Putin äußerte sich in einer Erklärung, die anlässlich des jährlich stattfindenden russischen Vaterlandstages zu Ehren der Armee veröffentlicht wurde, einen Tag nachdem er einen modernisierten Tu-160M-Atombomber geflogen war.

Der russische Staatschef lobte die Soldaten, die in der Ukraine in einer, wie er es nannte, "besonderen Militäroperation" kämpfen und bezeichnete sie als Helden, die für "Wahrheit und Gerechtigkeit" kämpfen.

Einen Großteil seiner Rede widmete er jedoch den Errungenschaften des militärisch-industriellen Komplexes, wie er sagte.

Seine Botschaft: Russlands nukleare Triade - seine strategischen nuklearen Fähigkeiten zu Lande, zu Wasser und in der Luft - sei auf dem neuesten Stand, werde ständig modernisiert und sei in gutem Zustand.

"Unter Einbeziehung unserer realen Kampferfahrungen werden wir die Streitkräfte weiterhin auf jede erdenkliche Art und Weise stärken, einschließlich laufender Umrüstungs- und Modernisierungsmaßnahmen", sagte Putin.

"Der Anteil moderner Waffen und Ausrüstungen an den strategischen Nuklearstreitkräften hat heute bereits 95 Prozent erreicht, während die Marinekomponente der 'nuklearen Triade' bei fast 100 Prozent liegt", fügte er hinzu.