Einloggen
Einloggen
Oder einloggen mit
GoogleGoogle
Twitter Twitter
Facebook Facebook
Apple Apple     
Registrieren
Oder einloggen mit
GoogleGoogle
Twitter Twitter
Facebook Facebook
Apple Apple     
News
Alle NewsUnternehmenIndizesDevisen / ForexRohstoffeKryptowährungenETFZinssätzeWirtschaftThemenSektoren 

MÄRKTE EUROPA/DAX baut Erholungsgewinne deutlich aus

04.10.2022 | 09:46

Von Herbert Rude

FRANKFURT (Dow Jones)--An den europäischen Aktienmärkten können sich die Kurse am Dienstag kräftig erholen. Der DAX steigt im frühen Xetra-Handel um 1,6 Prozent auf 12.404 Punkte. Der Euro-Stoxx-50 zieht um 1,8 Prozent auf 3.402 Punkte an. Händler verweisen auf die starken Vorlagen aus den USA und aus Asien. In den USA hatten frische Mittelzuflüsse zum Beginn des 4. Quartals und Hoffnungen auf eine bald weniger aggressive US-Notenbank die Kurse der Aktien kräftig nach oben getrieben. Hochkapitalisierte Titel wie Microsoft, Apple und Google legten dort je über 3 Prozent zu, der Dow-Jones-Index stieg um 2,7 Prozent. In Asien zog der Nikkei ebenfalls um 3 Prozent an, und in Australien hat die Notenbank die Zinsen am Morgen weniger stark erhöht als erwartet.

Gestützt wird die Stimmung auch vom weiteren Rückgang der Gaspreise in Europa. Sie sind auf den niedrigsten Stand seit 2 Monaten gefallen. "Je deutlicher die Gaspreise zurückkommen, desto größer wird die Chance, dass die Rezession vergleichsweise milde ausfällt", so ein Marktteilnehmer.

Für Ernüchterung sorgen könnten im Handelsverlauf neue Preisdaten in der Eurozone: Die Erzeugerpreise werden mit über 43 Prozent Plus gegenüber dem Vorjahr erwartet. "Das besondere Problem daran wäre, dass dies eine erneute Beschleunigung der Inflation zeigen würde und keine Spur von einem Spitzenwert", sagt ein Händler. Genau auf dieses Austoppen zumindest in den Anstiegsraten habe der Markt aber gesetzt.

Die Marktbreite ist positiv: In Europa liegen alle Stoxx-Branchenindizes im Plus. An der Spitze liegen die Aktien aus dem Bereich Reise und Freizeit mit einem Plus von 3,4 Prozent gemessen an ihrem Stoxx-Subindex. Der Index der Technologiewerte steigt um 3,2 Prozent.

Im DAX erholen sich Infineon um 4,6 Prozent, Puma um 3,9 Prozent und Adidas um 2,9 Prozent. Im Minus liegt nur ein Titel: Deutsche Börse, die um 1,7 Prozent fallen. Im Unterschied zum DAX liegt die Aktie allerdings weiterhin nur knapp unter ihrem Allzeithoch.

   Gute US-Absatzzahlen treiben Autowerte an 

Der Stoxx-Index der Autotitel gewinnt 2,1 Prozent. Händler verweisen auf positive Absatzzahlen aus den USA: So stieg der Absatz im 3. Quartal bei Porsche um 8,5 Prozent und bei BMW um 3,2 Prozent. Auch VW und Mercedes-Benz dürften zufrieden sein, anders als Stellantis, wo 6 Prozent weniger verkauft wurden. Klarer Gewinner am US-Markt waren aber General Motors mit 24 Prozent Absatzplus.

Im DAX steigen VW um 2,2 Prozent und Porsche Holding um 2,4 Prozent, BMW und Mercedes ziehen um bis zu 2,2 Prozent an. Stellantis legen ebenfalls deutlich zu.

