News: Aktuelle News
Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & ForexRohstoffeZinssätzeBusiness LeadersInstitutionelle AnlegerTermineSektoren 

XETRA-SCHLUSS/DAX-Rally geht weiter - Omikron verliert seinen Schrecken

04.01.2022 | 17:50

FRANKFURT (Dow Jones)--Mit den Kursen ist es am deutschen Aktienmarkt am Dienstag weiter nach oben gegangen. Gute Nachrichten kamen aus China - dort ist der Caixin-PMI wieder über die wichtige Expansionsschwelle von 50 Punkten gestiegen. Das Thema Omikron verliert derweil immer mehr an Bedeutung. Alle Zeichen deuten darauf hin, dass die Variante zwar ansteckender ist, aber milder verläuft. Für die Börsen heißt das, dass es vermutlich keine drohenden Gewinneinbrüche durch Lockdowns mehr geben wird. Der DAX gewann 0,8 Prozent auf 16.153 Punkte.

   BASF mit erstem Aktienrückkaufprogramm seit mehr als 10 Jahren 

Die nachlassende Angst der Börse vor der Omikron-Variante trieb Reiseaktien. Für Lufthansa ging es 4,8 Prozent nach oben, Tui gewannen 7,6 Prozent und Fraport 3,3 Prozent. Sogenannte Stay-at-Home-Aktien wurden folgerichtig gemieden: Hellofresh verloren 8,9 Prozent, Delivery Hero 6,4 oder Zalando 4,2 Prozent. Auch für Aktien von Medizindienstleistern im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie war es kein guter Tag: so ging es etwa für Sartorius um 5,5 Prozent nach unten.

Auf ein positives Echo stieß der erste Aktienrückkauf bei BASF seit mehr als zehn Jahren. Laut Jefferies dürfte dieser den Gewinn je Aktie um 3 Prozent heben. Zugleich bleibe das Verhältnis Nettoverschuldung/EBITDA mit unter 2 auf einem komfortablen Niveau. Jefferies sieht die Ankündigung auch als Hinweis darauf, dass BASF keine Probleme bei der Finanzierung einer steigenden Dividende haben dürfte. BASF schlossen 4,4 Prozent fester.

Als "ordentlich" wurden die Daten für das Neugeschäft des Leasinganbieters Grenke bezeichnet. Warburg wertete das kräftiger als erwartet ausgefallene Wachstum beim Leasingneugeschäft als positives Zeichen. Allerdings erscheine die Beitragsmarge etwas niedriger als üblich. Für die Aktie ging es 0,3 Prozent nach oben.

   Daimler stellt Vision Eqxx vor 

Steil nach oben ging es für die Daimler-Aktie. Die Titel legten 5 Prozent zu und damit deutlich stärker als andere Autoaktien. Es treibe die Aussicht auf ein enorm reichweitenstarkes Elektroauto, hieß es im Handel. Daimler hat das Vision Eqxx auf der US-Konsumentenmesse CES vorgestellt. Die Reichweite wird als Haupthindernis beim Absatz von E-Autos gesehen.

=== 
INDEX          zuletzt  +/- %  +/- % YTD 
DAX          16.152,61  +0,8%     +1,69% 
DAX-Future   16.143,00  +0,7%     +1,95% 
XDAX         16.156,35  +0,6%     +1,94% 
MDAX         35.526,21  +0,1%     +1,15% 
TecDAX        3.831,95  -2,4%     -2,25% 
SDAX         16.558,48  -1,1%     +0,88% 
zuletzt      +/- Ticks 
Bund-Future     170,66    +11 
 
Index   Gewinner  Verlierer  unv.  Umsatz Mio Euro  Mio Aktien  Vortag 
DAX           24         16     0          4.245,9        75,2    56,9 
MDAX          28         22     0            745,0        53,4    42,2 
TecDAX         3         27     0            853,1        26,4    22,9 
SDAX          35         34     1            256,0        13,7    13,1 
=== 

Kontakt zum Autor: manuel.priego-thimmel@wsj.com

DJG/mpt/raz

(END) Dow Jones Newswires

January 04, 2022 11:49 ET (16:49 GMT)

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
BASF SE 1.81%49.735 verzögerte Kurse.-20.93%
DAX 1.38%14175.4 verzögerte Kurse.-11.98%
DELIVERY HERO SE 0.88%29.69 verzögerte Kurse.-69.97%
DEUTSCHE LUFTHANSA AG 0.74%6.903 verzögerte Kurse.10.87%
FRAPORT AG 1.20%50.8 verzögerte Kurse.-15.17%
GRENKE AG 3.32%27.38 verzögerte Kurse.-13.54%
HELLOFRESH SE -0.29%34.5 verzögerte Kurse.-48.77%
MDAX 0.86%29452.52 verzögerte Kurse.-16.86%
MERCEDES-BENZ GROUP AG 1.99%64.56 verzögerte Kurse.-6.35%
SARTORIUS STEDIM BIOTECH 1.17%311.3 Realtime Kurse.-36.21%
SDAX 1.76%13430.07 verzögerte Kurse.-19.60%
TECDAX 0.63%3092.7 verzögerte Kurse.-21.60%
TUI AG -3.81%2.3 verzögerte Kurse.-11.48%
ZALANDO SE -0.78%35.72 verzögerte Kurse.-49.40%
Aktuelle Nachrichten "Märkte"
23.05.Aktien New York Schluss: Starker Bankensektor treibt Wall Street an
AW
23.05.Aktien erholen sich, während der Euro wegen wahrscheinlicher Zinserhöhungen zulegt
MR
23.05.Wall Street erholt sich dank großer Technologieunternehmen und Banken
MR
23.05.Aktien New York Schluss: Entspannung im Streit mit China und Banken treiben an
DP
23.05.Zoom erhöht Gewinnprognose für das Gesamtjahr dank starker Unternehmensnachfrage
MR
23.05.NACHBÖRSE/XDAX +0,0% auf 14.178 Punkte
DJ
23.05.MÄRKTE USA/Erleichterungsrally - VMware mit 25%-Kurssprung
DJ
23.05.Euro steigt dank EZB-Zinserhöhungen, Dollar rutscht ab
MR
23.05.Analyse - Abgeschlagene US-Einzelhandelsaktien könnten für Anleger immer noch zu teuer sein
MR
23.05.Aktien New York: Starke Banken und Entspannung mit China treiben Wall Street an
AW
Aktuelle Nachrichten "Märkte"