Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Watchlisten für Ihre Werte
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
News: Aktuelle News
Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & ForexRohstoffeZinssätzeBusiness LeadersInstitutionelle AnlegerTermineSektoren 
Alle NewsWirtschaftDevisen & ForexKryptowährungenCybersicherheitPressemitteilungen

ÜBERBLICK am Abend/Konjunktur, Zentralbanken, Politik

22.10.2021 | 19:00

Die wichtigsten Ereignisse und Meldungen zu Konjunktur, Zentralbanken, Politik aus dem Programm von Dow Jones Newswires

Markit: US-Wirtschaft gewinnt im Oktober an Stärke

Die Aktivität in der US-Wirtschaft hat sich im Oktober belebt. Der von IHS Markit erhobene Sammelindex für die Produktion in der Privatwirtschaft - Industrie und Dienstleister zusammen - stieg auf 57,3 von 55,0 Punkten im Vormonat. Oberhalb von 50 Punkten signalisiert das Konjunkturbarometer ein Wachstum, unterhalb von 50 eine schrumpfende Wirtschaft.

Fed/Powell: Angebotsseitige Beschränkungen schaffen höhere Inflationsrisiken

Der Fed-Chairman Jerome Powell zeigte sich etwas besorgter über eine höhere Inflation und erklärte, die Notenbank werde sorgfältig auf Anzeichen achten, ob Haushalte und Unternehmen weiterhin mit einem anhaltenden Preisdruck rechnen. "Die angebotsseitigen Beschränkungen haben sich verschärft", sagte Powell anlässlich einer Podiumsdiskussion zur BIS-SARB Centenary Conference.

Fed/Daly sieht Inflationsanstieg - warnt aber vor einer Zinserhöhung

Die Präsidentin der Federal Reserve Bank of San Francisco, Mary Daly, sieht in einer Anhebung der Zinssätze zum jetzigen Zeitpunkt zur Inflationsbekämpfung große Risiken für die Wirtschaftsaussichten. In einem virtuellen Auftritt räumte sie ein, dass die Inflation stark angestiegen sei und die Werte in einigen Fällen "atemberaubend hoch" seien, aber sie fügte an, dass die meisten dieser Anstiege offenbar mit pandemiebedingten Störungen zusammenhängen würden. Angesichts der Ursachen für die Preisdruckdynamik könnte das traditionelle Mittel einer Zinserhöhung der falsche Weg sein, so Daly.

Merkel sieht große europapolitische Baustellen für ihren Nachfolger

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat sich nach ihrem voraussichtlich letzten EU-Gipfeltreffen besorgt über die Lage der EU gezeigt. "Ich gehe sozusagen jetzt aus dieser Europäischen Union in meiner Verantwortung als Bundeskanzlerin heraus in einer Situation, die mir durchaus auch Sorgen macht", sagte Merkel. Zwar habe man "viele Krisen überwinden können" mit dem Bemühen, immer wieder gemeinsame Lösungen zu finden. "Aber wir haben halt auch eine Reihe von ungelösten Problemen", betonte die Kanzlerin. "Die Baustellen für meinen Nachfolger sind groß."

Klimagipfel: Saudi-Arabien lehnt Senkung von Ölinvestitionen ab - Kreise

Vor den Ende des Monats beginnenden Klimagesprächen drängt Saudi-Arabien andere Ölproduzenten, geschlossen aufzutreten und die zunehmenden Forderungen nach einer Reduzierung der Investitionen in fossile Brennstoffe zurückzuweisen. Das berichten mit der Strategie vertraute Personen.

Grüne wollen Pendler bei Koalitionsverhandlungen schonen

Bei den Verhandlungen für eine Ampel-Koalition wollen die Grünen die Pendler schonen. Viele Menschen auf dem Land seien auf das Auto angewiesen, sagte Bundesgeschäftsführer Michael Kellner den Partnerzeitungen der Neuen Berliner Redaktionsgesellschaft. "Diese Menschen will ich nicht schlechter stellen." In ihrem Sondierungspapier hatten SPD, Grüne und FDP vereinbart, den Haushalt auf "überflüssige, unwirksame und umwelt- und klimaschädliche Subventionen und Ausgaben" überprüfen zu wollen.

