Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
News: Aktuelle News
Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & ForexRohstoffeZinssätzeBusiness LeadersInstitutionelle AnlegerTermineSektoren 
Alle NewsWirtschaftDevisen & ForexKryptowährungenCybersicherheitPressemitteilungen

MORNING BRIEFING - USA/Asien

20.11.2020 | 08:16

Der Markt-Überblick am Morgen, zusammengestellt von Dow Jones Newswires:

=== 

+++++ FEIERTAGSHINWEIS +++++

MONTAG: In Japan bleiben die Börsen wegen des Tags des Dankes der Arbeit geschlossen.

+++++ TAGESTHEMA +++++

Die US-Regierung rechnet für diesen Freitag mit dem Antrag auf eine Notfallzulassung des Corona-Impfstoffs der Unternehmen Pfizer und Biontech. "Pfizers Partner Biontech hat angekündigt, dass sie morgen die Notfallzulassung bei der FDA beantragen wollen", sagte US-Gesundheitsminister Alex Azar. Die Lebensmittelüberwachungs- und Arzneimittelbehörde der Vereinigten Staaten (FDA) ist auch für die Zulassung von Impfstoffen zuständig. Er gehe davon aus, dass auch das US-Pharmaunternehmen Moderna bald eine Zulassung für seinen Impfstoffkandidaten beantragen werde, sagte Azar weiter. Die USA, die EU und zahlreiche weitere Staaten haben bereits hunderte Millionen von Dosen der vielversprechendsten Impfstoffkandidaten vorbestellt.

"Wenn alles ohne Probleme verläuft", könnten die Impfstoff-Kandidaten von Pfizer-Biontech und Moderna "in der zweiten Dezemberhälfte 2020" eine bedingte Marktzulassung erhalten, sagte EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen. Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) sprach von möglichen Zulassungen "im Dezember oder sehr schnell nach der Jahreswende".

+++++ AUSBLICK UNTERNEHMEN ++++++

Keine wichtigen Termine angekündigt.

+++++ AUSBLICK KONJUNKTUR +++++

Keine wichtigen Termine angekündigt.

+++++ ÜBERSICHT INDIZES +++++

INDEX                      Stand   +/- % 
S&P-500-Indikation      3.565,00  -0,03% 
Nasdaq-100-Indikation  11.981,50  +0,05% 
Nikkei-225             25.527,37  -0,42% 
Hang-Seng-Index        26.423,06  +0,25% 
Kospi                   2.553,50  +0,24% 
Schanghai-Composite     3.377,92  +0,44% 
S&P/ASX 200             6.539,20  -0,12% 
 

+++++ FINANZMÄRKTE +++++

OSTASIEN (VERLAUF)

Anleger bewegen sich im Spannungsfeld neuer Abriegelungsmaßnahmen - auch in Asien - in der Coronapandemie einerseits und Hoffnungen auf das Zustandekommen eines Konjunkturpakets in den USA andererseits. Dort scheinen sich Demokraten und Republikaner im Kongress angesichts der hohen Corona-Zahlen möglicherweise doch wieder aufeinander zuzubewegen. Allerdings ist ein neuer Disput zwischen der Regierung des amtierenden US-Präsidenten Donald Trump und der Fed über die Notwendigkeit der Pandemiehilfen ausgebrochen. Beherrscht wird die Sitzung aber von der Coronakrise. Die Ministerpräsidenten in Japan und Südkorea mahnten zur Wachsamkeit, um die Ausbreitung des Coronavirus einzudämmen. Händler beschreiben den Handel daher geprägt von kurzfristigen Sorgen und langfristigen Chancen. In Tokio verliert der Nikkei-225 den dritten Tag in Folge. Die Infektionszahlen haben neue Höchststände erreicht in Japan. Verluste in den Sektoren Versicherungswesen und Präzisionswerkzeuge bremsen den Aktienmarkt. Nach Berichten über einen möglichen Verkauf des Metallkonzerns Hitachi Metal springen die Titel um knapp 10 Prozent nach oben. Die chinesischen Handelsplätze präsentieren sich mit leichten Aufschlägen. Händler sprechen aber von einem impulslosen Handel. Automobiltitel zählen erneut zu den festesten Werten - befeuert von der Erholung des chinesischen Automobilmarktes und weiteren Kaufanreizen. In Hongkong sind Technologietitel gesucht, Alibaba ziehen um 2,7 Prozent an. Der Kospi kommt von seinem Tageshoch zurück. Pharmatitel steigen indes etwas deutlicher in Südkorea. In Sydney hat der S&P/ASX-200 knapp behauptet geschlossen - nach einer Verkaufswelle im späten Geschäft. Der Finanzsektor reagiert uneinheitlich auf gelockerte Kapitalrestriktionen der Regulierungsbehörden. CBA zogen um 1,4 Prozent an, ANZ verloren dagegen 0,5 Prozent. Mesoblast schossen indes um 11 Prozent nach oben, die Gesellschaft kooperiert mit Novartis bei einer Corona-Therapie.

