Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
News: Aktuelle News
Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & ForexRohstoffeZinssätzeBusiness LeadersInstitutionelle AnlegerTermineSektoren 

MÄRKTE USA/Knapp unter neuen Rekordhochs seitwärts

08.02.2021 | 18:31

NEW YORK (Dow Jones)--Der Anfangsschwung zum Start in die neue Börsenwoche an den US-Börsen hat zur New Yorker Mittagszeit etwas nachgelassen. Kurz nach Handelsbeginn hatten alle drei Leitindizes wieder einmal Rekordhochs erreicht. Der Dow-Jones-Index liegt 0,5 Prozent höher bei 31.306 Punkten, das Tages- und neue Rekordhoch lag bei 13.365 Zählern. Der S&P-500 und der Nasdaq-Composite steigen in ähnlicher Größenordnung. Die Anleihekurse ziehen leicht an.

Treiber der weiter steigenden Aktienkurse ist erneut die Erwartung, dass eine neue Runde von Stimulierungsmaßnahmen die US-Wirtschaft beflügeln wird. Und das zu einem Zeitpunkt, da die Unternehmensberichte für das vergangene Jahr bzw. das vierte Quartal überwiegend robuste Gewinne zeigen. Von den bisher in dieser Saison publizierten 295 Unternehmensberichten aus dem S&P-500 haben 81 Prozent die Erwartungen übertroffen.

Die Demokraten haben den Prozess der sogenannten "Reconciliation" (Ausgleich) eingeleitet, der es der Partei erlaubt, auch ohne die Zustimmung der Republikaner im Senat das avisierte 1,9-Billionen-Dollar-Hilfspaket der Regierung unter Präsident Joe Biden durchzubringen. Die Hoffnung auf das Zustandekommen des Pakets wurde am Freitag auch von schwach ausgefallenen Arbeitsmarktdaten geschürt.

   Tesla mit Bitcoin-Investment noch interessanter 

Der Spielzeughersteller Hasbro hat beim Gewinn wie beim Umsatz die Erwartungen übertroffen. Anleger nehmen die guten Nachrichten offenbar zum Anlass, Gewinne mitzunehmen. Die Aktie verliert 3 Prozent, nachdem sie sich von ihrem Tief im März 2020 mehr als verdoppelt hat.

Tesla verbessern sich um 1,6 Prozent. Mit dem Kauf von Bitcoin im Volumen von 1,5 Milliarden Dollar und Plänen, die Digitalwährung auch als zukünftiges Zahlungsmittel für seine Produkte zu akzeptieren, rücke Tesla noch mehr in den Fokus der Anleger, heißt es von den Analysten von Beard.

Die Apple-Aktie tendiert knapp behauptet nach Berichten, wonach es keine Gespräche mit den Südkoreanern Kia und Hyundai über ein Autoprojekt geben soll. Von angeblichen Plänen zum Bau eine Apple-Autos hatte zuletzt besonders die Kia-Aktie profitiert.

Die Aktie des Kasinobetreibers Wynn Resorts gibt mit einer geplanten Kapitalerhöhung um 1 Prozent nach.

Palantir Technologies profitieren von einer Cloud-Partnerschaft mit IBM. Der Kurs schießt um über 8 Prozent nach oben. IBM liegen rund 1 Prozent fester.

Weiter stark unter Druck stehen die jüngst von Privatanlegern massiv nach oben getriebenen Aktien von Gamestop und AMC Entertainment. Sie verlieren weitere 6,8 bzw. 12 Prozent. Die Gamestop-Aktie kostet aktuell noch knapp 60 Dollar nach einem Jahreshoch von 483, bei AMC sind es 6,00 Dollar, verglichen mit 20,36.

   Bitcoin erreicht fast 45.000 Dollar 

Am Devisenmarkt tendiert der Dollar knapp behauptet. Teilnehmer sind skeptisch, was weitere Gewinne des Greenback anlangt angesichts der weiter notwendigen lockeren Geldpolitik der Fed und einer Stimulierung durch die Regierung.

Die Digitalwährung Bitcoin macht einmal mehr Furore. Sie schnellte im Tagesverlauf auf fast 45.000 Dollar nach oben, befeuert davon, dass Tesla für 1,5 Milliarden Bitcoin gekauft hat und Bitcoin als Zahlungsmittel akzeptieren will. Aktuell gewinnt ein Bitcoin rund 10 Prozent auf knapp 43.000 Dollar.

Die Ölpreise profitieren laut Händlern von den geplanten Stimulusmaßnahmen, der Förderdisziplin der Opec+ und sinkenden Vorräten in den Industrieländern. Die Sorte Brent erreichte erstmals seit Ausbruch der Pandemie wieder die 60er Marke und kostet aktuell mit 60,41 Dollar fast 2 Prozent mehr als am Freitag.

Der Goldpreis setzt die Erholungsbewegung fort. Laut einigen Teilnehmern profitiert das Edelmetall von Erwartungen einer "Reflation", also einem Anziehen der Inflation als Folge eines staatlichen Stimuluspakets. Der Preis für die Feinunze steigt um 1,2 Prozent auf 1.836 Dollar.

