Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  News  >  Wirtschaft & Forex

News : Aktuelle News
Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & ForexRohstoffeZinssätzeBusiness LeadersInstitutionelle AnlegerTermineSektoren 
Alle NewsWirtschaftDevisen & ForexKryptowährungenCybersicherheitPressemitteilungen

Studie: Corona bei Schwangeren erhöht Sterberisiko für Baby nicht

23.02.2021 | 14:01

LONDON (dpa-AFX) - Eine Corona-Infektion bei Schwangeren erhöht nicht die Gefahr für einen Tod des Babys im Mutterleib oder nach der Geburt. Das bestätigt eine am Dienstag vorgestellte Studie des Imperial College London. Die Ergebnisse sind im Fachmagazin "Ultrasound in Obstetrics and Gynecology" veröffentlicht. Schon zuvor hatten Untersuchungen ergeben, dass es keinen Zusammenhang zwischen einer Corona-Infektion und dem Tod von Kindern im Mutterleib oder nach der Geburt gibt.

Bei der Analyse von Daten 4000 schwangerer Frauen aus Großbritannien und den USA, die entweder nachweislich mit dem Coronavirus infiziert waren oder bei denen eine Infektion vermutet wurde, wurden allerdings überdurchschnittlich viele Frühgeburten registriert. Demnach brachten 12 Prozent der Frauen in Großbritannien ihr Kind vor der 37. Schwangerschaftswoche zur Welt. Der landesweite Durchschnitt liegt bei 7,5 Prozent.

Ähnlich sah es in den USA aus. Zumindest zum Teil könne sich der Anstieg damit erklären lassen, dass sich Ärzte aus Sorge um die Gesundheit von Mutter und Baby verstärkt für einen vorzeitigen Kaiserschnitt entschieden, erläutern die Forscher. Die Zahl der spontanen Frühgeburten sei niedriger gewesen als erwartet./cmy/DP/fba


© dpa-AFX 2021
Aktuelle Nachrichten "Wirtschaft & Forex"
08.03.Estland verhängt einmonatigen Lockdown
DP
08.03.Ausgangssperre in den Niederlanden bis Ende März verlängert
DJ
08.03.Drogeriemärkte stehen bei Verkauf von Corona-Tests in Startlöchern
DP
08.03.EU-Parlament stimmt über Immunitätsentzug katalanischer EU-Parlamentarier ab
DJ
08.03.DEVISEN : Euro fällt zeitweise auf den tiefsten Stand seit Ende November
DP
08.03.OTS : Börsen-Zeitung / Kaugummi-Krise, ein Kommentar von Bernd Neubacher zu ...
DP
08.03.RKI : 5011 Corona-Neuinfektionen und 34 neue Todesfälle registriert
DP
08.03.STEIGENDE CORONA-ZAHLEN : Bulgarien vor schärferen Maßnahmen
DP
08.03.ERLÄUTERUNG ZUR PRESSEMITTEILUNG : Centogene entdeckt bei der sequenzierung positiver befunde seltene sars-cov-2 variante b.1.525 erstmals in deutschland
DP
08.03.Niederlande verlängern Lockdown bis Ende März
DP
Aktuelle Nachrichten "Wirtschaft & Forex"