Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
News: Aktuelle News
Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & ForexRohstoffeZinssätzeBusiness LeadersInstitutionelle AnlegerTermineSektoren 
Alle NewsWirtschaftDevisen & ForexKryptowährungenCybersicherheitPressemitteilungen

Verivox-Umfrage : Investitionen in Aktien und Fonds steigen

19.09.2021 | 08:55

HEIDELBERG (AFP)--Die Bundesbürger investieren zunehmend an der Börse: Wie eine Umfrage für das Vergleichsportal Verivox ergab, haben inzwischen 47 Prozent der Deutschen Geld in Aktien, Fonds oder ETFs angelegt. Vor knapp einem Jahr waren es noch 35 Prozent und zu Beginn der Corona-Pandemie im März 2020 nur 30 Prozent, wie das Unternehmen mitteilte. Die Ergebnisse der aktuellen Umfrage lagen der Nachrichtenagentur AFP am Samstag vor.

Indes ließ die Umfrage auf Wissenslücken schließen - so schätzten die Befragten vor allem die Rendite-Aussichten einer Investition falsch ein. Daten des Deutschen Aktieninstituts zeigten, dass, wer in die DAX-Standardwerte investiert und seine Anteile 15 Jahre lang hält, sich im Schnitt über 6,7 Prozent Rendite im Jahr freuen konnte.

Zwei von drei Befragten in der Verivox-Umfrage waren diese Gewinnaussichten allerdings nicht bekannt und nur 30 Prozent bezifferten die Durchschnittsrendite eines langfristigen DAX-Investments korrekt zwischen 5 und 10 Prozent. Ein Viertel der Befragten hatte gar keine Vorstellung von den erzielbaren Renditen einer langfristigen Anlage.

Zudem herrscht laut Verivox "große Unkenntnis" über die DAX-Neulinge - ab Montag besteht der Leitindex aus 40 statt wie bisher 30 Unternehmen. Zu den Aufsteigern gehören unter anderem der Flugzeugbauer Airbus, der Online-Händler Zalando und das Medizintechnikunternehmen Siemens Healthineers. Auch die Unternehmen Porsche und Hello Fresh rücken in die erste Liga an der deutschen Börse auf.

Drei von vier Befragten (75 Prozent) konnten keines der zehn Neumitglieder nennen, wie Verivox weiter mitteilte. Nur sieben der 1.003 Befragten kannten alle zehn Firmen.

Befragt wurden im Auftrag von Verivox durch das Marktforschungsinstitut Innofact im September 1.003 Menschen von 18 bis 69 Jahren online.

Kontakt zum Autor: maerkte.de@dowjones.com

DJG/sha

(END) Dow Jones Newswires

September 19, 2021 02:54 ET (06:54 GMT)

Aktuelle Nachrichten "Wirtschaft & Forex"
20:00Umsatzwachstum bei Gucci verlangsamt sich im 3. Quartal deutlich und verfehlt Prognosen
MR
19:42CORONA-BLOG/Italienische Senatorin wegen fehlenden Corona-Passes suspendiert
DJ
19:30Macron-Vertrauter wird Fraktionschef der Liberalen im EU-Parlament
DJ
19:15SEOUL : Nordkorea testet U-Boot-Rakete
DP
19:14Bitcoin nähert sich Rekordhoch vor der Notierung des Futures-ETF
MR
19:08CORONA-BLOG/Britische Regierung beobachtet neue Untervariante des Coronavirus
DJ
19:02Halliburton erzielt im 3. Quartal Gewinn, da höhere Ölpreise die Nachfrage nach Bohrungen anheizen
MR
18:59Morrisons-Aktionäre unterstützen die 10-Milliarden-Dollar-Übernahme durch CD&R
MR
18:53MICHAEL KAUFMANN : AfD-Mann Kaufmann nominiert für Amt des Bundestagsvizepräsidenten
DP
18:40Großbritannien verzeichnet höchste Anzahl Corona-Tote seit März
DP
Aktuelle Nachrichten "Wirtschaft & Forex"