Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  News  >  Wirtschaft & Forex

News : Aktuelle News
Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & ForexRohstoffeZinssätzeBusiness LeadersInstitutionelle AnlegerTermineSektoren 
Alle NachrichtenWirtschaftDevisen & ForexKryptowährungenCybersicherheitPressemitteilungen

Morning Briefing International

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
24.09.2020 | 07:34

FRANKFURT (awp international)

----------

AKTIEN

----------

DEUTSCHLAND: - DAX STEUERT AUF TIEF SEIT ANFANG AUGUST ZU - Die erneut absackenden US-Börsen dürften am Donnerstag ähnliches auch am deutschen Aktienmarkt zur Folge haben. Der Broker IG taxierte den Dax gut eineinhalb Stunden vor der Eröffnung mit 1,27 Prozent im Minus auf 12 482 Punkte. Mit dem nächsten Rücksetzer nach zwei Stabilisierungstagen steuert der Leitindex unter 12 500 Punkten auf ein Tief seit Anfang August zu. In New York hatten die zuletzt wieder grösser werdenden Konjunktursorgen die Anleger erneut in die Flucht getrieben. Börsianer verwiesen dort auf Aussagen von Vertretern der US-Notenbank Fed, die eine nur langsame Erholung der US-Konjunktur signalisierten. Ein neues Konjunktur-Förderpaket lässt unterdessen in den USA weiter auf sich warten. Laut Marktbeobachter Jochen Stanzl von CMC Markets dürfte dies die Börsen in den kommenden Tagen und Wochen ausbremsen.

USA: - DEUTLICHE VERLUSTE - Die US-Aktienmärkte haben am Mittwoch deutlich Federn lassen müssen. Angeführt wurde die schwache Tendenz vom Technologiesektor und von Energiewerten. Der Dow Jones Industrial schloss mit einem Minus von 1,92 Prozent bei 26 763,13 Punkten. Der marktbreite S&P 500 sank um 2,37 Prozent auf 3236,92 Punkte. Der technologielastige Nasdaq 100 fiel um 3,16 Prozent auf 10 833,33 Zähler.

ASIEN: - IM MINUS - In Asien haben alle wichtigen Aktienmärkte wegen der schwachen Vorgaben aus den USA deutlich nachgegeben. In Tokio büsste der japanische Leitindex Nikkei 225 verlor rund eine Stunde vor Handelsende knapp ein Prozent. Der CSI 300 mit den 300 wichtigsten Aktien der chinesischen Festlandbörsen büsste zulezt 1,6 Prozent ein. In der chinesischen Sonderverwaltungszone Hongkong verlor der Hang-Seng-Index fast zwei Prozent.

DAX              		12'642,97	     0,39%
XDAX            		12'551,29	    -1,04%
EuroSTOXX 50		     3'180,11		 0,51%
Stoxx50        		     2'917,39		 0,59%

DJIA             		26'763,13	    -1,92%
S&P 500        		     3'236,92		-2,37%
NASDAQ 100  		    10'833,33	    -3,16%

----------

ANLEIHEN / DEVISEN / ROHÖL

----------

RENTEN:

Bund-Future		       174,45		0,04%

DEVISEN:

Euro/USD       		1,1656		-0,03%
USD/Yen             105,41		 0,01%
Euro/Yen       		122,87		-0,03%

ROHÖL:

Brent                          41,38         -0,39 USD
WTI                            39,43         -0,50 USD

----------

PRESSESCHAU

----------

bis 07.00 Uhr:

- Leerverkäufer Perring ist weiter short bei Grenke, Wiwo

- Gespräche zwischen Hybrid-Truck-Entwickler Nikola und potenziellen Investoren einschliesslich BP geraten nach Vorwürfen ins Stocken, WSJ

- Brüssel macht Druck gegen günstigen Steuergesetze für Unternehmen und reiche Privatpersonen, FT

- JPMorgan in fortgeschrittenen Verhandlungen über Strafzahlung wegen Vorwurf der Manipulation der Metall- und Anleihemärkte, FT

- Wempe und Patek Philippe blicken pessimistisch in die Corona-Zukunft, HB

- Ex-Kohl-Aussenpolitik-Berater Horst Teltschik warnt vor schnellen Schlüssen im Fall Nawalny, Interview, Welt

- Umfrage: Nur wenige deutsche Schulen nach den Sommerferien wegen Corona geschlossen, Welt

- Kurz nach dem Berufseinstieg nimmt Fremdenfeindlichkeit in der Polizei zu, Interview mit Psychologin Nora Krott, Welt

- "Megatrend-Report" der Bertelsmann-Stiftung: Pandemie verdeutlicht Deutschlands Rückstand bei Digitalisierung, stockende Globalisierung gefährdet Exportstärke, Welt

- Ute Teichert, Vorsitzende des Bundesverbandes der Ärzte des Öffentlichen Gesundheitsdienstes, hält Corona-Warn-App für wenig wirksam, Zeitungen der Funke Mediengruppe

- SPD-Gesundheitspolitiker Karl Lauterbach: Lockdown wie vor ein paar Monaten ist unwahrscheinlich, watson.de

