News: Aktuelle News
Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & ForexRohstoffeZinssätzeBusiness LeadersInstitutionelle AnlegerTermineSektoren 

MÄRKTE USA/Vorsichtig aufwärts - Wendy's 11% fester

25.05.2022 | 18:33

NEW YORK (Dow Jones)--An der Wall Street geht es am Mittwoch zaghaft aufwärts. Insbesondere die techniklastigen Nasdaq-Indizes können sich etwas kräftiger erholen, nachdem sie am Vortag unter anderem in Reaktion auf eine Gewinnwarnung von Snap (+11,4% deutlicher nachgegeben hatten. Insgesamt ist das Geschäft aber eher ruhig, weil die Akteure auf die Veröffentlichung des Protokolls der jüngsten US-Notenbanksitzung von Anfang Mai warten. Sie erhoffen sich davon Fingerzeige über das weitere Tempo der Zinserhöhungen zur Eindämmung der Inflation.

Der Dow-Jones-Index liegt zur Mittagszeit 0,1 Prozent zurück bei 31.903 Punkten, der S&P-500 kommt um 0,2 Prozent voran. Die Nasdaq-Indizes gewinnen bis 0,6 Prozent.

Trotz des allgemeinen Wartens relativieren manche Teilnehmer die Bedeutung des Protokolls. Es sei einen Monat alt und die Märkte hätten in der Zwischenzeit viel Zeit gehabt, sich zu verändern, sagt Randy Frederick, Managing Director of Trading and Derivatives bei Charles Schwab. Und die Analysten von 22V Research: "Die Kommentare der Fed werden wahrscheinlich keine Änderung der Politik signalisieren, bis der Inflationspfad klarer wird". Michael Hewson vom Broker CMC Markets betont, dass es weitgehend Konsens sei, dass bis September zwei Zinserhöhungen um je 50 Basispunkte anstünden.

   Anleihemarkt beruhigt 

Dass der Auftragseingang für langlebige Güter im April etwas weniger zulegte als erwartet, verpuftt weitgehend. Am Anleihemarkt, wo die Renditen am Vortag deutlich gefallen waren, geht es in engen Grenzen uneinheitlich zu. Am Devisenmarkt zeigt der Dollar nach dem jüngsten Rücksetzer eine Gegenbewegung. Der Euro fällt von knapp 1,0750 am Morgen auf 1,0660 Dollar und der Dollar-Index gewinnt 0,4 Prozent.

Die Ölpreise zeigen sich knapp behauptet, nachdem neue Ölvorratsdaten aus den USA insgesamt uneinheitlich ausgefallen sind. Der Goldpreis ermäßigt sich um rund 1 Prozent, belastet vom festeren Dollar.

   Wendy's kräftig aufwärts 

Am Aktienmarkt legen Wendy's um über 11 Prozent zu, nachdem der als aktivistischer Investor bekannte Hedgefonds Trian Interesse an einer Übernahme der Burgerkette bekundet hat. Intuit gewinnen 7,3 Prozent. Der Entwickler von Software für Steuererklärungen hat in seinem dritten Geschäftsquartal mehr umgesetzt und verdient als erwartet.

Die Kaufhauskette Nordstrom (+10,9%) ist im ersten Quartal in die Gewinnzone zurückgekehrt und hat überdies den Ausblick auf das laufende Jahr erhöht. Sehr positiv werden auch die Erstquartalszahlen des Bekleidungsunternehmens Urban Outfitters (+13,3%) aufgenommen. Massiv erholt zeigen sich im Bekleidungssektor Abercrombie & Fitch: Nach einem Minus von fast 30 Prozent am Dienstag, legt der Kurs nun wieder um 18 Prozent zu.

Das auf Eigenheime spezialisierte Bauunternehmen Toll Brothers hat im zweiten Geschäftsquartal mit Umsatz und Gewinn die Erwartungen übertroffen. Das verhilft der Aktie zu einem Plus von 6,2 Prozent. Dass Starbucks (-0,2%) seine Saftmarke Evolution Fresh verkauft, lässt den Kurs weitgehend kalt.

Die Aktien von Schusswaffen- und Munitionsherstellern legen nach dem Amoklauf mit 15 Toten am Dienstag in einer Grundschule in Texas stark zu. Zwar werden wie immer wieder nach derlei Bluttaten die Rufe nach schärferen Waffengesetzen laut, allerdings es ist dazu bislang nie gekommen. Die Kurse der Munitionsherstellers Vista Outdoor und Ammo steigen um 10,3 bzw 7 Prozent, die Aktien der Waffenhersteller Smith & Wesson und Sturm, Ruger ziehen um 9,2 bzw. 5,3 Prozent an.

