Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Watchlisten für Ihre Werte
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
News: Aktuelle News
Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & ForexRohstoffeZinssätzeBusiness LeadersInstitutionelle AnlegerTermineSektoren 
Alle NewsWirtschaftDevisen & ForexKryptowährungenCybersicherheitPressemitteilungen

MORNING BRIEFING - USA/Asien

30.07.2021 | 07:56

Der Markt-Überblick am Morgen, zusammengestellt von Dow Jones Newswires:

=== 

+++++ TAGESTHEMA +++++

Amazon.com hat im zweiten Quartal den Umsatz deutlich gesteigert, jedoch wurden die Markerwartungen verfehlt. Der Umsatz des Online-Händlers und Cloud-Service-Anbieters stieg auf 113,1 (88,9) Milliarden Dollar. Analysten hatten 115,4 Milliarden geschätzt, Amazon selbst zwischen 110 und 116 Milliarden. Der Nettogewinn stieg auf 7,8 Milliarden Dollar bzw. je Aktie 15,12 Dollar, gegenüber 10,30 Dollar im Vorjahr. Analysten hatten 12,28 Dollar je Anteilsschein prognostiziert. Für das laufende Quartal stellte Amazon Umsätze von 106 bis 112 Milliarden Dollar in Aussicht und ein operatives Ergebnis von 2,5 bis 6 Milliarden Dollar. Die Analystenschätzungen lauteten bislang auf 8,24 Milliarden bei einem Nettoumsatz von 119,31 Milliarden Dollar.

+++++ AUSBLICK UNTERNEHMEN ++++++

12:30 US/Chevron Corp, Ergebnis 2Q

12:30 US/Caterpillar Inc, Ergebnis 2Q

13:00 US/Procter & Gamble Co, Ergebnis 4Q

13:30 US/Abbvie Inc, Ergebnis 2Q

13:30 US/Exxon Mobil Corp, Ergebnis 2Q

+++++ AUSBLICK KONJUNKTUR +++++

- US 
    14:30 Arbeitskostenindex 2Q 
          PROGNOSE:   +0,9% gg Vq 
          1. Quartal: +0,9% gg Vq 
 
    14:30 Persönliche Ausgaben und Einkommen Juni 
          Persönliche Ausgaben 
          PROGNOSE: +0,7% gg Vm 
          zuvor:     0,0% gg Vm 
          Persönliche Einkommen 
          PROGNOSE: -0,2% gg Vm 
          zuvor:    -2,0% gg Vm 
 
    15:45 Index Einkaufsmanager Chicago Juli 
          PROGNOSE: 64,1 
          zuvor:    66,1 
 
    16:00 Index der Verbraucherstimmung der Universität 
          Michigan Juli (2. Umfrage) 
          PROGNOSE:   80,8 
          1. Umfrage: 80,8 
          zuvor:      85,5 
 

+++++ ÜBERSICHT INDIZES +++++

                              Stand  +/- % 
E-Mini-Future S&P-500      4.374,25  -0,9% 
E-Mini-Future Nasdaq-100  14.829,00  -1,4% 
Nikkei-225                27.330,76  -1,6% 
Hang-Seng-Index           25.747,82  -2,2% 
Kospi                      3.205,91  -1,1% 
Shanghai-Composite         3.382,37  -0,9% 
S&P/ASX 200                7.402,40  -0,2% 
 

+++++ FINANZMÄRKTE +++++

OSTASIEN (VERLAUF)

Schwächer - Für Kaufzurückhaltung sorge das am Vortag berichtete und deutlich unter der Erwartung gebliebene Wirtschaftswachstum in den USA, berichten Händler. In Tokio kommt als Belastungsfaktor hinzu, dass in Japan Berichten zufolge über eine Ausweitung der Lockdown-Maßnahmen wegen der Ausbreitung der Corona-Pandemie auf weitere Teile des Landes nachgedacht wird.An den chinesischen Börsen dürfte auch eine technische Gegenreaktion nach den sehr starken Gewinnen der beiden Vortage eine Rolle spielen. Unter den Einzelwerten geben in Hongkong wie an den Tagen zuvor die volatilen Technologieschwergewichte den Takt vor, diesmal wieder nach unten. Meituan, Alibaba und Tencent verlieren zwischen rund 3 und 8 Prozent. Dazu heißt es, das Investorenvertrauen sei noch nicht vollständig wieder hergestellt, nachdem Peking am Vortag versucht hatte, die Gemüter nach den jüngsten regulatorischen Verschärfungen für einige Unternehmen zu beruhigen. In Seoul geben LG Electronics nach einem unter den Erwartungen gebliebenen Nettogewinn um 2 Prozent nach. In Tokio haben unter anderem Kyocera (-2,3%), Konica (-4,3%), Fanuc (-5,9%), Fujitsu (-9,2%), Daiichi Sankyo (-2,7%), Mitsui O S K Lines (+8,7%), Astellas Pharma (-6,0%), Daiwa Securities(+0,2%) und Panasonic (-2,7%) berichtet. Denso(+2,9%) hat den Ausblick angehoben und einen Aktienrückkauf angekündigt.

