News: Aktuelle News
Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & ForexRohstoffeZinssätzeBusiness LeadersInstitutionelle AnlegerTermineSektoren 
Alle NewsWirtschaftDevisen & ForexKryptowährungenCybersicherheitPressemitteilungen

MIDDAY BRIEFING - Unternehmen und Märkte -2-

17.09.2021 | 13:00

Die australische Hochtief-Tochter Cimic hat einen Auftrag für Bauarbeiten am Western Sydney International Airport in Höhe von 265 Millionen australische Dollar (164,4 Millionen Euro) erhalten. CPB Contractors, das zur Cimic-Gruppe gehört, wurde ausgewählt, zusammen mit dem Joint-Venture-Partner Acciona, Bau- und Belagsarbeiten am geplanten Flughafen auszuführen. Die Bauarbeiten werden zwei Jahre dauern. Der internationale Flughafen Western Sydney (Nancy-Bird Walton) soll laut Mitteilung Ende 2026 eröffnet werden.

CERBERUS/COMMERZBANK

Der US-Finanzinvestor Cerberus denkt einem Zeitungsbericht zufolge über eine Übernahme des staatlichen Anteils an der Commerzbank nach. Der New Yorker Investor könne sich die Übernahme der Beteiligung von 15,6 Prozent nach der Bundestagswahl gut vorstellen, berichtet das Handelsblatt unter Berufung auf mit dem Thema vertraute Personen. Cerberus-Deutschland-Chef David Knower habe in vertraulichen Gesprächsrunden seine Bereitschaft signalisiert, einen Kauf des Staatsanteils an der Commerzbank zu prüfen, wenn die neue Bundesregierung dazu bereit sei.

PANASONIC

Panasonic hat die Übernahme von Blue Yonder abgeschlossen. Die Akquisition des US-Spezialisten für künstliche Intelligenz soll die Entwicklung von Lösungen im Bereich autonome Supply Chains vorantreiben. Die Investition bewertet laut Mitteilung Blue Yonder mit 8,5 Milliarden US-Dollar.

RENAULT

Renault verhandelt mit den französischen Gewerkschaften über einen Tarifvertrag, der in den kommenden drei Jahren die arbeitsrechtlichen Voraussetzungen für den Umbau zur Elektromobilität schaffen soll. Neun neue Fahrzeuge will der Autohersteller bis 2025 in Frankreich produzieren, die meisten rein batterieelektrisch.

SOFTBANK VISION FUNDS

Der Vision Fund der japanischen Softbank hat sich von 57 Millionen Aktien des südkoreanischen E-Commerce-Konzerns Coupang für insgesamt 1,69 Milliarden US-Dollar getrennt. Aus einer Pflichtmitteilung des Venture-Capital-Fonds an die US-Börsenaufsicht SEC geht hervor, dass die Anteile zu je 29,685 Dollar verkauft wurden. Der Vision Fund hält jetzt noch 568,2 Millionen Coupang-Aktien. Ihr letzter Schlusskurs lag bei 29,41 Dollar.

=== 

Kontakt zum Autor: maerkte.de@dowjones.com

DJG/flf

(END) Dow Jones Newswires

September 17, 2021 06:59 ET (10:59 GMT)

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
CIMIC GROUP 0.00%22 verzögerte Kurse.30.18%
COMMERZBANK AG 3.37%7.476 verzögerte Kurse.8.18%
COUPANG, INC. 0.39%13 verzögerte Kurse.-55.75%
PANASONIC CORPORATION 1.01%1153.5 verzögerte Kurse.-9.72%
RENAULT -0.12%24.145 Realtime Kurse.-20.85%
Aktuelle Nachrichten "Wirtschaft & Forex"
10:55WDH : Verkauf von 9-Euro-Ticket begonnen - Bahn meldet hohe Nachfrage
DP
10:53RBI-CHEF : Indische Regierung wird Haushaltsdefizit-Ziel wahrscheinlich einhalten
MR
10:52LAGARDE : EZB wird wahrscheinlich bis Ende September aus den negativen Zinsen aussteigen
MR
10:51MAKRO TALK/Commerzbank gibt trotz Ifo-Anstiegs keine Entwarnung
DJ
10:49UKRAINE UND RUSSLAND : Was Sie jetzt wissen müssen
MR
10:46Südafrikanischer Rand durch S&P-Ausblicksverbesserung gestützt
MR
10:46Russisches Militär bestätigt Raketenangriff auf Bahnstation bei Kiew
DP
10:45Rubel festigt sich und steuert wieder auf Mehrjahreshochs gegenüber Dollar und Euro zu
MR
10:43MAKRO TALK/ING trotz Ifo-Anstiegs nicht optimistisch
DJ
10:38BRITISCHER JUNIOR-FINANZMINISTER : Inflationsbild ist besorgniserregend
MR
Aktuelle Nachrichten "Wirtschaft & Forex"