US-NACHBÖRSE

Ein negativer Kommentar zum Gilead-Mittel "Remdesivir" brachte die Aktie des US-Pharmakonzerns 1,9 Prozent unter Druck. Die WHO rät von dem Medikament zur Behandlung von Coronavirus-Patienten ab. Positive Schlagzeilen zum möglichen Impfstoff von Biontech bzw. Pfizer und Moderna stützten dagegen deren Kurse. Während Pfizer um 0,7 Prozent anzogen, kletterten Biontech weitere 3,2 Prozent. Moderna zogen um weitere 1,2 Prozent an. Williams-Sonoma legten um 7,7 Prozent zu. Der Einzelhändler für Kochutensilien und andere Haushaltswaren legte Drittquartalszahlen über Markterwartung vor. Intuit büßten dagegen 0,4 Prozent ein - trotz eines verbesserten Ausblicks und Erstquartalszahlen oberhalb der Marktvorhersagen. Die Aktie war allerdings 2020 besser als der Markt gelaufen. Nach Vorlage von Geschäftszahlen sanken Workday um 3,1 Prozent. Das Unternehmen hatte gewarnt, die Folgen der Pandemie dürften erst später sichtbar werden.

WALL STREET

 
INDEX                 zuletzt      +/- %       absolut      +/- % YTD 
DJIA                29.483,23       0,15         44,81           3,31 
S&P-500              3.581,87       0,39         14,08          10,87 
Nasdaq-Comp.        11.904,71       0,87        103,11          32,68 
Nasdaq-100          11.985,43       0,76         90,72          37,24 
 
                               Vortag 
Umsatz NYSE (Aktien) 891 Mio   990 Mio 
Gewinner             1.912     1.324 
Verlierer            1.163     1.753 
Unverändert             98        91 
 

Freundlich - Nach einem leichteren Start bewegten sich die Indizes wieder in positives Terrain und schlossen nahe den Tageshochs. Dabei wurden Technologieaktien favorisiert, weil sie vielfach als Profiteure der Corona-Pandemie gelten. Drückten zunächst neue Lockdown-Maßnahmen in den USA auf die Stimmung, sorgte dann ein CNBC-Bericht für Auftrieb. Demnach könnten Demokraten und Republikaner im Kongress angesichts der hohen Corona-Zahlen möglicherweise doch wieder zu Gesprächen über ein Hilfspaket zusammenkommen. Der Grafikchiphersteller Nvidia konnte trotz insgesamt guter Quartalszahlen nicht zu Käufen animieren. Die Erlöse in der Automobilzubehörsparte waren allerdings auch um 23 Prozent eingebrochen und US-Sanktionen gegen China könnten Nvidia in Mitleidenschaft ziehen. Die Aktie ging wenig verändert aus dem Tag. L Brands machten einen Satz um über 17 Prozent, nachdem das Bekleidungsunternehmen wieder einen Gewinn ausgewiesen hatte und einen Umsatzsprung von 14 Prozent. Gopro sackten um fast 14 Prozent ab, nachdem der Kamerahersteller die Ausgabe einer bis 2025 laufenden Wandelanleihe im Volumen von 100 Millionen Dollar angekündigt hatte. Wandelanleihen wirken im Allgemeinen gewinnverwässernd.