US-NACHBÖRSE

Im Fokus stand Amazon mit einem Kursknick von 7,5 Prozent (s.o.). Bei T-Mobile US (-2,7%) war den Anlegern gut nicht gut genug oder sie nutzten in jeder Hinsicht besser als erwartet ausgefallene Geschäftszahlen zu Gewinnmitnahmen. Ähnlich die Entwicklung bei Gilead Sciences (-1,8 Prozent): Auch der Pharma- und Biotechnologiekonzern schlug mit seinen Geschäftszahlen die Markterwartungen und erhöhte zudem den Ausblick. Das gleiche Bild zeigte sich beim Stahlhersteller US Steel (-0,9%). Ein Kursdebakel erlebten Pinterest (-19%). Die Online-Pinwand hatte über einen beschleunigten Kundenschwund berichtet. Dass Gewinn und Umsatz im zweiten Quartal die Erwartungen übertrafen, ging darüber unter. Jeweils nach Öffnung der Bücher gewannen KLA 1,7 Prozent und Vertex Pharmaceuticals 0,3 Prozent. Skyworks büßten dagegen knapp 5 Prozent ein und First Solar 1,4 Prozent.

WALL STREET

INDEX                 zuletzt      +/- %       absolut      +/- % YTD 
DJIA                35.084,33      +0,4%        153,40         +14,6% 
S&P-500              4.419,14      +0,4%         18,50         +17,7% 
Nasdaq-Comp.        14.778,26      +0,1%         15,68         +14,7% 
Nasdaq-100          15.048,36      +0,2%         30,26         +16,8% 
 
                               Vortag 
Umsatz NYSE (Aktien) 817 Mio    876 Mio 
Gewinner             2.266      2.036 
Verlierer            1.042      1.236 
unverändert            151        159 
 

Etwas fester - Schwächer als erwartet ausgefallene BIP-Daten befeuerten die Hoffnungen auf eine länger andauernde Niedrigzinspolitik und belasteten somit weniger als sonst zu erarten gewesen wäre. Facebook (-4,0%) enttäuschte mit dem Ausblick, während der Quartalsausweis stark ausfiel und die Erwartungen übertraf. Bei Paypal (-6,2%) schrumpfte der Gewinn weniger stark als befürchtet und die Jahresgewinnprognose wurde angehoben. Allerdings verfehlte der Umsatz die Konsensschätzung. Ford (+3,8%) meldete nicht nur überraschend einen Gewinn, sondern sieht auch das Problem mit Lieferengpässen bei Chips kleiner werden. Merck & Co (-1,8%) hatte für das zweite Quartal einen um die Hälfte geschrumpften Gewinn vermeldet. Um 15,2 Prozent abwärts ging es mit Nikola. Die Staatsanwaltschaft in Manhattan hat Anklage gegen den Unternehmensgründer und zeitweiligen Chairman Trevor Milton erhoben, weil er Anleger mit falschen Angaben getäuscht haben soll. Beim Börsengang des Online-Brokers Robinhood lag der erste Kurs bei 38 Dollar und der letzte bei 34,82 Dollar und damit 8,4 Prozent unter dem Ausgabepreis. Die Aktie des Fahrdienstvermittlers Didi Global (+11,2%) waren vorbörslich zeitweise um über 40 Prozent nach oben geschossen, nachdem es geheißen hatte, dass das erst seit kurzer Zeit börsennotierte Unternehmen sich schon wieder zurückziehen wolle. Didi dementierte dies dann.

US-ANLEIHEN

Laufzeit              Rendite   Bp zu VT    Rendite VT      +/-Bp YTD 
2 Jahre                  0,20       -0,8          0,21            8,2 
5 Jahre                  0,73        2,1          0,71           37,3 
7 Jahre                  1,03        3,5          0,99           37,7 
10 Jahre                 1,27        4,1          1,23           35,5 
30 Jahre                 1,92        3,6          1,88           27,1 
 

Am Anleihemarkt zogen die Renditen trotz des unter Erwarten ausgefallenen BIP-Wachstums wieder etwas an. Die Rendite zehnjähriger Papiere stieg um 4,1 Basispunkte auf 1,27 Prozent. Sie liegt damit aber immer noch auf niedrigem Niveau.

