Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
News: Aktuelle News
Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & ForexRohstoffeZinssätzeBusiness LeadersInstitutionelle AnlegerTermineSektoren 
Alle NewsWirtschaftDevisen & ForexKryptowährungenCybersicherheitPressemitteilungen

WAHL21/UPDATE/Scholz : Bürger wollen sozialdemokratisch gebildete Regierung

26.09.2021 | 20:03

-- SPD-Kanzlerkandidat sieht "klares Signal"

-- Scholz: Bürgerinnen und Bürger wünschen sich Regierungswechsel

-- Klingbeil: SPD hat den Regierungsauftrag

(NEU: weitere Aussagen von Scholz, Hintergrund)

Von Andreas Kißler

BERLIN (Dow Jones)--SPD-Kanzlerkandidat Olaf Scholz hat das Wahlergebnis als Signal der Bevölkerung für einen Regierungswechsel gewertet. "Wir haben gute Zustimmungswerte, und wir haben gesehen, die Balken für die SPD gehen nach oben, die für die CDU und CSU nach unten", sagte Scholz im ZDF auf die Frage, ob daraus ein Regierungsauftrag folge.

"Das ist schon ein klares Signal, das die Wählerinnen und Wähler hier gesetzt haben. Die Bürgerinnen und Bürger wünschen sich jetzt einen Regierungswechsel und eine neue Führung, eine sozialdemokratisch gebildete Regierung."

Zuvor hatte sich Scholz in der SPD-Parteizentrale unter großem Jubel erfreut über das Ergebnis seiner Partei gezeigt und erklärt, dieses sei "ein Auftrag", dafür zu sorgen, dass die SPD-Positionen nun auch umgesetzt würden. "Jetzt warten wir das endgültige Wahlergebnis ab, aber dann machen wir uns an die Arbeit", erklärte er.

"Natürlich freue ich mich über das Wahlergebnis, das die Bürgerinnen und Bürger dieses Landes gewählt haben", sagte Scholz. "Sie haben entschieden, dass die Sozialdemokratische Partei bei allen Balken nach oben geht, und das ist ein großer Erfolg."

Sicher sei, es werde ein langer Wahlabend. "Aber das ist eben auch sicher, dass viele Bürgerinnen und Bürger ihr Kreuz bei der SPD gemacht haben, weil sie wollen, dass es einen Wechsel in der Regierung gibt, und auch, weil sie wollen, dass der nächste Kanzler dieses Landes Olaf Scholz heißt", sagte Scholz.

SPD-Generalsekretär Lars Klingbeil hatte die SPD direkt nach der ersten Prognose die zum Wahlsieger erklärt. "Ganz klar, die SPD hat den Regierungsauftrag, wir wollen, dass Olaf Scholz Kanzler wird", sagte Klingbeil im ZDF.

(mit Material von AFP)

Kontakt zum Autor: andreas.kissler@wsj.com

DJG/ank/smh

(END) Dow Jones Newswires

September 26, 2021 14:02 ET (18:02 GMT)

Aktuelle Nachrichten "Wirtschaft & Forex"
23:20ROUNDUP 5 : Ampel-Parteien rüsten sich für Koalitionsverhandlungen
DP
23:18CORONA : Lettlands Regierung plant erneuten Lockdown
DP
21:50DRAMATISCHE CORONA-LAGE : Petersburg beschränkt Freiheiten Ungeimpfter
DP
21:43USA überprüfen Sanktionspolitik und warnen vor Bedrohung durch Kryptowährungen
MR
21:42UMFRAGE : Immer mehr Menschen räumen Wirtschaft Vorrang vor Virusbekämpfung ein
DJ
21:40An Bitcoin gekoppelter Indexfonds startet am Dienstag an New Yorker Börse
DJ
21:32Tschechiens Präsident wegen gesundheitlicher Probleme nicht amtsfähig
DJ
21:31First hydrogen baut zwei mit wasserstoff-brennstoffzellen angetriebene leichte demonstrations-nutzfahrzeuge
DP
21:00DEVISEN : Eurokurs hält sich über 1,16 US-Dollar
DP
20:36BERICHT ÜBER HYPERSCHALLWAFFE : China bestätigt Test mit 'Raumschiff'
DP
Aktuelle Nachrichten "Wirtschaft & Forex"