US-ANLEIHEN

US-Anleihen 
Laufzeit              Rendite   Bp zu VT    Rendite VT      +/-Bp YTD 
2 Jahre                  0,16       -1,6          0,17         -104,5 
5 Jahre                  0,38       -1,6          0,39         -154,7 
7 Jahre                  0,62        0,0          0,62         -162,8 
10 Jahre                 0,85       -2,5          0,87         -159,9 
30 Jahre                 1,57       -3,2          1,60         -149,8 

US-Staatsanleihen stießen auf moderates Kaufinteresse. Die Zehnjahresrendite fiel um 2 Basispunkte auf 0,85 Prozent.

DEVISEN

DEVISEN          zuletzt      +/- %      00:00  Do, 8:57h    % YTD 
EUR/USD           1,1877      +0,1%     1,1871     1,1843    +5,9% 
EUR/JPY           123,30      +0,1%     123,20     123,00    +1,1% 
EUR/GBP           0,8945      -0,1%     0,8956     0,8950    +5,7% 
GBP/USD           1,3278      +0,2%     1,3254     1,3233    +0,2% 
USD/JPY           103,81      +0,0%     103,79     103,86    -4,5% 
USD/KRW          1114,99      +0,1%    1114,17    1114,55    -3,5% 
USD/CNY           6,5697      -0,2%     6,5835     6,5766    -5,7% 
USD/CNH           6,5663      -0,1%     6,5758     6,5725    -5,7% 
USD/HKD           7,7528      -0,0%     7,7532     7,7525    -0,5% 
AUD/USD           0,7294      +0,3%     0,7274     0,7292    +4,1% 
NZD/USD           0,6927      +0,3%     0,6910     0,6903    +2,9% 
Bitcoin 
BTC/USD        18.256,52      +2,0%  17.891,76  17.665,01  +153,2% 
 

Der Dollar war parallel zur Meldungslage zunächst als sicherer Hafen in Krisenzeiten gesucht, fiel dann aber mit der Hoffnung auf umfangreiche Konjunkturhilfen zurück. Der Dollarindex zeigte zuletzt ein ganz leichtes Minus.

++++ ROHSTOFFE +++++

ÖL

ROHÖL            zuletzt  VT-Settl.      +/- %    +/- USD    % YTD 
WTI/Nymex          41,70      41,74      -0,1%      -0,04   -26,1% 
Brent/ICE          44,29      44,20      +0,2%       0,09   -27,8% 
 

Die Ölpreise lagen - parallel zur Entwicklung am Aktienmarkt - zuletzt etwas höher. WTI kostete 0,2 Prozent mehr als am Vortag. Zunächst hatte die Corona-Pandemie belastet, ebenso die Drohung der Vereinigten Arabischen Emirate, aus der Opec+ auszutreten. Einem Agenturbericht zufolge stellt das Land die Vorteile der Zugehörigkeit zur Allianz der Ölförderländer in Frage.

METALLE

METALLE          zuletzt     Vortag      +/- %    +/- USD    % YTD 
Gold (Spot)     1.868,07   1.867,20      +0,0%      +0,87   +23,1% 
Silber (Spot)      24,19      24,08      +0,5%      +0,12   +35,5% 
Platin (Spot)     958,73     953,00      +0,6%      +5,73    -0,7% 
Kupfer-Future       3,23       3,20      +1,0%      +0,03   +14,5% 
 

Das Gold zeigte sich weiter von der schwächeren Seite, phasenweise auch belastet vom festeren Dollar. Die Feinunze verbilligte sich um rund 6 auf 1.867 Dollar.

