News: Aktuelle News
Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & ForexRohstoffeZinssätzeBusiness LeadersInstitutionelle AnlegerTermineSektoren 
Alle NewsWirtschaftDevisen & ForexKryptowährungenCybersicherheitPressemitteilungen

Selenskyj kritisiert Armeeführung - 'Entscheidungen nicht ohne mich'

05.07.2022 | 21:27

KIEW (dpa-AFX) - Nach heftiger Kritik an Meldeauflagen für Wehrpflichtige in der Ukraine hat Präsident Wolodymyr Selenskyj die Militärführung gerüffelt. Auf der nächsten Sitzung des Generalstabs sollen ihm Verteidigungsminister, Generalstabschef und Armeeoberbefehlshaber detailliert Bericht erstatten, forderte der 44-Jährige am Dienstag in einer Videobotschaft. "Ich verspreche dem Volk, die Sache zu klären, und bitte weiter den Generalstab, derartige Entscheidungen nicht ohne mich zu treffen." Es gebe "Unverständnis" und "Entrüstung" in der Gesellschaft.

Zuvor hatten Armeeoberbefehlshaber Walerij Saluschnyj und der Generalstab mitgeteilt, dass wehrpflichtige Ukrainer für das Verlassen des Meldeorts eine Erlaubnis benötigen. Nach Kritik in sozialen Netzwerken wurde nachgeschoben, dass dies nur für das Verlassen des Regierungsbezirks notwendig sei. Grundlage sei eine Gesetzesnorm von 1992.

Ukrainische Männer sind zwischen 18 und 60 Jahren wehrpflichtig und dürfen seit der Verhängung des Kriegsrechts das Land nicht mehr verlassen. Die Ukraine wurde Ende Februar von ihrem Nachbarn Russland überfallen. Ab Oktober werden auch Frauen in bestimmten Berufsgruppen wehrdienstlich erfasst./ast/DP/stw


© dpa-AFX 2022
Aktuelle Nachrichten "Wirtschaft & Forex"
16:22Dreiergipfel von Selenskyj, Guterres und Erdogan beginnt in Lwiw
DP
16:18Russland lehnt Vorschläge zur Demilitarisierung der AKW-Zone ab
DP
16:14TAIWAN-SANKTIONEN : Litauen bestellt Chinas Geschäftsträger ein
DP
16:06Verdächtiger des Salman Rushdie-Anschlags angeklagt, soll am Donnerstag vor Gericht erscheinen
MR
16:06TABELLE/US-Index der Frühindikatoren Juli
DJ
16:05Verkäufe bestehender Häuser in den USA fallen den sechsten Monat in Folge; Preise bleiben hoch
MR
16:02MÄRKTE EUROPA/DAX gibt Gewinne nahezu ab - Adyen nach Zahlen schwach
DJ
16:02WHO-Impfrat nun für zweiten Corona-Booster in höherem Alter
DP
16:00Kanada und Australien sind gutes Pflaster für Lebensabend
AW
15:59Regierungskreise - LNG-Lieferungen aus Kanada eher mittelfristig
RE
Aktuelle Nachrichten "Wirtschaft & Forex"