Einloggen
Einloggen
Oder einloggen mit
GoogleGoogle
Twitter Twitter
Facebook Facebook
Apple Apple     
Registrieren
Oder einloggen mit
GoogleGoogle
Twitter Twitter
Facebook Facebook
Apple Apple     
News: Aktuelle News
Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & ForexRohstoffeZinssätzeBusiness LeadersInstitutionelle AnlegerTermineSektoren 
Alle NewsWirtschaftDevisen & ForexKryptowährungenCybersicherheitPressemitteilungen

TABELLE/EZB: Anleihebestände steigen in Vorwoche leicht

16.08.2022 | 15:19

FRANKFURT (Dow Jones)--Die Anleihebestände der Zentralbanken des Eurosystems haben sich in der Woche zum 12. August 2022 im Rahmen der Anleihekaufprogramme APP und PEPP leicht erhöht, nachdem sie zuvor etwas gestiegen waren. Folgende Zahlen nannte die Europäische Zentralbank (EZB):

===

Angaben in Milliarden Euro  12.08.22         05.08.22     Änderung  Vorwoche 
APP* gesamt                 3.260,274        3.259,052     +1,222    -4,355 
--öff. Anleihen             2.590,216        2.589,414     +0,802    -2,117 
--Unternehmensanleihen        344,360          344,255     +0,105    -0,556 
--Covered Bonds               301,085          300,770     +0,315    -1,657 
--ABS                          24,613           24,613     +0,000    -0,025 
 
PEPP** gesamt               1.689,597        1.689,629     -0,032    -2,342 
 
APP und PEPP gesamt         4.949,871        4.948,681     +1,190    -6,697 

===

- Quelle Daten: EZB

- die Zahlen beinhalten Käufe bis zum Mittwoch vor dem Stichtag

* Asset Purchase Programme (APP) - Die Zentralbanken des Eurosystems versuchen die Anleihebestände im Rahmen des APP-Programms prinzipiell stabil zu halten. Dazu legen sie die Tilgungsbeträge fällig gewordener Papiere wieder an - innerhalb eines Jahres und so lange wie nötig. Öffentliche Anleihen werden auf eigenes Risiko gekauft.

**Pandemic Emergency Purchase Programme (PEPP) - Die Nationalen Zentralbanken legen nur noch die Tilgungsbeträge wieder an, um so das Volumen der erworbenen Papiere konstant zu halten - volle Wiederanlage bis Ende 2024. Die EZB veröffentlicht alle zwei Monate Details, das nächste Mal Anfang Oktober für August und September. Daten für Juni und Juli zeigen, dass die Zentralbanken Tilgungsbeträge deutscher, französischer und niederländischer Staatsanleihen für den Kauf von Staatsanleihen Italiens, Spaniens, Portugals und Griechenlands eingesetzt haben. Öffentliche Anleihen werden auf eigenes Risiko gekauft.

-Während der Wiederanlagephase kann es bei beiden Programmen von Woche zu Woche zu Bestandsschwankungen kommen, die sich aber auf Monatssicht ausgleichen sollten.

Kontakt zum Autor: hans.bentzien@dowjones.com

DJG/hab/cbr

(END) Dow Jones Newswires

August 16, 2022 09:18 ET (13:18 GMT)

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
AUSTRALIAN DOLLAR / EURO (AUD/EUR) -0.02%0.6531 verzögerte Kurse.3.70%
BRITISH POUND / EURO (GBP/EUR) -0.02%1.1381 verzögerte Kurse.-4.52%
CANADIAN DOLLAR / EURO (CAD/EUR) -0.01%0.737975 verzögerte Kurse.6.84%
INDIAN RUPEE / EURO (INR/EUR) 0.18%0.012519 verzögerte Kurse.5.97%
US DOLLAR / EURO (USD/EUR) -0.01%1.020304 verzögerte Kurse.15.68%
Aktuelle Nachrichten "Wirtschaft & Forex"
09:18Microsoft stellt in der Schweiz 100 zusätzliche Mitarbeiter ein
AW
05:05Die Schlagzeilen der Sonntagspresse vom Sonntag, 2. Oktober 2022
AW
02:00Globale Fonds finden vielversprechende Infrastrukturprojekte in Südostasien
MR
01.10.Indien senkt Sondersteuer auf Rohöl- und Dieselexporte
MR
01.10.RWE kauft Con Edison Portfolio an erneuerbaren Energien für 6,8 Milliarden Dollar
MR
01.10.Der nigerianische Ölkonzern NNPC kauft die Vermögenswerte von OVH Energy
MR
01.10.EU-Gipfel befasst sich mit kritischer Infrastruktur - Kein Gasaustritt mehr aus Nord Stream 2
DJ
01.10.POLITIK-BLOG/Schulze schließt Verschiebung des Lieferkettengesetzes aus
DJ
01.10.ENERGIE-BLOG/Aus Nord Stream 2 tritt kein Gas mehr aus
DJ
01.10.Sturm "Ian" verliert an Kraft - Überflutungen an US-Ostküste
AW
Aktuelle Nachrichten "Wirtschaft & Forex"