NEW YORK (awp international) - US-Staatsanleihen sind am Montag mit leichten Kursgewinnen in die Handelswoche gestartet. Der Terminkontrakt für zehnjährige Anleihen (T-Note-Future) stieg zum Start um 0,18 Prozent auf 110,78 Punkte. Die Rendite für zehnjährige Staatspapiere fiel leicht auf 4,17 Prozent.

Der Wochenbeginn am Anleihemarkt dürfte ruhig ausfallen. Entscheidende Konjunkturdaten stehen nicht auf dem Programm. Im Handelsverlauf veröffentlicht die regionale Zentralbank von New York Zahlen zu den Inflationserwartungen der Verbraucher. Die Umfrage führt an den Märkten selten zu stärkerer Kursbewegung, sie wird aber von Analysten beachtet. Die Inflationserwartungen der Konsumenten sind für die Geldpolitik der US-Notenbank von Bedeutung.

Aus den Reihen der Federal Reserve wollen sich im Laufe des Tages einige Redner zu Wort melden. Zuletzt haben sich zahlreiche Notenbanker gegen die hohen Zinssenkungserwartungen an den Finanzmärkten gestemmt. Aktuell wird eine erste geldpolitische Lockerung auf der übernächsten Zinssitzung Anfang Mai für möglich gehalten./bgf/jsl/mis