Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Watchlisten für Ihre Werte
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
News: Aktuelle News
Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & ForexRohstoffeZinssätzeBusiness LeadersInstitutionelle AnlegerTermineSektoren 
Alle NewsWirtschaftDevisen & ForexKryptowährungenCybersicherheitPressemitteilungen

Waldbesitzer fordern 'Mindestlohn für Wälder' - 1,5 Cent pro Baum

12.10.2021 | 15:13

BERLIN (dpa-AFX) - Angesichts der nahezu flächendeckenden Waldschäden in Deutschland fordern die deutschen Waldeigentümer staatliche Zuschüsse unter dem Schlagwort "Mindestlohn für Wälder". Finanzieren wollen die Waldbesitzer damit die Anpflanzung junger Bäume. "Unsere Wälder haben in den letzten Jahren durch Trockenheit, durch Schädlinge und Waldbrände extrem gelitten, deshalb brauchen sie mehr denn je unsere Pflege", sagte Hans-Georg von der Marwitz, Präsident der Arbeitsgemeinschaft der Waldeigentümer. Sie veröffentlichte die Forderung am Dienstag gemeinsam mit den Familienbetrieben Land und Forst in Berlin.

Orientieren soll sich der Mindestlohn für Bäume an dem von der Bundesregierung festgelegten Preis von 25 Euro pro Tonne Kohlendioxid für Unternehmen, die Heizöl, Erdgas, Benzin und Diesel in den Markt bringen. Die zwei Waldbesitzerverbände argumentieren, dass Deutschlands Wälder jährlich 127 Millionen Tonnen CO2 binden und daher deren Besitzern eine entsprechende Summe für die Waldpflege gutgeschrieben werden sollte. Pro Jahr und Hektar wären das nach den Berechnungen der Verbände 112,50 Euro und umgerechnet auf einen einzelnen Baum 1,5 Cent pro Jahr.

"Die Extremwetterereignisse haben in den vergangenen drei Jahren Schäden in einer Höhe von rund 13 Milliarden Euro verursacht", sagte Max von Elverfeldt, Präsident der Familienbetriebe Land und Forsten. "Kranke Wälder können nicht effektiv gegen den Klimawandel arbeiten, deshalb müssen wir dringend handeln." Die Wälder in ganz Mitteleuropa haben in den vergangenen Jahren stark unter Trockenheit, Borkenkäfern und Stürmen gelitten./cho/DP/men


© dpa-AFX 2021
Aktuelle Nachrichten "Wirtschaft & Forex"
22:59FINRA prüft Verbesserungen bei der Offenlegung des Verkaufs digitaler Vermögenswerte
MR
22:57Wall Street eröffnet nach Gewinnsprung höher, Big Tech erholt sich
MR
22:50Biden verbreitet im Kampf gegen die Corona-Pandemie Zuversicht
DP
22:47Quartalsverlust von United Airlines verringert sich dank starker Nachfrage nach Urlaubsreisen
MR
22:32BUNDESNETZAGENTUR : Verbraucherschützer Müller soll neuer Chef werden
DP
22:29Biden verteidigt Regierungsbilanz nach einem Jahr im Amt
DP
22:12MÄRKTE USA/Wall Street nach volatilem Handel erneut mit Abgaben
DJ
22:11Kinder Morgan steigert Gewinn dank höherer Benzinmengen
MR
21:35Citigroup setzt sich seltenes hartes Ziel zur Reduzierung der Emissionen im Energiesektor
MR
21:31Wahl der One Square Advisory Services zum gemeinsamen Vertreter der Anleihen 2018/2023 und 2019/2024 sowie der Wandelanleihe 2021/2022 der Eyemaxx Real Estate AG
DP
Aktuelle Nachrichten "Wirtschaft & Forex"