News: Aktuelle News
Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & ForexRohstoffeZinssätzeBusiness LeadersInstitutionelle AnlegerTermineSektoren 

VDMA: Großaufträge sorgen für zweistelliges Plus

10.01.2022 | 10:01

Von Andreas Plecko

FRANKFURT (Dow Jones)--Die deutschen Maschinen- und Anlagenbauer haben für November volle Auftragsbücher gemeldet. Der Auftragseingang übertraf das Vorjahresniveau auch dank einiger Großaufträge um real 23 Prozent, wie der Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau (VDMA) mitteilte. Die Inlandsorder stiegen um 16 Prozent, die Bestellungen aus dem Ausland legten um 27 Prozent zu. "Die nach wie vor zweistelligen Wachstumsraten im Vorjahresvergleich sollten jedoch nicht darüber hinwegtäuschen, dass die Zeit der extrem hohen Dynamik vorüber ist", sagte VDMA-Chefvolkswirt Ralph Wiechers.

Im Vergleich zu den Auftragszahlen der Vormonate sei der Zuwachs der Bestellungen inzwischen weniger stark, was in Anbetracht oftmals schon gut gefüllter Auftragsbücher aber kein Grund zur Sorge sei. "Die Konjunktur in vielen Ländern ist zwar nach wie vor auf Trab, der Nachholbedarf unserer Kunden dürfte inzwischen aber weitgehend gestillt sein. Was jetzt an Bestellungen erfolgt, ist überwiegend für neue, teils große Investitionsprojekte bestimmt", sagte Wiechers.

Im weniger schwankungsanfälligen Dreimonatszeitraum September bis November legten die Bestellungen um 35 Prozent zum Vorjahr zu. Aus dem Inland kamen 10 Prozent mehr Orders, die Auslandsaufträge legten um 48 Prozent zu. Aus den Euro-Ländern wurde eine Steigerung von 36 Prozent verbucht, aus den Nicht-Euro-Ländern kamen 43 Prozent mehr Bestellungen.

Der VDMA vertritt rund 3.400 Betriebe des mittelständisch geprägten Maschinen- und Anlagenbaus. Die Industrie beschäftigt rund vier Millionen Menschen in Europa, davon mehr als eine Million allein in Deutschland.

Kontakt zum Autor: konjunktur.de@dowjones.com

DJG/apo/jhe

(END) Dow Jones Newswires

January 10, 2022 04:00 ET (09:00 GMT)

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
AIXTRON SE -1.15%24.05 verzögerte Kurse.34.58%
DEUTZ AG 0.38%4.252 verzögerte Kurse.-35.28%
DMG MORI AKTIENGESELLSCHAFT -0.24%40.8 verzögerte Kurse.-3.20%
GEA GROUP AG 0.45%35.95 verzögerte Kurse.-25.24%
KION GROUP AG -1.35%46.01 verzögerte Kurse.-52.31%
KOENIG & BAUER AG -1.20%16.4 verzögerte Kurse.-47.60%
KRONES AG 0.56%80.8 verzögerte Kurse.-15.75%
KUKA AKTIENGESELLSCHAFT -0.24%82.5 verzögerte Kurse.13.01%
MTU AERO ENGINES AG -0.33%179.85 verzögerte Kurse.0.25%
NORMA GROUP SE -1.67%24.76 verzögerte Kurse.-26.92%
PFEIFFER VACUUM TECHNOLOGY AG 1.64%161 verzögerte Kurse.-25.46%
R. STAHL AG -1.56%12.6 verzögerte Kurse.-26.32%
RHEINMETALL AG 2.34%188.2 verzögerte Kurse.126.58%
SAF-HOLLAND SE 1.41%7.53 verzögerte Kurse.-38.78%
SIEMENS AG -2.14%113.6 verzögerte Kurse.-25.60%
SINGULUS TECHNOLOGIES AG 4.97%3.38 verzögerte Kurse.-16.13%
SMT SCHARF AG -0.36%13.85 verzögerte Kurse.-2.46%
THYSSENKRUPP AG -0.80%8.138 verzögerte Kurse.-15.96%
VOSSLOH AG 0.28%35.45 verzögerte Kurse.-21.48%
WACKER NEUSON SE 1.49%19.73 verzögerte Kurse.-21.83%
WASHTEC AG 1.91%50.7 verzögerte Kurse.-7.82%
Aktuelle Nachrichten "Rohstoffe"
01:31
RE
16.05.Biden schickt ein hochrangiges Team in die VAE, um die zerrütteten Beziehungen zu verbessern
MR
16.05.
RE
16.05.Gold steigt, da der Rückgang der US-Renditen den Einfluss des Dollars lockert
MR
16.05.KORREKTUR : Protest gegen Ölpipeline nach Schwedt - An Pumpstationen angekettet
DP
16.05.Baerbock rechnet in nächsten Tagen mit EU-Einigung auf Öl-Embargo
DP
16.05.Weizenimporteure in Asien bemühen sich um Nachschub nach dem indischen Exportverbot
MR
16.05.Ölpreise legen zu
DP
16.05.Orban wird zum fünften Mal Ministerpräsident Ungarns
DP
16.05.Schweden vor Nato-Mitgliedschaft - Weiter Ringen um Öl-Embargo
DP
Aktuelle Nachrichten "Rohstoffe"