Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  News  >  Wirtschaft & Forex

News : Aktuelle News
Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & ForexRohstoffeZinssätzeBusiness LeadersInstitutionelle AnlegerTermineSektoren 
Alle NachrichtenWirtschaftDevisen & ForexKryptowährungenCybersicherheitPressemitteilungen

Zehntausende P&R-Gläubiger können auf Geld im ersten Quartal hoffen

04.12.2020 | 15:49

MÜNCHEN/GRÜNWALD (dpa-AFX) - Die 54 000 von der Milliardenpleite der Containervermietung P&R betroffenen Gläubiger sollen in den nächsten Monaten erstmals Geld bekommen. In vier Gläubigerversammlungen wurde der Weg dafür freigemacht, wie die Insolvenzverwalter am Freitag mitteilten. Nun arbeite man "intensiv daran, eine erste Auszahlung im ersten Quartal 2021 möglich zu machen".

Bevor das Geld fließen kann, müssen allerdings noch Bankdaten und Kontoverbindungen abgeglichen werden. Zudem müssen die Gläubigerausschüsse entscheiden, wie viel von den bisher erwirtschafteten 435 Millionen Euro ausgezahlt und wie viel als Rückstellungen zurückbehalten wird.

"Die Containerverwertung erfolgt weiterhin ungestört und nach Plan", sagte Insolvenzverwalter Michael Jaffé. Er will mit ihr insgesamt mindestens eine Milliarde Euro erlösen. Dem stehen allerdings Forderungen von drei Milliarden Euro gegenüber.

P&R hatte Kapitalanlegern Beteiligungen an 1,6 Millionen Containern verkauft, von denen aber nur ein Drittel existierte. Die Staatsanwaltschaft sah "Merkmale eines Schneeballsystems"./ruc/DP/jha


© dpa-AFX 2020
Aktuelle Nachrichten "Wirtschaft & Forex"
20.01.Biden ordnet Maskenpflicht für Regierungsgebäude und Flugzeuge an
DP
20.01.Biden leitet Rückkehr zum Klimaabkommen von Paris ein
DP
20.01.Berlin will bei Gipfel Bekämpfung neuer Virusvarianten eng abstimmen
DP
20.01.Demokraten übernehmen Kontrolle im US-Senat
DP
20.01.15 974 Corona-Neuinfektionen und 1148 neue Todesfälle gemeldet
DP
20.01.Merkel nennt Amtseinführung Bidens "Feier der amerikanischen Demokratie"
DJ
20.01.Aggregate nimmt Stellung zu Marktspekulationen im Zusammenhang mit einem möglichen Beteiligungserwerb an CA Immo
DP
20.01.Bundesregierung hofft auf Wiederbelebung der Beziehungen zu USA
DP
20.01.Merkel freut sich auf 'neues Kapitel' in den Beziehungen zu USA
DP
20.01.DEVISEN : Eurokurs holt wieder auf
DP
Aktuelle Nachrichten "Wirtschaft & Forex"