- CDU-Vize Julia Klöckner verteidigt den für den Parteivorsitz kandidierenden Friedrich Merz: Keine Ansichten aus vergangenem Jahrhundert, Mannheimer Morgen

- Gerd Landsberg, Hauptgeschäftsführer des Deutschen Städte- und Gemeindebunds, lobt Asyl-Vorschlag der EU, Neue Osnabrücker Zeitung

bis 23.45 Uhr:

- Götz Bormann, Chef der kommunalen Förde Sparkasse, über Plan für Zusammenschluss mit der freien Sparkasse Mittelholstein: "Es gibt keinen Grund, böse Dinge zu vermuten", BöZ

bis 21.00 Uhr:

- Neal Mohan, Chief Product Officer von Youtube: "Verschwörungstheorien müssen verschwinden", FAZ

- Dräger-Vorstandschef erwartet längere Lieferzeiten, Zeit

- Grünen-Fraktionschefin Katrin Göring-Eckardt hat die Vorschläge aus Brüssel für eine künftige EU-Asylpolitik als vertane Chance kritisiert, Interview, Welt

- Die Unionsfraktion im Bundestag hat die Kritik des österreichischen Bundeskanzlers Sebastian Kurz (ÖVP) am EU-Reformplan zur Asylpolitik zurückgewiesen, Welt

- Trumpf-Chefin Nicola Leibinger-Kammüller: "Schuldenabbau wird nicht ohne Wohlstandsverlust zu bewältigen sein", HB

- Die Unionsfraktion im Bundestag hat die Kritik des österreichischen Bundeskanzlers Sebastian Kurz (ÖVP) am EU-Reformplan zur Asylpolitik zurückgewiesen, Welt

- Sea-Watch kritisiert Plan für EU-Asylreform als "schockierend" und "Wahnsinn", Welt

- Rechnungshof prüft Maskenkauf der Bundesregierung, Welt

- In der Debatte um Arbeitnehmerrechte bei der künftigen Gigafactory von Tesla in Brandenburg mahnt der Vorsitzende der Grünen-Bundestagsfraktion, Anton Hofreiter, Arbeitsbedingungen, Vergütung und Mitbestimmung sollten unbedingt mit denen bei anderen Autoherstellern in Deutschland vergleichbar sein, HB

- Trotz steigender Corona-Fallzahlen glaubt Gesundheitsexperte Karl Lauterbach (SPD) nicht, dass ein strenger Lockdown, wie Deutschland ihn im Frühjahr erlebt hat, notwendig sein wird, Watson

jb/


Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
CMC MARKETS PLC 1.19%341 verzögerte Kurse.129.88%
DAX -0.31%12512.8 verzögerte Kurse.-5.22%
DJ INDUSTRIAL -0.35%28210.82 verzögerte Kurse.-1.15%
EURO STOXX 50 -0.37%3166.94 verzögerte Kurse.-15.07%
GRENKE AG -0.23%34.38 verzögerte Kurse.-62.65%
HANG SENG 0.03%24779.34 Realtime Kurse.-12.13%
JPMORGAN CHASE & CO. -1.00%99.37 verzögerte Kurse.-28.72%
LONDON BRENT OIL 0.91%41.94 verzögerte Kurse.-35.20%
NASDAQ 100 -0.11%11665.365595 verzögerte Kurse.33.72%
NASDAQ COMP. -0.28%11484.694182 verzögerte Kurse.28.00%
NIKKEI 225 -0.70%23474.27 Realtime Kurse.-0.07%
NIKOLA CORPORATION 7.34%22.24 verzögerte Kurse.115.51%
S&P 500 -0.22%3435.56 verzögerte Kurse.6.57%
TESLA, INC. 0.17%422.64 verzögerte Kurse.405.15%
WTI 1.03%40.22 verzögerte Kurse.-35.02%
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
Aktuelle Nachrichten "Wirtschaft & Forex"
15:26Neuanträge auf Arbeitslosenhilfe in den USA weiter auf hohem Niveau
DP
15:20DPA-AFX-ÜBERBLICK : UNTERNEHMEN vom 22.10.2020 - 15.15 Uhr
DP
15:18Spahn geht es 'Umständen entsprechend gut' - Tests bei Ministern
DP
15:16OTS : EUROBAUSTOFF Handelsgesellschaft mbH & Co. KG / Einzelhandel und Galabau ...
DP
15:12Equistone verkauft Group of Butchers an Parcom
DP
15:10NACHBESSERUNG VON CORONA-HILFEN : Altmaier will 'Unternehmerlohn'
DP
15:06Weiter Sorgen bei Landwirten wegen fehlender Schlachtkapazitäten
DP
14:58Zahl der Anträge auf US-Arbeitslosenhilfe geht leicht zurück
RE
14:58Tourismusverband DRV begrüßt Aufhebung der Reisewarnung für Kanaren
DP
14:55Corona-Zahlen schießen über 10.000 - RKI sieht "sehr ernste" Lage
RE
Aktuelle Nachrichten "Wirtschaft & Forex"