   Vorstandswechsel bei Prosieben gut für Spekulationen 

Prosieben steigen um 0,1 Prozent. Händler bewerten das Ausscheiden des bisherigen Vorstandsvorsitzenden Rainer Beaujean prinzipiell positiv. Die Hoffnung auf einen Neustart in dem schwierigen Markt dürfte die Aktien treiben. Nachfolger wird Aufsichtsratsmitglied Bert Habets, der auch mal Chef von Konkurrent RTL war. Beaujean habe sich auch nicht gut mit Großaktionär Silvio Berlusconi verstanden, dessen Holding Media for Europe über 25 Prozent an Prosieben hält. "Der Vorstandswechsel dürfte daher in nächster Zeit eine Menge Klatsch und Tratsch und Spekulationen über diverse Zusammenschlüsse nach sich ziehen", meint ein Händler. Für die Aktienkurse sei so etwas "üblicherweise gut".

=== 
Aktienindex              zuletzt        +/- %     absolut  +/- % YTD 
Euro-Stoxx-50           3.401,52        +1,8%       59,35     -20,9% 
Stoxx-50                3.388,81        +1,2%       41,37     -11,3% 
DAX                    12.403,50        +1,6%      194,02     -21,9% 
MDAX                   23.024,28        +1,6%      353,64     -34,5% 
TecDAX                  2.769,23        +1,9%       52,77     -29,4% 
SDAX                   10.856,20        +1,9%      207,38     -33,9% 
FTSE                    6.979,92        +1,0%       71,16      -6,4% 
CAC                     5.895,75        +1,8%      101,60     -17,6% 
 
Rentenmarkt              zuletzt                  absolut    +/- YTD 
Dt. Zehnjahresrendite       1,87                    -0,03      +2,05 
US-Zehnjahresrendite        3,60                    -0,04      +2,09 
 
DEVISEN                  zuletzt        +/- %    Di, 8:16  Mo, 17:15    % YTD 
EUR/USD                   0,9883        +0,6%      0,9857     0,9836   -13,1% 
EUR/JPY                   142,96        +0,6%      142,72     141,86    +9,2% 
EUR/CHF                   0,9763        +0,2%      0,9762     1,0096    -5,9% 
EUR/GBP                   0,8674        -0,1%      0,8677     0,8684    +3,2% 
USD/JPY                   144,65        +0,0%      144,80     144,23   +25,7% 
GBP/USD                   1,1391        +0,6%      1,1357     1,1327   -15,8% 
USD/CNH (Offshore)        7,0561        -0,7%      7,0573     7,0931   +11,0% 
Bitcoin 
BTC/USD                19.892,56        +1,8%   19.637,59  19.445,26   -57,0% 
 
ROHÖL                    zuletzt  VT-Settlem.       +/- %    +/- USD    % YTD 
WTI/Nymex                  84,32        83,63       +0,8%      +0,69   +19,8% 
Brent/ICE                  89,38        88,86       +0,6%      +0,52   +21,5% 
GAS                               VT-Settlem.                +/- EUR 
Dutch TTF                 163,50       169,91       -3,8%      -6,42  +160,3% 
 
METALLE                  zuletzt       Vortag       +/- %    +/- USD    % YTD 
Gold (Spot)             1.708,86     1.699,85       +0,5%      +9,01    -6,6% 
Silber (Spot)              20,97        20,78       +0,9%      +0,20   -10,0% 
Platin (Spot)             915,20       904,70       +1,2%     +10,50    -5,7% 
Kupfer-Future               3,51         3,46       +1,5%      +0,05   -20,7% 
 
YTD bezogen auf Schlussstand des Vortags 
=== 

Kontakt zum Autor: maerkte.de@dowjones.com

DJG/hru/ros

(END) Dow Jones Newswires

October 04, 2022 03:45 ET (07:45 GMT)

