Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  News  >  Wirtschaft & Forex

News : Aktuelle News
Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & ForexRohstoffeZinssätzeBusiness LeadersInstitutionelle AnlegerTermineSektoren 
Alle NewsWirtschaftDevisen & ForexKryptowährungenCybersicherheitPressemitteilungen

Regierung: Fortschritte im Osten bei gleichen Lebensverhältnissen

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
16.09.2020 | 12:23

BERLIN (dpa-AFX) - Die Bundesregierung sieht 30 Jahre nach der Einheit bei der Angleichung der Lebensverhältnisse in Ostdeutschland große Fortschritte. Zugleich gebe es aber weiter wirtschaftliche Unterschiede: "Es gibt immer noch zu tun", sagte der Ostbeauftragte der Bundesregierung, Marco Wanderwitz (CDU), am Mittwoch in Berlin.

Aus dem Jahresbericht zum Stand der Einheit geht hervor, dass sich die Wirtschaftskraft der neuen Länder seit der Wiedervereinigung vervierfacht hat. Allerdings fehlten nach wie vor wirtschaftsstarke Regionen mit einer hohen Dichte an Arbeitsplätzen, die vor allem von größeren, forschungsstarken und international orientierten Unternehmen angeboten werden.

Wanderwitz zog eine überwiegend positive Bilanz zum 30. Jubiläum der Deutschen Einheit am 3. Oktober. Es gebe mehr Gemeinsames als Trennendes.

Für die Bundesregierung bleibe es wichtig, alle Tendenzen zur Verklärung und Verharmlosung der DDR entgegenzutreten, heißt es in Schlussfolgerungen des Kabinetts zum Jahresbericht. "Die Aufarbeitung der SED-Diktatur und ihrer Folgen ist heute nach wie vor notwendig für ein gesamtdeutsches Selbstverständnis, welches das Leid der Opfer einbezieht und auf dem uneingeschränkten Bekenntnis zu Freiheit. Demokratie und Rechtsstaat basiert." Zugleich sollten die Lebensleistungen vieler Bürger angemessen gewürdigt werden./hoe/DP/eas


© dpa-AFX 2020
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
Aktuelle Nachrichten "Wirtschaft & Forex"
16:45WWW.FONDSBOUTIQUEN.DE - MONACO, WIEN, FRANKFURT : 'Family Offices, Asset Allocation & Fondsanalyse' (6.10.2020 & November 2020) & 'Das Aktien-Rätsel des Jahres 2020' (15.10.2020), 'Fondsboutiquen, Family Offices & Fondsselektion' (November 2020)
DP
16:45Gasstreit mit Türkei, China und Binnenmarkt zentrale EU-Gipfelthemen
DP
16:42OTS : Plansecur KG / Plansecur Finanzplanungsmesse 2020 sendet optimistische ...
DP
16:40EU-Kommission rügt vor Gipfel Polen und Ungarn wegen Demokratie-Defiziten
RE
16:34Tschechien verhängt Ausnahmezustand wegen Corona-Pandemie
DP
16:34GESAMT-EU UND DER RECHTSSTAAT : Alle Zeichen stehen auf Konfrontation
DP
16:34MERKEL : 100 Millionen Euro mehr für UN Corona-Impfstoff-Programm
DP
16:33Afrikanische Schweinepest breitet sich in Brandenburg aus
DP
16:31EZB denkt laut über flexibleren Umgang mit Inflationsziel wie in USA nach
RE
16:30IWF - Spanische Wirtschaft kann 2021 kräftig wachsen
RE
Aktuelle Nachrichten "Wirtschaft & Forex"