+++++ MELDUNGEN SEIT DONNERSTAG 20.00 UHR +++++

WIRBELSTURM IOTA

In Zentralamerika ist die Zahl der Todesopfer durch den Hurrikan "Iota" auf mindestens 44 gestiegen.

CORONAPANDEMIE

(MORE TO FOLLOW) Dow Jones Newswires

November 20, 2020 02:15 ET (07:15 GMT)

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
AUSTRALIAN DOLLAR / US DOLLAR (AUD/USD) 0.17%0.75234 verzögerte Kurse.-2.64%
BITCOIN (BTC/USD) 0.44%60568.926998 Realtime Kurse.111.13%
BRITISH POUND / US DOLLAR (GBP/USD) 0.06%1.37738 verzögerte Kurse.0.65%
EURO / BRITISH POUND (EUR/GBP) -0.04%0.8419 verzögerte Kurse.-5.58%
EURO / JAPANESE YEN (EUR/JPY) -0.11%132.25 verzögerte Kurse.4.84%
EURO / US DOLLAR (EUR/USD) 0.03%1.15991 verzögerte Kurse.-4.96%
HANG SENG -0.37%26021.23 Realtime Kurse.-4.44%
KOSPI COMPOSITE INDEX 0.81%3048.52 Realtime Kurse.5.35%
NASDAQ 100 0.29%15559.487138 Realtime Kurse.19.14%
NEW ZEALAND DOLLAR / US DOLLAR (NZD/USD) -0.11%0.71589 verzögerte Kurse.-0.20%
NIKKEI 225 1.77%29106.01 Realtime Kurse.4.96%
S&P GSCI CRUDE OIL INDEX 0.72%461.5256 verzögerte Kurse.72.63%
S&P/ASX 200 0.06%7446.9 Realtime Kurse.12.58%
UNITED STATES DOLLAR (B) / CHINESE YUAN IN HONG KONG (USD/CNH) 0.10%6.38222 verzögerte Kurse.-1.83%
US DOLLAR / CHINESE YUAN RENMINBI (USD/CNY) 0.02%6.3828 verzögerte Kurse.-2.13%
US DOLLAR / HONGKONG-DOLLAR (USD/HKD) 0.00%7.7764 verzögerte Kurse.0.28%
US DOLLAR / JAPANESE YEN (USD/JPY) -0.13%114.02 verzögerte Kurse.10.25%
US DOLLAR / SOUTH-KOREAN WON (USD/KRW) -0.02%1168.24 verzögerte Kurse.7.68%
Aktuelle Nachrichten "Wirtschaft & Forex"
04:54Industriegewinne in China steigen im September um 16,3%
MR
04:50DPA-AFX KUNDEN-INFO : Finanzanalysen in den dpa-AFX Diensten
DP
03:59Gewinnwachstum der chinesischen Industrie beschleunigt sich im September trotz Kostendrucks
MR
03:31Impressum
DJ
03:15Gas-Krise verhilft BP zu 500 Millionen Dollar Gewinn
MR
03:04EXKLUSIV : Portugals EDP führt Gespräche über den Kauf des südostasiatischen Unternehmens für erneuerbare Energien Sunseap - Quellen
MR
01:41Robinhood-Quartalsumsatz springt dank Kryptohandel in die Höhe
MR
01:34Trump verschärft nach erfolgreichem SPAC-Deal seinen Einfluss auf Social-Media-Unternehmen
MR
01:20Visa übertrifft Gewinnschätzungen dank Reise- und Online-Ausgabenboom
MR
01:17Twitter vermeidet Umsatzeinbußen durch Apples Datenschutzänderungen
MR
Aktuelle Nachrichten "Wirtschaft & Forex"