=== 
INDEX                 zuletzt      +/- %       absolut      +/- % YTD 
DJIA                31.305,86       0,51        157,62           2,29 
S&P-500              3.903,07       0,42         16,24           3,91 
Nasdaq-Comp.        13.932,83       0,55         76,53           8,10 
Nasdaq-100          13.649,56       0,34         45,61           5,91 
 
 
US-Anleihen 
Laufzeit         Rendite  Bp zu VT  Rendite VT  +/-Bp YTD 
2 Jahre             0,10      -0,8        0,11       -1,6 
5 Jahre             0,47       0,2        0,47       10,6 
7 Jahre             0,81      -1,3        0,83       16,6 
10 Jahre            1,15      -1,5        1,17       23,5 
30 Jahre            1,94      -3,8        1,97       28,7 
 
 
DEVISEN               zuletzt      +/- %  Mo, 8:19 Uhr  Fr, 17:20 Uhr   % YTD 
EUR/USD                1,2048     +0,04%        1,2036         1,2028   -1,4% 
EUR/JPY                126,78     -0,12%        126,99         126,83   +0,5% 
EUR/CHF                1,0826     -0,00%        1,0833         1,0823   +0,2% 
EUR/GBP                0,8767     -0,05%        0,8764         0,8763   -1,8% 
USD/JPY                105,22     -0,16%        105,51         105,45   +1,9% 
GBP/USD                1,3742     +0,09%        1,3731         1,3726   +0,6% 
USD/CNH (Offshore)     6,4407     -0,31%        6,4523         6,4617   -1,0% 
Bitcoin 
BTC/USD             43.055,36    +10,85%     39.007,50      38.095,87  +48,2% 
 
 
ROHOEL                zuletzt  VT-Settl.         +/- %        +/- USD   % YTD 
WTI/Nymex               57,97      56,85         +2,0%           1,12  +19,2% 
Brent/ICE               60,46      59,34         +1,9%           1,12  +16,9% 
 
METALLE               zuletzt     Vortag         +/- %        +/- USD   % YTD 
Gold (Spot)          1.835,59   1.813,42         +1,2%         +22,18   -3,3% 
Silber (Spot)           27,53      26,93         +2,2%          +0,60   +4,3% 
Platin (Spot)        1.167,00   1.124,83         +3,7%         +42,18   +9,0% 
Kupfer-Future            3,67       3,63         +1,1%          +0,04   +4,2% 
=== 

Kontakt zum Autor: maerkte.de@dowjones.com

DJG/DJN/gos/raz

(END) Dow Jones Newswires

February 08, 2021 12:30 ET (17:30 GMT)

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
AMC ENTERTAINMENT HOLDINGS, INC. -4.30%37.5019 verzögerte Kurse.1,753.77%
APPLE INC. -2.26%142 verzögerte Kurse.9.56%
EURO / BRITISH POUND (EUR/GBP) 1.11%0.86328 verzögerte Kurse.-4.00%
EURO / JAPANESE YEN (EUR/JPY) 0.27%130.139 verzögerte Kurse.3.07%
GAMESTOP CORP. -3.86%182.53 verzögerte Kurse.905.73%
HASBRO, INC. -2.06%92.05 verzögerte Kurse.0.95%
INTERNATIONAL BUSINESS MACHINES CORPORATION -0.56%137.84 verzögerte Kurse.9.22%
NASDAQ 100 -2.87%14769.017404 Realtime Kurse.18.94%
PALANTIR TECHNOLOGIES INC. -6.86%25.54 verzögerte Kurse.16.65%
S&P GSCI CRUDE OIL INDEX -2.12%409.5143 verzögerte Kurse.52.47%
TESLA, INC. -1.68%777.8987 verzögerte Kurse.12.14%
WYNN RESORTS, LIMITED -0.76%84.7434 verzögerte Kurse.-26.54%
Aktuelle Nachrichten "Märkte"
18:46Aktien Osteuropa Schluss: Mehrheitlich schwächer - Budapest im Plus
DP
18:27MÄRKTE USA/Anleger suchen aus Zinsangst das Weite
DJ
18:23Aktien Europa Schluss: Börsen gehen in die Knie - Inflationsängste
DP
18:22MÄRKTE EUROPA/Inflationsorgen und steigende Zinsen belasten Aktien
DJ
18:16Aktien Schweiz Schluss: Steigende Zinsen setzen Aktien stark unter Druck
AW
18:04Aktien Frankfurt Schluss: Dax schwer belastet von Zinssorgen
DP
18:04AKTIEN WIEN SCHLUSS : Deutliche Kursverluste - Erste-Group-Aktie sehr schwach
DP
17:57XETRA-SCHLUSS/Risikoaversion drückt DAX über 2% ins Minus
DJ
17:47Aktien Schweiz sehr schwach - Logitech und Partners Group knicken ein
DJ
16:56Aktien New York: Anlegerflucht wegen steigender US-Zinsen
AW
Aktuelle Nachrichten "Märkte"