Milchindustrie warnt wegen hoher Kosten vor steigenden Preisen

Die deutsche Milchindustrie hat angesichts hoher Kosten vor steigenden Preisen auch für Verbraucher gewarnt. Die Molkereiwirtschaft sei auf "funktionierende Lieferketten besonders angewiesen", sehe dabei aber derzeit "viele Probleme", erklärte der Milchindustrie-Verband. Die Weitergabe der "immensen Mehrkosten ist unabdingbar", auch wenn der Handel das teils noch zurückweise, hieß es weiter.

Mieterbund fordert "Wumms" von künftigen Koalitionären

Der Präsident des Deutschen Mieterbundes, Lukas Siebenkotten, hat die Passage im Sondierungspapier von SPD, Grünen und FDP zum Thema Mieten als völlig unzureichend kritisiert. "Mieterinnen und Mietern hilft weder Ampelromantik noch das Versprechen, die geltenden Mietschutzregelungen zu evaluieren", sagte Siebenkotten dem Spiegel. In der Sondierungsvereinbarung heißt es, die bestehenden Mieterschutzregelungen sollten evaluiert und verlängert werden. Siebenkotten forderte einen Mietenstopp für sechs Jahre. "Wir erwarten, dass die sogenannte Fortschrittskoalition dieses Problem mit Wumms angeht", sagte er.

Nato ruft EU zur Ausweitung der Kooperation statt Doppelstrukturen auf

Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg hat die EU-Staaten zu mehr Zusammenarbeit mit der Militärallianz aufgerufen. "Wir müssen sicherstellen, dass unser Sicherheitskonzept einheitlich bleibt", sagte Stoltenberg nach einem zweitägigen Treffen der Nato-Verteidigungsminister in Brüssel. Er bezog sich damit auf die Verhandlungen über eine neue Kooperationsvereinbarung zwischen Nato und EU.

+++ Konjunkturdaten +++

Kanada Aug Einzelhandelsumsatz +2,1% gg Juli

Kanada Aug Einzelhandelsumsatz ex Kfz +2,8% gg Juli

Brasilien Leistungsbilanz Sep Defizit 1,7 Mrd USD (Aug: Überschuss 1,7 Mrd USD)

Brasilien/Ausländische Direktinvestitionen Sep 4,5 Mrd USD

Brasilien/Ausländische Direktinvestitionen 12 Monate 50,4 Mrd USD

DJG/DJN/AFP/apo/sha

(END) Dow Jones Newswires

October 22, 2021 13:00 ET (17:00 GMT)

Aktuelle Nachrichten "Wirtschaft & Forex"
20:19IMPFNACHWEIS ODER CORONATEST : Neue Regeln für britische Sportevents
DP
20:10Dänemark schickt Schüler vor Weihnachten vorzeitig nach Hause
DP
19:54CORONA-BLOG/Scholz will möglichen neuen Lockdown nicht ausschließen
DJ
19:53Biden gratuliert Scholz und sagt enge Zusammenarbeit zu
DP
19:39Scholz will Atomstrom nicht zum Zankapfel mit Paris machen
DJ
19:35PLAN B : Boris Johnson kündigt Verschärfung von Corona-Regeln an
DP
19:24Börsen-Zeitung / Griff nach dem Rettungsring, Kommentar zur ...
DP
19:22CORONA-BLOG/Städtischen Krankenhäusern in Warschau gehen die Beatmungsgeräte aus
DJ
19:18CEO DER BRITISCHEN FINANZAUFSICHTSBEHÖRDE : Anleger nicht für Krypto-Verluste entschädigen
MR
19:11Auch Kanada schließt sich diplomatischem Boykott der Winterspiele an
DP
Aktuelle Nachrichten "Wirtschaft & Forex"