News: Aktuelle News
Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & ForexRohstoffeZinssätzeBusiness LeadersInstitutionelle AnlegerTermineSektoren

Spectrum Effect : ernennt John Saw in den Verwaltungsrat

10.07.2019 | 15:01

Spectrum Effect™, ein Pionier im Bereich der Funkspektrumanalyse, gab heute bekannt, dass John Saw, der CTO von Sprint, in den Verwaltungsrat des Unternehmens aufgenommen wurde. Saw wird als unabhängiger Direktor zu den bestehenden Verwaltungsratsmitgliedern Scot Jarvis, Gary Sledge und Bruce Brda stoßen.

Dr. John Saw ist als Chief Technology Officer von Sprint für die Technologieentwicklung, Netzwerkplanung, Konstruktion, Entfaltung und Dienstsicherung des Sprint-Netzwerks zuständig. Vorher diente er als Chief Network Officer. Saw verfügt über mehr als 20 Jahre Erfahrung in der Mobilfunkbranche. Vor der Übernahme von Clearwire durch Sprint war er CTO von Clearwire Corp, wo er mit Weitsicht ein umfangreiches Portfolio an mittleren Bandbreiten anlegte, das sich ideal für 5G NR eignet. Er stieß 2003 als zweiter Mitarbeiter zu Clearwire und war maßgeblich am Aufbau der technischen Kompetenz und der Organisationsstruktur des Unternehmens beteiligt.

„Wir freuen uns sehr, John Saw in unseren Verwaltungsrat aufnehmen zu dürfen“, erklärte der Vorsitzende von Spectrum Effect, Scot Jarvis. „Saw ist eine der angesehensten Führungskräfte in der Mobilfunkbranche und erwiesenermaßen ein Visionär. Er ist ganz einfach von unschätzbarem Wert für unseren Verwaltungsrat. Wir freuen uns auf seine Beiträge, da wir bei Spectrum Effect zurzeit in eine Phase des raschen Wachstums eintreten.“

„John Saw bringt reichhaltige Fachkompetenz bei aufkommenden Technologien wie 5G NR und ein vertieftes Verständnis der Bedürfnisse von Mobilfunkbetreibern mit, was uns bei der zukünftigen Ausrichtung unseres Unternehmens behilflich sein wird“, bemerkte der CEO von Spectrum Effect, Charles Immendorf. „Wir begrüßen ihn im Team von Spectrum Effect.“

„Die Optimierung der Einsatzmöglichkeiten des Funkspektrums ist zweifellos eine der dringendsten Herausforderungen für heutige Mobilfunkbetreiber, und Spectrum Effect befindet sich in der einzigartigen Lage, die Branche mit seiner innovativen Spektrumanalyselösung aufzumischen“, sagte John Saw, CTO von Sprint. „Es ist also ein spannender Zeitpunkt, um seinem Verwaltungsrat beizutreten, und ich freue mich darauf, dem Unternehmen bei der Realisierung seiner bedeutsamen Zukunftschancen behilflich zu sein.“

Über Spectrum Effect

Spectrum Effect wurde von den Mobilfunkveteranen hinter Eden Rock Communications (SON-Marktführer, von einem Tier-1-OEM übernommen) gegründet und beruht auf Technologien, die aus zukunftsorientierten Forschungsprojekten des US-amerikanischen Verteidigungsministeriums und des Office of Naval Research stammen. Spectrum Effect hat einen völlig neuen und neuartigen Ansatz in die Wege geleitet, mit dem Mobilfunkbetreiber nachteilige und ungewöhnliche Störungen anhand innovativer Analysen von Mobilnetzdaten auf der Grundlage von maschinellem Lernen mindern können. Mit unserer revolutionären Lösung, Spectrum-NET, wird der Einfluss ungewöhnlicher Störungen aus externen, durch PIM oder RAN generierten sowie troposphärischen Quellen automatisch erkannt, charakterisiert, klassifiziert, aggregiert, geortet, vorhergesagt und gemessen. Spectrum-NET wird durch etliche Patente geschützt und ist für problemlosen Dauerbetrieb in UMTS-, LTE- sowie (in Zukunft) 5G-NR-Netzen verschiedener Anbieter vorgesehen, ohne dass externe Messsonden benötigt werden. Mit Spectrum-NET können Betreiber rund um die Welt rasch ungewöhnliche Störungsereignisse beheben, die Leistungskennzahlen ihres Netzwerks verbessern, Außenanlagen mit chirurgischer Präzision einsetzen und die Kundenzufriedenheit steigern.

www.spectrumeffect.com.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.


© Business Wire 2019
Aktuelle Nachrichten "Unternehmen"
01:06WALL STREET WEEKAHEAD : Hoffnung, dass die Fed den Höhepunkt der Falschheit hinter sich hat, beflügelt Aktien
MR
27.05.Mexikanische Aufsichtsbehörde verhängt Geldstrafe von 466 Millionen Dollar gegen spanische Iberdrola-Tochter
MR
27.05.Aktien steigen, Renditen fallen, nachdem Daten zeigen, dass die US-Inflation ihren Höhepunkt erreicht haben könnte
MR
27.05.PETRO WELT TECHNOLOGIES AG ? ERGEBNIS Q1 2022 : Die Gruppe schließt das erste Quartal 2022 mit einem positiven EBIT von EUR 1,1 Mio.
EQ
27.05.PETRO WELT TECHNOLOGIES AG - ERGEBNIS Q1 2022 : Die Gruppe schließt das erste Quartal 2022 mit einem positiven EBIT von EUR 1,1 Mio.
DP
27.05.PETRO WELT TECHNOLOGIES AG ? ERGEBNIS Q1 2022 : Die Gruppe schließt das erste Quartal 2022 mit einem positiven EBIT von EUR 1,1 Mio.
EQ
27.05.PETRO WELT TECHNOLOGIES AG - ERGEBNIS Q1 2022 : Die Gruppe schließt das erste Quartal 2022 mit einem positiven EBIT von EUR 1,1 Mio.
DP
27.05.Obseva passt Finanzierungsvereinbarung mit JGB-Fonds an
AW
27.05.ZEITLEISTE : US-Börsenaufsicht SEC untersucht Musks Kauf von Twitter-Anteilen
MR
27.05.Wall Street erholt sich und beendet längste wöchentliche Verlustserie seit Jahrzehnten
MR
Aktuelle Nachrichten "Unternehmen"