

ROUNDUP: Mehr Geld für mehr Tierwohl - Bauernverband für rasche Klärungen

BERLIN - Es geht um mehr Tierschutz in den Ställen - und am Ende auch etwas höhere Preise im Supermarkt: Der Bauernverband dringt auf zügige Klärungen für einen Umbau der Tierhaltung mit sicherer Finanzierung für die Landwirte. "Mehr Tierwohl kann es nicht umsonst geben", sagte Präsident Joachim Rukwied der Deutschen Presse-Agentur. "Wir haben uns offensiv zu einer Weiterentwicklung der Tierhaltung bekannt. Das kann aber nur funktionieren, wenn es gesellschaftlich begleitet wird - bis zur klaren Entscheidung an der Einkaufstheke, für höherwertige heimische Produkte auch mehr zu bezahlen."

Kanzler Kurz: Wintertourismus in Österreich sicher

BERLIN - Österreichs Bundeskanzler Sebastian Kurz sieht trotz der Corona-Pandemie der Wintersaison für Urlauber in seiner Heimat optimistisch entgegen. "Der Wintertourismus in Österreich wird so organisiert sein, dass er sicher stattfindet", sagte der konservative Politiker der "Bild"-Zeitung (online: Freitag). Dennoch seien die Reisewarnungen aus Deutschland "eine Herausforderung". Gäste aus Deutschland seien willkommen, sagte Kurz.

^

Weitere Meldungen

-'Kicker': Schalke arbeitet an einem Ausgliederungskonzept

-Mercedes will Red Bull nicht mit Formel-1-Motoren beliefern

-DGB: Firmen nicht auf Kosten der Arbeitnehmer schützen

-Corona: Kassenärzte und DIHK rügen Länder für Regel-Wust

-TV-Quoten: 7,53 Millionen sehen Sieg der DFB-Elf gegen die Ukraine

-Söder dringt auf Steuerreform und Kaufanreize für Verbrenner

-Taifun überzieht Japan mit schweren Regenfällen

-Steigende Corona-Zahlen und Rummenigge-Mahnung - Geisterspiele drohen

-Presse: Reform in Premier League mit weniger Clubs geplant

-ROUNDUP: Baden-Württemberg lehnt geplantes Homeoffice-Gesetz des Bundes ab

-Warnstreiks in Braunschweig und Wolfsburg am Dienstag

-Bauern: Nach vier Wochen Schweinepest weiter 'kritische Phase'

-Nachfrage nach Fertighäusern steigt trotz Corona

-ROUNDUP 2: SPD will Recht auf Homeoffice weiterhin durchsetzen

-Verdi kündigt weitere Warnstreiks in Bayern an - auch Sparkassen betroffen

-Sperrstunde in Berlin - Mehrere Betriebe von Polizei geschlossen

-Steinmeier zum Erntedank: Volle Supermarktregale kein Naturgesetz

-Gewerkschaft kritisiert Haltung der Bahn zu Frauenförderung

-Thüringer Wirtschaftsministerium überrascht von Vergabe-Stopp bei Sturmgewehr

-ROUNDUP: Juristische Fragen bei Quarantäne-Regelung für Touristen in MV

-Fallwildsuche: Tote und sterbende Wildschweine auf Oderinsel entdeckt

-ROUNDUP: Sightseeing im Dreamliner - Qantas flog Passagiere über Australien

-Apothekerkammer: Engpass beim Grippe-Impfstoff im Norden

-Kretschmann: Menschen sollen in Herbstferien nicht wegfahren

-BASF: Ursache von Imidazol-Austritt in Rhein ermittelt

-Ministerpräsident Weil verteidigt Beherbergungsverbot

-Sturm 'Delta': Hunderttausende im Süden der USA ohne Strom°

Kundenhinweis:

ROUNDUP: Sie lesen im Unternehmens-Überblick eine Zusammenfassung. Zu diesem Thema gibt es mehrere Meldungen auf dem dpa-AFX Nachrichtendienst.

/he


© dpa-AFX 2020
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
AIRBUS SE 0.22%90 Realtime Kurse.-31.02%
BASF SE 1.42%60.92 verzögerte Kurse.-9.55%
HENKEL AG & CO. KGAA 0.11%89.86 verzögerte Kurse.-2.54%
ROYAL KPN N.V. 0.20%2.538 verzögerte Kurse.-3.53%
STABILUS S.A. -0.33%60.65 verzögerte Kurse.0.00%
Aktuelle Nachrichten "Wirtschaft & Forex"
07:35MORNING BRIEFING - Deutschland/Europa -2-
DJ
07:35SARIF : Iran will Spannungen mit USA unter Biden abbauen
DP
07:35MORNING BRIEFING - Deutschland/Europa
DJ
07:34DEVISEN : Euro steigt in Richtung 1,20 US-Dollar
DP
07:25Mehr als 11.100 Corona-Neuinfektionen in Deutschland
DJ
07:08STREIT VOR ARBEITSGERICHT : Im Nebenjob bei Tönnies geputzt
DP
07:07Ruhige Nacht in Hildburghausen nach Versammlungsverbot
DP
07:05Chinas Industrie wächst am schnellsten seit über 3 Jahren
RE
07:00PROGNOSEN/Konjunkturdaten USA, Fed-Termine 30. November bis 6. Dezember (49. KW)
DJ
07:00PROGNOSEN/Konjunkturdaten Deutschland 30. November bis 6. Dezember (49. KW)
DJ
Aktuelle Nachrichten "Wirtschaft & Forex"