Einloggen
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
News: Aktuelle News
Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & ForexRohstoffeZinssätzeBusiness LeadersInstitutionelle AnlegerTermineSektoren 
Alle NewsWirtschaftDevisen & ForexKryptowährungenCybersicherheitPressemitteilungen

Unionsabgeordnete fordern mehr Schutz für Regenwälder

07.06.2021 | 10:10

BERLIN (dpa-AFX) - Eine Gruppe von Bundestagsabgeordneten der Union fordert mehr globale Anstrengungen im Kampf gegen die Abholzung von Regenwäldern. Wenn nicht sofort Gegenmaßnahmen eingeleitet würden, habe das "dramatische Folgen" für das Weltklima, schreiben 39 Abgeordnete von CDU und CSU in einem Positionspapier, das der Deutschen Presse-Agentur vorliegt. Sie fordern darin unter anderem, die rechtsstaatlichen Strukturen in den Amazonasstaaten zu stärken, mehr Mittel für den Tropenwaldschutz zur Verfügung zu stellen und die illegale Umwandlung von Wald zu Agrarflächen zu stoppen. Wichtig sei es dabei, dass nicht nur die Waldvernichtung in Brasilien im Fokus stehe, schreiben die Autoren. Auch in anderen Regionen der Welt, etwa in Zentralafrika und Südostasien, seien Regenwälder bedroht, heißt es in dem Papier.

Die Abgeordneten fordern auch mehr Kontrollen, etwa um die Entwicklung von Waldflächen zu erfassen. Handlungen, die Umwelt und Klima schwer schädigten, sogenannte "Ökozide", müssten aus Sicht der Unterzeichner beim Internationalen Strafgerichtshof als Straftatbestände aufgenommen werden.

Außerdem regen die Unterzeichner ein verbindliches Zertifizierungsabkommen zwischen der EU und Brasilien sowie anderen Regenwaldstaaten an. Es solle verhindern, dass Produkte, die durch Rodung des Regenwalds gewonnen werden, in die EU eingeführt werden. Das gelte etwa für Palmöl, Soja oder Tropenholz. Auch an das geplante Mercosur-Abkommen zwischen der EU und mehreren südamerikanischen Staaten müssten klare Bedingungen zum Schutz von Wäldern gekoppelt sein, fordern die Unionsabgeordneten.

Dem Regenwald kommt im Kampf gegen den Klimawandel eine besondere Bedeutung zu. Wenn der Wald geschützt würde, könnten die Bäume im Amazonasgebiet immense Mengen an CO2 binden und damit einen Beitrag zur Reduktion der globalen Erderwärmung leisten.

Einem kürzlich veröffentlichten Bericht der Naturschutzorganisation Forest Trends zufolge wird pro Jahr Regenwald von der Größe Dänemarks für die Produktion von etwa Schokolade, Rindfleisch, Soja und Palmöl illegal abgeholzt. Der Großteil der betroffenen Fläche von rund 4,5 Millionen Hektar liege in Brasilien und Indonesien, heißt es in dem Bericht. Dahinter folgten unter anderem Bolivien, Kolumbien, Mexiko und Malaysia./faa/DP/stw


© dpa-AFX 2021
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
CORN?FUTURES (SETTLEMENT ONLY) (ZC) - CBR (FLOOR)/C11 0.00%Schlusskurs.0.00%
EURO / BRAZILIAN REAL (EUR/BRL) 2.66%6.188 verzögerte Kurse.-5.00%
S&P GSCI SOY BEANS INDEX -2.03%535.6818 verzögerte Kurse.5.05%
SOYBEAN MEAL FUTURES (ZM) - CBE (ELECTRONIC)/C1 -1.09%352.6 Schlusskurs.-17.93%
Aktuelle Nachrichten "Wirtschaft & Forex"
14:00Chinas Industrie wächst so schwach wie seit Februar 2020 nicht mehr
AW
10:06MOBILE TEAMS UND GROSSE KAMPAGNE : Massives Werben fürs Impfen
DP
10:05ALTMAIER : Notwendige Maßnahmen bei Energiewende besser erklären
DP
10:05FORSCHUNG : Private Vorbilder und Normen wichtig gegen Impfmüdigkeit
DP
09:54OLYMPIA : Biles verzichtet auch auf Finals am Sprung und Stufenbarren
DP
09:52OLYMPIA/'KURVE GEKRIEGT' : Triathlon-Mixed feiert guten Tokio-Abschluss
DP
09:52OLYMPIA/FINALE MIT 'TEUFELSKERL' ZVEREV : Ein Rückblick auf Drama und Triumphe
DP
09:51OLYMPIA : 21 neue Corona-Fälle bei den Olympischen Spielen
DP
09:46Israel kritisiert Iran nach tödlicher Attacke auf Schiff
DP
09:45WEIL ZU SPD : Stärker auf relevante Themen konzentrieren
DP
Aktuelle Nachrichten "Wirtschaft & Forex"