Der Sicherheitsrat der Vereinten Nationen wird voraussichtlich am Donnerstag über eine von Großbritannien ausgearbeitete Resolution abstimmen, die einen Stopp der Belagerung der Stadt al-Fashir in der sudanesischen Region Nord-Dafur durch die paramilitärischen Rapid Support Forces (RSF) fordert, so Diplomaten am Mittwoch.

Der Textentwurf, der Reuters vorliegt, fordert außerdem eine sofortige Einstellung der Kämpfe und eine Deeskalation in und um die Stadt sowie den Rückzug aller Kämpfer, die die Sicherheit der Zivilbevölkerung gefährden.

Großbritannien hat beantragt, dass der 15-köpfige Rat am Donnerstagnachmittag über den Entwurf abstimmen soll. Eine Resolution benötigt mindestens neun Stimmen und kein Veto von Russland, China, den Vereinigten Staaten, Großbritannien oder Frankreich, um angenommen zu werden.