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
ADIDAS AG 1.16%118.9 verzögerte Kurse.-53.58%
ALPHABET INC. -0.94%92.83 verzögerte Kurse.-34.46%
APPLE INC. -0.34%142.16 verzögerte Kurse.-19.67%
AUSTRALIAN DOLLAR / EURO (AUD/EUR) 0.50%0.64485 verzögerte Kurse.0.17%
BITCOIN (BTC/EUR) 1.85%16319.3 Schlusskurs.-61.17%
BITCOIN (BTC/USD) 2.31%17226 Schlusskurs.-63.92%
BMW AG 1.90%84.54 verzögerte Kurse.-6.25%
BRITISH POUND / EURO (GBP/EUR) 0.42%1.1637 verzögerte Kurse.-2.38%
CANADIAN DOLLAR / EURO (CAD/EUR) -0.07%0.69603 verzögerte Kurse.0.06%
DAX 0.74%14370.72 verzögerte Kurse.-10.20%
DEUTSCHE BÖRSE AG 0.15%172.15 verzögerte Kurse.16.86%
GENERAL MOTORS COMPANY 0.21%38.28 verzögerte Kurse.-34.85%
INDIAN RUPEE / EURO (INR/EUR) 0.02%0.011512 verzögerte Kurse.-1.87%
INFINEON TECHNOLOGIES AG -0.60%31.285 verzögerte Kurse.-22.78%
MDAX 0.55%25604.18 verzögerte Kurse.-27.50%
MERCEDES-BENZ GROUP AG 2.65%64.79 verzögerte Kurse.-6.61%
MICROSOFT CORPORATION -0.80%245.42 verzögerte Kurse.-26.44%
NIKKEI 225 1.18%27901.01 Realtime Kurse.-4.23%
PORSCHE AG -0.10%101.45 verzögerte Kurse.0.00%
PROSIEBENSAT.1 MEDIA SE 0.87%8.15 verzögerte Kurse.-42.33%
PUMA SE 2.16%52.08 verzögerte Kurse.-52.58%
S&P GSCI COPPER INDEX 2 -0.01%604.8862 Realtime Kurse.-12.35%
S&P GSCI CRUDE OIL INDEX -1.30%389.8607 Realtime Kurse.-3.38%
S&P GSCI PLATINUM INDEX 2.06%275.7574 Realtime Kurse.5.20%
S&P GSCI SILVER INDEX 1.83%1158.06 Realtime Kurse.-2.30%
SDAX 0.28%12326.4 verzögerte Kurse.-25.12%
STELLANTIS N.V. -2.22%13.766 Realtime Kurse.-15.59%
STELLANTIS N.V. -2.54%13.724 verzögerte Kurse.-15.61%
TECDAX 0.00%3043.52 verzögerte Kurse.-22.36%
TECDAX 0.46%3046.73 verzögerte Kurse.-22.72%
US DOLLAR / EURO (USD/EUR) 0.22%0.949568 verzögerte Kurse.8.16%
VOLKSWAGEN AG 0.47%137.24 verzögerte Kurse.-23.03%
Aktuelle Nachrichten
22:38U.S. Supreme Court stimmt einer Anhörung im Coinbase-Schiedsverfahren zu
MR
22:28Aktien New York Schluss: Anleger scheuen vor dem Wochenende das Risiko
DP
22:21Baerbock ruft London zum Einlenken im Nordirland-Streit auf
DP
22:21NACHBÖRSE/XDAX -0,3% auf 14.324 Pkt - Va-Q-tec plus 40%
DJ
22:15MÄRKTE USA/Wall Street dreht nach unten ab
DJ
21:47Keystone-Unfall veranlasst Prüfung der Genehmigung für schnelleren Betrieb der Pipeline
MR
21:33Selenskyj: Russland hat 'Hölle' in die Ukraine gebracht
DP
21:22UPDATE/Korruptionsermittlungen : Vizepräsidentin des EU-Parlaments festgenommen - Kreise
DJ
21:14US-Anleihen: Kursverluste - Erzeugerpreise steigen stärker als erwartet
AW
21:10Devisen: Euro gibt etwas nach - US-Preisdaten stützen Dollar
DP
Aktuelle Nachrichten