News: Aktuelle News
Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & ForexRohstoffeZinssätzeBusiness LeadersInstitutionelle AnlegerTermineSektoren 
Alle NewsWirtschaftDevisen & ForexKryptowährungenCybersicherheitPressemitteilungen

Spitzentreffen zu EU-Westbalkan endet ohne Fortschritte

23.06.2022 | 14:06

BRÜSSEL (AFP)--Das Spitzentreffen der Staats- und Regierungschefs der EU mit den Westbalkanländern ist ohne konkrete Fortschritte zu Ende gegangen. Die Eröffnung der Beitrittsgespräche mit Nordmazedonien und Albanien ist weiter blockiert, wie ein hochrangiger EU-Beamter am Donnerstag nach den fast vierstündigen Brüsseler Beratungen bestätigte. Keine Annäherung gab es demnach auch mit Serbien im Streit um die Umsetzung der EU-Sanktionen gegen Russland.

Die ursprünglich nach den Beratungen angesetzte Pressekonferenz mit EU-Ratspräsident Charles Michel, dem französischen Präsidenten Emmanuel Macron und EU-Kommissionschefin Ursula von der Leyen wurde aus Zeitgründen abgesagt.

Um 15.00 Uhr wollen die Staats- und Regierungschefs der EU-Staaten zu ihrem eigentlichen Gipfel zusammenkommen. Dabei geht es um die Beitrittskandidaturen der Ukraine und der Nachbarländer Moldau und Georgien. Für die Ukraine und Moldau wird mit einer positiven Entscheidung gerechnet; Georgien soll dagegen nur eine "europäische Perspektive" ohne offiziellen Kandidatenstatus erhalten.

Kontakt zum Autor: konjunktur.de@dowjones.com

DJG/apo

(END) Dow Jones Newswires

June 23, 2022 08:05 ET (12:05 GMT)

Aktuelle Nachrichten "Wirtschaft & Forex"
01.07.Bidens Regierung schlägt einen Plan für Offshore-Bohrungen vor, der sich hauptsächlich auf den US-Golf konzentriert
MR
01.07.Fed bekommt neuen Entscheidungsträger, während Inflations- und Rezessionsängste zunehmen
MR
01.07.USA schicken Ukraine zwei Boden-Luft-Raketensysteme - Pentagon
MR
01.07.Anleger bereiten sich nach einem schlechten ersten Halbjahr auf einen entscheidenden Juli vor
MR
01.07.Proteste gegen Stromausfälle in libyschen Städten zeigen die Wut auf die Parteiführer
MR
01.07.Brasiliens Düngemittelimporte steigen, während sich die Landwirte auf die neue Ernte vorbereiten
MR
01.07.SUDAN : Sicherheitskräfte prügeln sich mit Demonstranten nach Todesfällen bei Protesten
MR
01.07.PUSHBACK-VORWÜRFE : EU-Parlamentarier fordert Konsequenzen für Athen
DP
01.07.MÄRKTE USA/Wall Street von nachlassenden Zinssorgen gestützt
DJ
01.07.Afrikanische Schweinepest in einem Betrieb im Emsland nachgewiesen
DP
Aktuelle Nachrichten "Wirtschaft & Forex"