Einloggen
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
News: Aktuelle News
Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & ForexRohstoffeZinssätzeBusiness LeadersInstitutionelle AnlegerTermineSektoren 
Alle NewsWirtschaftDevisen & ForexKryptowährungenCybersicherheitPressemitteilungen

Versicherer fordern Gesamtkonzept statt Elementar-Pflichtversicherung

22.07.2021 | 08:46

BERLIN (Dow Jones)--Der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) hat erneut eine Plichtversicherung gegen Elementarschäden an Gebäuden abgelehnt, dafür aber in Reaktion auf die Hochwasserkatastrophe ein "Gesamtkonzept" gefordert. Eine Elementarversicherung für alle wäre sinnvoll, "aber auf freiwilliger Basis", sagte GDV-Hauptgeschäftsführer Jörg Asmussen im ARD- Morgenmagazin. Als Pflichtversicherung wäre sie als einzelnes Instrument nicht sinnvoll, "weil es eben den Anreiz senkt, gegen Elementarschäden vorzusorgen", sagte er. "Das würde heißen, dass dann die Pflichtversicherten praktisch alleine die Lasten fehlender Klimafolgenanpassung zahlen müssen."

Asmussen betonte, rund 99 Prozent der Gebäude in Deutschland seien gegen Elementarschäden versicherbar. "Erreicht haben wir heute 46 - das ist sicher unbefriedigend", räumte er ein. Für das eine Prozent nicht versicherbarer Häuser werde man andere Lösungen finden müssen, aber erst einmal müsse man näher an die 99 Prozent kommen. "Wir brauchen ein Gesamtsystem, wo man mehr Prävention hat, sprich weniger Versiegelung von Flächen, Prävention an den Bauten - sowohl Neubauten als auch Bestand", mahnte er. Als einzelnes Instrument funktioniere eine Pflichtversicherung nicht. Mache man sie, werde es dennoch "risikoadjustierte Prämien" geben müssen. "Es kann keine Prämie 100 Euro für alle sein, es gibt halt unterschiedlich gefährdete Gebiete", warnte der GDV-Hauptgeschäftsführer.

Kontakt zum Autor: andreas.kissler@wsj.com

DJG/ank/cbr

(END) Dow Jones Newswires

July 22, 2021 02:45 ET (06:45 GMT)

Aktuelle Nachrichten "Wirtschaft & Forex"
15:21DPA-AFX-ÜBERBLICK : UNTERNEHMEN vom 02.08.2021 - 15.15 Uhr
DP
15:17LASCHET UNTER FEUER : Anwohner im Hochwassergebiet beklagen Versagen
DP
15:16WDH : Lehrerverband kritisiert Vorbereitungen auf neues Schuljahr
DP
15:14Bekanntmachung über Stabilisierungsmaßnahmen sowie deren Abschluss gemäß Art. 5 Abs. (4) lit. b), Abs. (5), Abs. (6) der Verordnung 596/2014/EU und gemäß Art. 6 Abs. (2), Abs. (3) der DVO-EU 2016/1052
DP
15:11UPDATE/Staatsanwaltschaft prüft Verfahren wegen Toten im Ahrtal
DJ
15:04Campingplätze erwarten etwas weniger Besucher
DP
15:00PROGNOSE/US-AUFTRAGSEINGANG INDUSTRIE JUNI (3.8.; 16 : 00)
DJ
14:59JACOBS HOLDING AG : Curaeos wird Teil der Colosseum Dental Group - Jacobs Holding stärkt mit Akquisition globale Plattform für zahnmedizinische Dienstleistungen
DP
14:53TAGESVORSCHAU/Dienstag, 3. August (vorläufige Fassung)
DJ
14:48FLUTKATASTROPHE : Laschet betont Notwendigkeit schneller Soforthilfe
DP
Aktuelle Nachrichten "Wirtschaft & Forex"