Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Watchlisten für Ihre Werte
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
News: Aktuelle News
Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & ForexRohstoffeZinssätzeBusiness LeadersInstitutionelle AnlegerTermineSektoren 
Alle NewsWirtschaftDevisen & ForexKryptowährungenCybersicherheitPressemitteilungen

Pressestimme: 'Mitteldeutsche Zeitung' zu Belarus

20.10.2021 | 05:36

HALLE (dpa-AFX) - "Mitteldeutsche Zeitung" zu Belarus:'

"Wer sich mit Lukaschenko befasst, erlebt immer wieder Gewissenlosigkeit. Das hat sich schon bei der blutigen Zerschlagung der Demokratiebewegung gezeigt. Oder bei der Entführung eines Ryanair-Jets, die der Diktator befahl, um einen jungen Oppositionellen zu kidnappen und anschließend zur Schau zu stellen. EU-Innenkommissarin Ylva Johansson weist darauf hin, dass Lukaschenko in der Migrationskrise zwar "der Böse ist", die EU aber eben nicht Belarus sei. "Wir müssen uns an Werte halten." Das zielte auf die Mittel, die Polen nutzt, um Lukaschenkos Erpressung zu kontern. Dazu zählt die Rückführung von Kindern. So steht die Erkenntnis, dass auch die EU durch kollektives Versagen in der Migrationspolitik zu den menschlichen Katastrophen beigetragen hat, die sich an ihren Grenzen abspielen."/yyzz/DP/he


© dpa-AFX 2021
Aktuelle Nachrichten "Wirtschaft & Forex"
05:36PRESSESTIMME : 'Frankfurter Allgemeine Zeitung' zu Corona-Leugnern/Sachsen
DP
05:36PRESSESTIMME : 'Frankfurter Rundschau' zu französischen Präsidentschaftswahlen
DP
05:36PRESSESTIMME : 'Frankenpost' zu Corona-Protesten
DP
05:36PRESSESTIMME : 'Nürnberger Zeitung' zu Österreich
DP
05:36PRESSESTIMME : 'Nordbayerischer Kurier' zu SPD/FDP
DP
05:36PRESSESTIMME : 'Leipziger Volkszeitung' zum Ampelvertrag und neue Kanzlerschaft
DP
05:36PRESSESTIMME : 'Südwest Presse' zu zunehmender Radikalisierung/Corona-Demos
DP
05:36PRESSESTIMME : 'Wiesbadener Kurier' zu Omikron/Impfstoff
DP
05:17Indische Aktien rutschen aufgrund von Sorgen um die Omicron-Variante ab
MR
05:03Die zahl der täglichen covid-19-todesfälle in indien steigt um 211, die gesamtzahl der todesopfer erreicht 473.537 - gesundheitsministerium
MR
Aktuelle Nachrichten "Wirtschaft & Forex"