=== 
INDEX                 zuletzt      +/- %       absolut      +/- % YTD 
DJIA                31.902,88      -0,1%        -25,74         -12,2% 
S&P-500              3.950,07      +0,2%          8,59         -17,1% 
Nasdaq-Comp.        11.336,42      +0,6%         71,97         -27,5% 
Nasdaq-100          11.837,61      +0,6%         67,77         -27,5% 
 
US-Anleihen 
Laufzeit           Rendite  Bp zu VT  Rendite VT  +/-Bp YTD 
2 Jahre               2,49      -0,7        2,50      175,8 
5 Jahre               2,73      -2,0        2,75      146,6 
7 Jahre               2,77      -0,9        2,78      133,4 
10 Jahre              2,76      +0,6        2,75      124,9 
30 Jahre              2,99      +1,8        2,97      108,8 
 
 
DEVISEN               zuletzt      +/- %  Mi, 8:11 Uhr  Di, 17:26 Uhr   % YTD 
EUR/USD                1,0660      -0,7%        1,0703         1,0729   -6,3% 
EUR/JPY                135,85      -0,2%        135,93         135,75   +3,8% 
EUR/CHF                1,0269      -0,4%        1,0298         1,0302   -1,0% 
EUR/GBP                0,8498      -0,7%        0,8541         0,8570   +1,1% 
USD/JPY                127,46      +0,5%        127,00         126,52  +10,7% 
GBP/USD                1,2541      +0,1%        1,2532         1,2518   -7,3% 
USD/CNH (Offshore)     6,7154      +0,8%        6,6795         6,6628   +5,7% 
Bitcoin 
BTC/USD             29.578,00      +0,1%     29.741,48      29.015,07  -36,0% 
 
 
ROHOEL                zuletzt  VT-Settl.         +/- %        +/- USD   % YTD 
WTI/Nymex              109,69     109,77         -0,1%          -0,08  +50,7% 
Brent/ICE              113,35     113,56         -0,2%          -0,21  -98,5% 
 
METALLE               zuletzt     Vortag         +/- %        +/- USD   % YTD 
Gold (Spot)          1.846,11   1.866,55         -1,1%         -20,45   +0,9% 
Silber (Spot)           21,88      22,12         -1,1%          -0,24   -6,2% 
Platin (Spot)          947,45     957,98         -1,1%         -10,53   -2,4% 
Kupfer-Future            4,26       4,30         -1,0%          -0,04   -4,3% 
=== 

Kontakt zum Autor: maerkte.de@dowjones.com

DJG/DJN/gos/raz

(END) Dow Jones Newswires

May 25, 2022 12:32 ET (16:32 GMT)

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
ABERCROMBIE & FITCH CO. -0.22%18.02 verzögerte Kurse.-48.26%
AMMO, INC. 1.11%5.45 verzögerte Kurse.0.00%
INTUIT INC. 0.58%468.99 verzögerte Kurse.-27.09%
NORDSTROM, INC. -0.55%23.51 verzögerte Kurse.3.93%
SMITH & WESSON BRANDS, INC. -1.27%14.01 verzögerte Kurse.-21.29%
STURM, RUGER & COMPANY, INC. -3.55%58.42 verzögerte Kurse.-14.11%
THE WENDY'S COMPANY -1.83%20.89 verzögerte Kurse.-12.41%
TOLL BROTHERS, INC. -1.21%48.05 verzögerte Kurse.-33.62%
URBAN OUTFITTERS, INC. -2.16%20.37 verzögerte Kurse.-30.62%
VISTA OUTDOOR INC. -1.26%28.91 verzögerte Kurse.-37.25%
Aktuelle Nachrichten "Märkte"
15:02Aktien New York Ausblick: Gewinne - Zinspolitik der Notenbanken bleibt im Fokus
AW
14:52Aktien Frankfurt: Dax legt deutlich zu dank freundlich erwarteter Wall Street
AW
14:08MÄRKTE USA/Aufwärts erwartet - Rezessionssorgen verflüchtigen sich
DJ
13:50TSX-Futures steigen dank höherem Gewinn von Barrick Gold
MR
13:33Futures steigen nach Ausverkauf an der Wall Street aufgrund von Arbeitsmarktdaten
MR
13:12Börse Frankfurt-News: "Die Wandlungskraft von Unternehmen darf nicht unterschätzt
DP
12:35MÄRKTE EUROPA/DAX startet im Plus in die Woche - Versorger gesucht
DJ
12:12Russische Märkte erholen sich, da die Moskauer Börse die Rückkehr einiger ausländischer Investoren verzögert
MR
12:10Russland hält Investoren aus "unfreundlichen" Ländern auf Abstand
MR
12:10Aktien Europa: Gewinne zu Wochenbeginn - Zinsangst rückt in den Hintergrund
AW
Aktuelle Nachrichten "Märkte"