Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  News  >  Wirtschaft & Forex

News : Aktuelle News
Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & ForexRohstoffeZinssätzeBusiness LeadersInstitutionelle AnlegerTermineSektoren 
Alle NewsWirtschaftDevisen & ForexKryptowährungenCybersicherheitPressemitteilungen

Neue Runde der Syriengespräche startet in Genf

30.11.2020 | 05:49

GENF (dpa-AFX) - Die Bemühungen um eine Friedenslösung in Syrien gehen an diesem Montag in Genf in eine neue Runde. Je 15 Vertreterinnen und Vertreter der Regierung, der Opposition und der Zivilgesellschaft diskutieren ab Montag über "nationale Prinzipien", wie der UN-Beauftragte für das Bürgerkriegsland, Geir Pedersen, am Sonntag in Genf sagte. Die Gespräche sollen voraussichtlich fünf Tage dauern.

Eine fünfte Runde der Gespräche soll im Januar stattfinden, und dann soll auch die eigentliche Arbeit an einer neuen Verfassung beginnen. Auf der Tagesordnung für Januar stehen nach Angaben von Pedersen Grundprinzipien der neuen Verfassung. Nach Angaben von Pedersen geht es weiter in erster Linie darum, Vertrauen zwischen den Parteien aufzubauen. Nach jahrelangem Konflikt sei das schwierig, meinte er.

In Syrien sind seit Beginn des Aufstands gegen Machthaber Baschar al-Assad 2011 Hunderttausende Menschen ums Leben gekommen. Millionen wurden vertrieben und das Land ist weitgehend zerstört.

"Wir hoffen, wir haben den Anfang des Vertrauensbildungsprozesses erreicht", sagte Pedersen in Genf. Nach Resolution 2254 des Weltsicherheitsrates soll eine neue Verfassung gefolgt von Wahlen Syrien langfristig befrieden./oe/DP/mis


© dpa-AFX 2020
Aktuelle Nachrichten "Wirtschaft & Forex"
02:31Impressum
DJ
02:00Walter-Borjans verteidigt Nord Stream 2 trotz Nawalny-Inhaftierung
DJ
25.01.Merkel lädt Biden nach Deutschland ein
DP
25.01.BIDEN : Regierung muss stärker auf Kauf amerikanischer Produkte setzen
DP
25.01.Kaja Kallas wird Estlands erste Ministerpräsidentin
DJ
25.01.Kalifornien lockert einige Corona-Maßnahmen
DP
25.01.CureVac kündigt geplantes Angebot von Stammaktien an
DP
25.01.Italiens Premier will zurücktreten - Kommt dritte Regierung Conte?
DP
25.01.Schadenersatzklage in Milliardenhöhe gegen Trump-Anwalt Giuliani
DP
25.01.Biden erneuert Einreisestopp für Ausländer aus Europa
DP
Aktuelle Nachrichten "Wirtschaft & Forex"