Zürich (awp) - Bei der Postfinance kommt es im nächsten Jahr zu einem weiteren Wechsel in der Geschäftsleitung. Kurt Fuchs wird per Ende Mai 2025 seinen CFO-Posten abgeben.

Derzeit ist Fuchs, der eigentlich Finanzchef ist und wieder sein wird, für kurze Zeit Interminschef bei der Post-Tochter - seit März und bis Ende dieses Monats. Denn Ende Februar war CEO Hansruedi Köng zurückgetreten. Per 1. Juli übernimmt dann der bereits bestimmte Nachfolger Beat Röthlisberger, derzeit noch stellvertretender CEO der Basellandschaftlichen Kantonalbank (BLKB), als CEO bei der Postfinance.

Fuchs wird also Anfang Juli wieder in sein CFO-Amt zurückkehren. Nun habe er sich entschieden, in rund einem Jahr vorzeitig zurückzutreten, teilte die Postfinance am Montag mit. Er werde das Unternehmen damit vor seiner ordentlichen Pensionierung verlassen. Fuchs sei somit 13 Jahre lang Finanzchef und CEO-Stellvertreter gewesen.

Seine Pensionierung hätte normalerweise im Herbst 2027 angestanden und wäre mitten in die neue Strategieperiode gefallen. Deshalb trete er vorzeitig zurück und mache für die kommenden Jahre einem neuen CEO/CFO-Gespann Platz. Die Ausschreibung für einen Nachfolger starte in Kürze.

ys/kw