News: Aktuelle News
Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & ForexRohstoffeZinssätzeBusiness LeadersInstitutionelle AnlegerTermineSektoren 
Alle NewsWirtschaftDevisen & ForexKryptowährungenCybersicherheitPressemitteilungen

Probleme in China, Chancen in Europa - Gefühlsmix vor Hannover Messe

26.05.2022 | 06:40

HANNOVER (dpa-AFX) - Die Kriegs- und Krisenrisiken für die globale Konjunktur müssen aus Sicht der deutschen Elektro- und Digitalbranche zusätzlicher Ansporn sein, um den klimaschonenden Umbau der Industrie energischer voranzutreiben. Der Präsident des Verbands ZVEI, Gunther Kegel, sieht kurz vor der Hannover Messe eine nach wie vor kritische Gemengelage, in der sich aber auch positive Entwicklungen zeigten. "Mit Blick auf Corona können wir in Europa hoffentlich den nächsten Herbst durchstehen, ohne wieder Lockdowns verhängen zu müssen", sagte er der Deutschen Presse-Agentur. Kegel ist Chef des Ausstellerbeirats der Messe, die vom 30. Mai bis 2. Juni stattfindet.

"Anders in China: Dort zeichnet sich gerade ab, dass die Null-Covid-Strategie scheitert", warnte der Unternehmer. "Der mehrwöchige Stillstand in Shanghai wird einen Schock durch die Lieferketten der Welt jagen, dessen Folgen wir erst in sechs bis acht Wochen sehen werden." Kegel glaubt: "Da kommt noch etwas auf uns zu."

Eigentlich sind die Hersteller von Elektro- und Digitaltechnik sowie Elektronik in einer guten Position, weil viele ihrer Produkte auf die großen Themen erneuerbare Energien, CO2-Verringerung, Digitalisierung und Energieeffizienz zugeschnitten sind. Ein schnelleres Umschwenken in Richtung Erneuerbare werde die Nachfrage insgesamt stützen, sagte Kegel. "Deshalb glauben wir, dass wir an unserer Prognose eines Wachstums von 4 Prozent in diesem Jahr festhalten können."

Die wichtigste Industrieschau der Welt wird am Sonntagabend eröffnet. Sie ist nach einer pandemiebedingten Absage 2020 und einer Online-Ausgabe 2021 verkürzt und dauert bis zum Donnerstag./jap/DP/mis


© dpa-AFX 2022
Aktuelle Nachrichten "Wirtschaft & Forex"
11:51Ölarbeiter der Republik Kongo planen für nächste Woche Hungerstreik und Arbeitsniederlegungen
MR
11:47Erster offizieller Besuch des Emirs von Katar in Ägypten seit dem Boykott
MR
11:39Burkina Faso gibt Zivilisten vor Militäroperationen 14 Tage Zeit zur Evakuierung
MR
11:34Länder ringen um eine Einigung zum Schutz der Natur
MR
11:25Frankreichs Amethis verkauft kenianische Einzelhandelsbeteiligung an IBL mit Sitz in Mauritius
MR
11:24Malis Junta verabschiedet neues Wahlgesetz
MR
11:20Herberge in Ruanda für britische Asylbewerber bereitet sich auf die Aufnahme von Kindern vor
MR
06:27UKRAINE UND RUSSLAND : Was Sie jetzt wissen müssen
MR
06:26UKRAINE UND RUSSLAND : Was Sie jetzt wissen müssen
MR
06:07Rückzug der ukrainischen Streitkräfte aus einer wichtigen umkämpften Stadt angeordnet
MR
Aktuelle Nachrichten "Wirtschaft & Forex"