Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
News: Aktuelle News
Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & ForexRohstoffeZinssätzeBusiness LeadersInstitutionelle AnlegerTermineSektoren 
Alle NewsWirtschaftDevisen & ForexKryptowährungenCybersicherheitPressemitteilungen

VDMA bestätigt Produktionsprognose 2021 trotz Materialmangel

02.08.2021 | 10:46

FRANKFURT (Dow Jones)--Der Branchenverband VDMA hat seine Prognose für das Produktionswachstum im Maschinen- und Anlagenbau im laufenden Jahr trotz eines sich verschärfenden Materialmangels bestätigt. Wie der VDMA am Montag mitteilte, rechnet er weiterhin mit einem Produktionszuwachs von 10 Prozent.

"Die Unternehmen bewerteten nicht nur ihre aktuelle Geschäftslage etwas besser als im Vormonat (plus 48,9 Prozent im Saldo nach plus 45,6 Prozent). Auch die Kapazitätsauslastung stieg im Juli im Vergleich zum April nochmals an und liegt mit 88,3 Prozent nun deutlich über dem langjährigen Durchschnitt von 85,9 Prozent", heißt es in einer Mitteilung unter Verweis auf die jüngste Ifo-Umfrage.

Laut VDMA konnte bisher ein Anstieg der Kurzarbeit beispielsweise in Folge ausfallender Zulieferungen vermieden werden. Im Juni lag die Kurzarbeit bei etwa 52.000 Beschäftigten - und damit nur noch geringfügig über dem Vor-Corona-Niveau. Vielmehr planten zahlreiche Unternehmen Neueinstellungen und berichten über zunehmende Besetzungsprobleme in Folge von Fachkräftemangel.

"Das ist ein klares Zeichen dafür, dass die Maschinen- und Anlagenbauer trotz aller Hindernisse und Herausforderungen engagiert und Willens sind, ihre Produktion zu steigern und ihre Kunden wo immer möglich zeitnah zu bedienen", erklärte VDMA-Chefvolkswirt Ralph Wiechers.

Kontakt zum Autor: hans.bentzien@dowjones.com

DJG/hab/kla

(END) Dow Jones Newswires

August 02, 2021 04:45 ET (08:45 GMT)

Aktuelle Nachrichten "Wirtschaft & Forex"
13:20DEVISEN : Dollar wird deutlich stärker
AW
13:19WAHL21/Handelsunternehmen rufen gemeinsam zur Wahl auf
DJ
13:13John Lewis erzielt im ersten Halbjahr wieder einen Gewinn
MR
13:11Großteil der Pella-Sietas-Beschäftigten wird gekündigt
DP
13:09Geimpft, genesen - Wiesn? Festleiter will Oktoberfest 2022
DP
13:08DEVISEN : Euro fällt deutlich unter 1,18 US-Dollar
DP
13:08Institute erwarten 2022 kräftigstes Wachstum seit Wiedervereinigung
RE
13:08ERMITTLER : "Konkrete Gefährdung" an Hagener Synagoge verhindert
DJ
13:07BERATUNGSGREMIUM :  Verwaltung muss leistungsstärker werden
DP
12:57Vierte Corona-Welle in Teilen Afrikas - erst 3,6 Prozent geimpft
DP
Aktuelle Nachrichten "Wirtschaft & Forex"