Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
News: Aktuelle News
Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & ForexRohstoffeZinssätzeBusiness LeadersInstitutionelle AnlegerTermineSektoren 
Alle NewsWirtschaftDevisen & ForexKryptowährungenCybersicherheitPressemitteilungen

MORNING BRIEFING - Deutschland/Europa -2-

18.08.2021 | 07:35

METALLE

METALLE          zuletzt     Vortag      +/- %        +/- USD   % YTD 
Gold (Spot)     1.789,38   1.786,23      +0,2%          +3,16   -5,7% 
Silber (Spot)      23,77      23,68      +0,4%          +0,09  -10,0% 
Platin (Spot)   1.010,50   1.000,78      +1,0%          +9,73   -5,6% 
Kupfer-Future       4,24       4,21      +0,9%          +0,04  +20,3% 
 

Gold tendierte knapp behauptet, die Feinunze notierte bei gut 1.780 Dollar, gebremst vom festen Dollar.

+++++ MELDUNGEN SEIT VORTAG 17.30 UHR +++++

CORONAVIRUS-PANDEMIE

- Wie das Robert-Koch-Institut (RKI) am Mittwochmorgen mitteilte, wurden binnen eines Tages 8.324 (Vorwoche: 4.996) Neuinfektionen gemeldet - am Vortag waren es 3.912 Fälle. Die bundesweite Sieben-Tage-Inzidenz stieg auf 40,8 (Vorwoche: 25,1).

- Der Corona-Fall, der in Neuseeland zu einem landesweiten Lockdown geführt hat, ist auf die hochansteckende Delta-Variante des Virus zurückzuführen. Bis Mittwoch wurden nach Angaben von Regierungschefin Jacinda Ardern vier weitere Infektionsfälle registriert.

HAITI

Nach dem starken Erdbeben in Haiti hat sich die Zahl der Toten auf fast 2.000 erhöht.

US-NOTENBANK

Die Corona-Pandemie überschattet nach wie vor die Wirtschaftsaktivität, so das Fazit einer Frage- und Antwort-Runde des US-Notenbankpräsidenten Jerome Powell mit Schülern und Lehrern. Welchen Einfluss die Delta-Variante des Virus auf die US-Wirtschaft haben werde, sei derzeit noch ungewiss, sagte Powell während der von der Federal Reserve ausgerichteten Veranstaltung. Das müsse abgewartet werden.

US-ROHÖLVORRÄTE

Die Rohöllagerbestände in den USA sind in der zurückliegenden Woche um 1,2 Millionen Barrel zurückgegangen, wie aus Daten des privaten American Petroleum Institute (API) hervorgeht. Die Benzinbestände verringerten sich um 2,0 Millionen Barrel.

KONJUNKTUR JAPAN

Japans Exporte sind im Juli den fünften Monat in Folge zweistellig gestiegen, angetrieben durch die Nachfrage der EU nach Stahl. Wie aus Daten des Finanzministeriums hervorging, stiegen die Exporte um 37,0 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum nach einem Anstieg von 48,6 Prozent im Juni. Ökonomen hatten nach dem Factset-Konsens einen Anstieg um 45 Prozent erwartet.

GELDPOLITIK NEUSEELAND

Die neuseeländische Zentralbank sieht sich auf dem Weg, die geldpolitischen Anreize zu reduzieren, obwohl sie ihren Leitzins als Reaktion auf einen neuen Corona-Ausbruch auf dem Rekordtief von 0,25 Prozent bestätigt hat.

E-LADESTATIONEN

Der Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW) hat mit Blick auf die vom Bund geplante Ausschreibung zum Aufbau eines Netzes von 1.000 öffentlichen Schnellladestandorten für Elektroautos vor negativen Wettbewerbswirkungen gewarnt. "Aus unserer Sicht ist es zentral, dass wir durch das Programm keinen zweigeteilten Markt erhalten: Auf der einen Seite ein subventioniertes, preisreguliertes Ladeinfrastrukturnetz und auf der anderen Seite eine bestehende Ladeinfrastruktur, die sich nun durch das Deutschlandnetz nicht mehr wirtschaftlich betreiben lässt", erklärte die Vorsitzende der BDEW-Hauptgeschäftsführung, Kerstin Andreae.

ALCON

hat auch im zweiten Quartal einen Gewinn erzielt, nachdem im Vorjahr die Folgen der Coronavirus-Krise dem Augenheilkunde-Konzern noch Verluste beschert haben. Im ersten Quartal 2021 hatte das Unternehmen bereits schwarze Zahlen geschrieben. Den Ausblick für das laufende Jahr hob die Alcon Inc an.

=== 

Kontakt zum Autor: maerkte.de@dowjones.com

DJG/raz/cln/ros

(END) Dow Jones Newswires

August 18, 2021 01:34 ET (05:34 GMT)

Aktuelle Nachrichten "Wirtschaft & Forex"
22.10.Analysten halten es für unwahrscheinlich, dass das Drama in der Vorstandsetage von Rogers Auswirkungen auf den Kauf von Shaw hat
MR
22.10.Weinsteins Saba Capital verkaufte Beteiligungen an SPAC, als die Aktien aufgrund des Trump-Deals in die Höhe schnellten
MR
22.10.Bristol Myers am Kauf von Aurinia Pharma interessiert - Bloomberg News
MR
22.10.S&P erhöht Ausblick für Italien auf Positiv (Stabil) - Rating unv. BBB
DJ
22.10.Nasdaq eröffnet nach Intels Margenwarnung niedriger
MR
22.10.'Cum-Ex'- Ausschuss erörtert Warburg-Spenden an SPD
DP
22.10.Dollar sinkt, da die Wetten auf eine Zinserhöhung schwinden
MR
22.10.CORONA-BLOG/Kroatien und Bulgarien neue Corona-Hochrisikogebiete
DJ
22.10.Cum-Ex-Ausschuss erörtert Befangenheit des Ausschussvorsitzenden
DP
22.10.BIDEN WARNT CHINA : USA würden Taiwan bei Angriff verteidigen
DP
Aktuelle Nachrichten "Wirtschaft & Forex"