DEVISEN

                 zuletzt      +/- %      00:00   Do, 9:17   % YTD 
EUR/USD           1,1877      -0,1%     1,1888     1,1868   -2,8% 
EUR/JPY           130,11      -0,0%     130,12     130,36   +3,2% 
EUR/GBP           0,8522      +0,1%     0,8516     0,8509   -4,6% 
GBP/USD           1,3938      -0,2%     1,3961     1,3949   +1,9% 
USD/JPY           109,54      +0,0%     109,50     109,83   +6,1% 
USD/KRW          1149,64      +0,5%    1143,36    1146,14   +5,9% 
USD/CNY           6,4630      +0,1%     6,4564     6,4676   -1,0% 
USD/CNH           6,4655      +0,1%     6,4577     6,4686   -0,6% 
USD/HKD           7,7750      +0,1%     7,7704     7,7758   +0,3% 
AUD/USD           0,7382      -0,2%     0,7396     0,7395   -4,2% 
NZD/USD           0,6996      -0,2%     0,7011     0,6983   -2,6% 
Bitcoin 
BTC/USD        39.743,76      +0,5%  39.543,76  40.046,51  +36,8% 
 

Der Dollar litt weiter unter den nicht konkreten Aussagen der US-Notenbank bezüglich einer möglichen Straffung der Geldpolitik und schwächelte nach den enttäuschenden BIP-Daten zusätzlich. Der Dollarindex gab 0,5 Prozent nach.

++++ ROHSTOFFE +++++

ÖL

                 zuletzt  VT-Settl.      +/- %    +/- USD   % YTD 
WTI/Nymex          73,02      73,62      -0,8%      -0,60  +51,5% 
Brent/ICE          75,57      76,05      -0,6%      -0,48  +47,8% 
 

Die Ölpreise legten etwas zu, gestützt vom schwächeren Dollar.

METALLE

                 zuletzt     Vortag      +/- %    +/- USD   % YTD 
Gold (Spot)     1.827,22   1.828,23      -0,1%      -1,01   -3,7% 
Silber (Spot)      25,53      25,58      -0,2%      -0,04   -3,3% 
Platin (Spot)   1.054,60   1.064,30      -0,9%      -9,70   -1,5% 
Kupfer-Future       4,49       4,52      -0,9%      -0,04  +27,2% 
 

Der Goldpreis profitierte vom schwächeren Dollar, aber auch von niedrigeren Realzinsen. Ein Bericht des World Gold Council, dem zufolge die Nachfrage nach Gold in der ersten Hälfte dieses Jahres verglichen mit dem Vorjahr zurückgegangen ist, belastete nicht.

+++++ MELDUNGEN SEIT DONNERSTAG 20.00 UHR +++++

BOEING

Die Weltraumagentur Nasa und Boeing haben den Start der Starliner-Kapsel des Konzerns verschoben, nachdem ein Vorfall mit einer russischen Kapsel die Internationale Raumstation (ISS) leicht aus ihrer Position gebracht hat.

PROCTER & GAMBLE

bekommt einen neuen Chef. David Taylor tritt von seinem CEO-Posten zurück, sein Nachfolger wird der bisherige COO und frühere Finanzvorstand Jon Moeller. Taylor wird aber als Executive Chairman an Bord bleiben.

QUALTRICS

(MORE TO FOLLOW) Dow Jones Newswires

July 30, 2021 01:55 ET (05:55 GMT)

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
DJ INDUSTRIAL -1.86%34483.72 verzögerte Kurse.14.80%
ROBINHOOD MARKETS, INC. -4.17%25.94 verzögerte Kurse.0.00%
S&P/ASX 200 -0.28%7235.9 Realtime Kurse.9.91%
Aktuelle Nachrichten "Wirtschaft & Forex"
09:46Südkorea registriert erstmals mehr als 5000 Corona-Neuinfektionen
DP
09:45BAFIN NEWS : Handelsplattform safemoon-trader.com: BaFin ermittelt gegen die Safemoon-Trader
DP
09:44PROGNOSE-ÜBERSICHT/BIP-Entwicklung Deutschland 2021 bis 2023
DJ
09:43HWWI sieht für 2021 leicht höheres BIP-Wachstum
DJ
09:42FÜNF TAGE NACH STURM : Tausende britische Haushalte weiter ohne Strom
DP
09:38Berlins Müller rechnet bundesweit mit Schließung von Clubs und Diskotheken
DP
09:31Das britische Unternehmen Blue Prism stimmt der Übernahme durch SS&C für 1,65 Milliarden Dollar zu
MR
09:31Mainzer Fastnachtgenossenschaft empfiehlt Verzicht auf Umzüge
DP
09:31GBC AG : GBC Research startet Coverage der IGEA Pharma N.V.: Kursziel 1,05 EUR; Rating KAUFEN
DP
09:28Cathay Pacifics Liquidität stark, Auswirkungen von Omicron unklar - Geschäftsführer
MR
Aktuelle Nachrichten "Wirtschaft & Forex"