News: Aktuelle News
Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & ForexRohstoffeZinssätzeBusiness LeadersInstitutionelle AnlegerTermineSektoren 
Alle NewsWirtschaftDevisen & ForexKryptowährungenCybersicherheitPressemitteilungen

Nikkei endet höher aufgrund positiver Ergebnisse; Virus-Sorgen halten an

05.08.2021 | 08:35

Der japanische Nikkei-Index beendete den Handel am Donnerstag höher, gestützt durch positive Ergebnisse von Nippon Yusen , Kikkoman Corp und Hitachi Zozen, obwohl die Gewinne durch die Besorgnis über den Anstieg der COVID-19-Fälle gedämpft wurden.

Der technologielastige Nikkei beendete den Tag mit einem Plus von 0,52 % und übertraf damit den Anstieg des breiter gefassten Topix um 0,39 %, da die Technologiewerte einem festen Ende an der Wall Street folgten.

Der Topix-Wachstumsindex legte um 0,62 % zu und übertraf damit den Wertindex, der um 0,18 % anstieg.

Der Seetransport war mit einem Anstieg von 9,5 % der bei weitem wichtigste Untersektor im Topix.

Nippon Yusen war mit einem Anstieg von 12,7 % der beste Wert im Nikkei. Die anderen Schifffahrtsunternehmen Mitsui OSK Lines stiegen um 6,66 % und Kawasaki Kisen um 6,58 %.

Der Soßenhersteller Kikkoman stieg um 9,93 %, während das Infrastruktur- und Energieunternehmen Hitachi Zozen um 6,81 % zulegte.

Die Rakuten Group stieg um 8,38%, nachdem das Unternehmen eine Partnerschaft zum Aufbau eines neuen Mobilfunknetzes in Deutschland eingegangen war.

"Es gibt nach wie vor Bedenken, dass der japanische Aktienmarkt kopflastig ist, aber eine Reihe positiver Gewinne scheint die Stimmung zu verbessern", sagte ein Marktteilnehmer bei einer inländischen Wertpapierfirma.

Der Nikkei hat sich seit seinem Anstieg auf ein Mehrjahrzehnthoch von über 30.000 Mitte Februar stetig zurückgebildet und pendelt seit Mitte Juli, dem Beginn der fünften Welle von Coronavirus-Infektionen, in einer Spanne von 27.300-28.000.

Japan meldete am Dienstag einen beispiellosen Anstieg der Neuerkrankungen um 14 207, angeführt von einer Rekordzahl von 4 166 Infektionen in Tokio, dem Austragungsort der Olympischen Spiele.

Enttäuschende Finanzergebnisse von Ricoh belasteten den Index am Donnerstag ebenfalls und ließen ihn um 11,46% fallen. (Berichterstattung durch das Tokioter Marktteam; Bearbeitung durch Uttaresh.V und Ramakrishnan M.)


© MarketScreener mit Reuters 2021
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
HITACHI ZOSEN CORPORATION 2.18%798 verzögerte Kurse.-2.13%
KAWASAKI KISEN KAISHA, LTD. -4.78%8770 verzögerte Kurse.33.09%
KIKKOMAN CORPORATION -2.44%6790 verzögerte Kurse.-28.02%
MITSUI O.S.K. LINES LTD -2.95%3295 verzögerte Kurse.19.26%
NIKKEI 225 -1.89%26402.84 Realtime Kurse.-7.40%
NIPPON YUSEN KABUSHIKI KAISHA -4.94%9630 verzögerte Kurse.15.64%
RAKUTEN, INC -3.62%772 verzögerte Kurse.-30.59%
RICOH COMPANY, LTD. 0.76%1054 verzögerte Kurse.-2.33%
S&P 500 -4.04%3923.68 Realtime Kurse.-14.21%
TOPIX INDEX -1.31%1860.08 verzögerte Kurse.-6.31%
Aktuelle Nachrichten "Wirtschaft & Forex"
12:53Canada Goose prognostiziert Jahresgewinn über den Schätzungen dank starker Nachfrage nach Luxusgütern
MR
12:50DEVISEN : Euro stabil bei 1,05 US-Dollar - Schweizer Franken legt zu
DP
12:49Ford ruft 39.000 SUVs in den USA nach Berichten über Motorbrände zurück
MR
12:45ANALYSE - SELTENER DOPPELSCHLAG TRIFFT ANLEGER : Steile Einbrüche bei Aktien und Anleihen
MR
12:44Britische Industrieaufträge wachsen im Mai mit Rekordtempo - CBI
MR
12:41Dollar-Rutsch belebt Gold, da Wachstumssorgen die Risikobereitschaft dämpfen
MR
12:41Indonesien hebt nach Angaben des Präsidenten ab Montag das Exportverbot für Palmöl auf
MR
12:40EUROPA : Zins- und Konjunktursorgen machen Europas Börsen zu schaffen
RE
12:40UPDATE/Euroraum-Leistungsbilanz im März erstmals seit 2012 negativ
DJ
12:37EU hält russische Gaszahlungen für möglich, rät von Rubelkonten ab - Beamte
MR
Aktuelle Nachrichten "Wirtschaft & Forex"