Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  News  >  Unternehmen

News : Aktuelle News
Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & ForexRohstoffeZinssätzeBusiness LeadersInstitutionelle-anlegerTermineSektoren

Toyota in der Corona-Krise einer der wenigen mit Gewinn

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
06.08.2020 | 12:03
Bangkok International Motor Show

Toyota beweist seine Ausnahmestellung auch in der Corona-Pandemie: Der Gewinn des größten japanischen Autobauers wurde im zurückliegenden zweiten Quartal zwar fast vollständig ausradiert.

Im Gegensatz zu fast der gesamten Konkurrenz - von den deutschen Autobauern Volkswagen, Daimler und BMW bis hin zu Massenherstellern wie Fiat Chrysler, Renault/Nissan oder General Motors - hielt sich Toyota aber in den schwarzen Zahlen. Der Betriebsgewinn brach allerdings um 98 Prozent auf 13,9 Milliarden Yen (umgerechnet rund 110 Millionen Euro) ein. Das war das schlechteste Ergebnis seit fast einem Jahrzehnt. Dennoch waren Analysten beeindruckt: "Das hätte ich niemandem zugetraut außer Tesla", sagte Frank Schwope von der NordLB. "Ich bin verblüfft." Der koreanische Autobauer Hyundai schrieb jedoch ebenfalls schwarze Zahlen.

Der Absatz von Toyota halbierte sich im Zeitraum April bis Juni auf 1,16 Millionen Fahrzeuge. In Nordamerika, Toyotas größtem Markt, knickte er sogar um 62 Prozent ein. Das Gröbste scheint der Konzern damit hinter sich zu haben. Die Produktion soll im August weitgehend auf ein normales Niveau zurückkehren. "Das Tempo der Erholung in einer Reihe von Regionen war schneller als wir ursprünglich prognostiziert hatten", sagte ein Sprecher. Über den weiteren Verlauf der Pandemie gebe es aber noch viel Unsicherheit, schränkte er ein. Das könne sich auch noch auf die Prognose auswirken.

ABSATZPLUS IN SICHT

Der Konzern erwartet nun einen Absatzrückgang von 13 Prozent auf 9,1 Millionen Autos für das bis März 2021 laufende Geschäftsjahr. Zuvor hatte der Vorstand einen deutlich größeren Rückgang um 15 Prozent auf 8,9 Millionen Fahrzeuge prognostiziert. Für das erste Quartal 2021 geht Toyota von steigenden Verkaufszahlen aus. Zugleich bekräftigte das Management die Prognose eines operativen Gewinns von 500 Milliarden Yen für das Geschäftsjahr.

Durch die Pandemie werde sich der Trend zu Zusammenschlüssen und Fusionen in der Branche beschleunigen, glaubt Analyst Schwope. Hier liege Toyota bereits weit vorne mit seinen Beteiligungen an Subaru, Suzuki und Mazda. Zusammen seien die vier japanischen Autokonzerne 2019 auf einen Absatz von mehr als 16 Millionen Fahrzeugen gekommen. Die japanische Automobilindustrie scheine sich damit auf die Umwälzungen der Automobilwelt vorzubereiten, die in den nächsten Jahren auch wegen der Pandemie an Tempo gewinnen werde, sagte Schwope.

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
BMW AG -1.65%63.74 verzögerte Kurse.-12.85%
DAIMLER AG -1.98%45.48 verzögerte Kurse.-7.88%
FIAT CHRYSLER AUTOMOBILES N.V. -3.59%10.378 verzögerte Kurse.-21.34%
GENERAL MOTORS COMPANY -1.32%31.5 verzögerte Kurse.-13.93%
HYUNDAI CORPORATION 1.34%15150 Schlusskurs.-15.36%
HYUNDAI MOTOR COMPANY -1.63%181000 Schlusskurs.50.21%
KIA MOTORS CORPORATION -1.44%47800 Schlusskurs.7.90%
NISSAN MOTOR CO., LTD. 1.32%384.1 Schlusskurs.-39.62%
PEUGEOT SA -4.35%15.49 Realtime Kurse.-27.28%
RENAULT -4.03%22.635 Realtime Kurse.-46.34%
SUZUKI MOTOR CORPORATION 0.82%4303 Schlusskurs.-5.78%
TESLA, INC. 4.42%442.15 verzögerte Kurse.428.47%
TOYOTA INDUSTRIES CORPORATION 1.52%6670 Schlusskurs.5.37%
TOYOTA MOTOR CORPORATION 0.24%7038 Schlusskurs.-8.76%
VOLKSWAGEN AG -3.83%141.98 verzögerte Kurse.-19.44%
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
Aktuelle Nachrichten "Unternehmen"
13:06HEIL : Conti fährt 'radikalen' Jobabbau - Bericht über mehr Kürzungen
DP
11:06BVB feiert Jungstars - doch Favre und Zorc winken bei Meisterfrage ab
DP
10:51BVB-SPEKTAKEL ZUM START :  3:0 im Topspiel gegen Gladbach
DP
10:51ZORC : FC Bayern ist 'vorbildhaft für alle anderen'
DP
10:36Trump billigt Tiktok-Deal - Neue Firma in Texas
DP
10:36Tesla baut mit Tempo - Kritik an der Fabrik wächst mit
DP
Aktuelle Nachrichten "Unternehmen"