Einloggen
Einloggen
Oder einloggen mit
GoogleGoogle
Twitter Twitter
Facebook Facebook
Apple Apple     
Registrieren
Oder einloggen mit
GoogleGoogle
Twitter Twitter
Facebook Facebook
Apple Apple     
News: Aktuelle News
Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & ForexRohstoffeZinssätzeBusiness LeadersInstitutionelle AnlegerTermineSektoren 

MÄRKTE ASIEN/Schwache China-Daten dämpfen Kauflaune

01.08.2022 | 06:59

TOKIO/SCHANGHAI (Dow Jones)--Trotz sehr fester Vorgaben der Wall Street halten sich zu Wochenbeginn die Kursbewegungen an den Börsen in Ostasien und Australien in engen Grenzen. Enttäuschende chinesische Einkaufsmanagerindizes lasten etwas auf der Stimmung. Sowohl der offizielle Index für das verarbeitende Gewerbe als auch sein von Caixin ermitteltes Pendant haben die Erwartungen verfehlt. Schwache Konjunkturdaten wecken auf der anderen Seite aber auch Hoffnungen auf weitere Wirtschaftsstimuli, zumal die chinesische Regierung vergangene Woche eingeräumt hat, dass das Land sein diesjähriges Wachstumsziel voraussichtlich nicht erreichen wird.

In Schanghai liegt der Composite-Index 0,2 Prozent im Plus. Der Hang-Seng-Index verliert jedoch in Hongkong 0,3 Prozent. Verkauft werden erneut Aktien aus dem von Zahlungsschwierigkeiten geplagten Immobiliensektor, nachdem im Juli weniger Eigenheime verkauft wurden, wie Daten vom Wochenende zeigten. Unter anderem fallen Country Garden Holdings um 6,6 Prozent.

Im Technologiesektor geben Alibaba um 2,2 Prozent nach. Die US-Börsenaufsicht hat Alibaba auf eine Liste von Unternehmen gesetzt, deren Börsennotierung in den USA möglicherweise beendet wird. Der Subindex der Technologiewerte liegt dagegen 0,2 Prozent im Plus.

Während der Mittagspause in Hongkong hat die Bank HSBC Geschäftszahlen vorgelegt. Die britische Bank hat ihren Nettogewinn im zweiten Quartal dank höherer Einnahmen und niedrigerer Betriebskosten um 62 Prozent gesteigert. Zudem kündigte die Bank an, im kommenden Jahr wieder Quartalsdividenden zahlen zu wollen. Zum Ende der ersten Sitzungshälfte notierten die Titel 0,6 Prozent niedriger.

An der Tokioter Börse steigt der Nikkei-225-Index um 0,5 Prozent, getragen von Kursgewinnen im Automobil- und Maschinenbausektor. Unter anderem verbessern sich Denso um rund 5 Prozent und Isuzu um 2,8 Prozent.

Sony fallen nach einer Gewinnwarnung um 4,1 Prozent. Fujitsu sacken um 7,4 Prozent ab, nachdem das Unternehmen einen Gewinneinbruch gemeldet hat.

Der Kospi in Seoul notiert kaum verändert, nachdem Südkorea im Juli den vierten Monat in Folge ein Handelsbilanzdefizit verzeichnet hat. Gewinnmitnahmen drücken den Kurs des Indexschwergewichts Samsung um 0,5 Prozent. Die Aktie war in der vergangenen Woche gut gelaufen.

=== 
Index (Börse)            zuletzt       +/- %      % YTD       Ende 
S&P/ASX 200 (Sydney)    6.981,30       +0,5%      -6,2%      08:00 
Nikkei-225 (Tokio)     27.955,88       +0,6%      -3,4%      08:00 
Kospi (Seoul)           2.450,55       -0,0%     -17,7%      08:00 
Schanghai-Comp.         3.258,46       +0,2%     -10,5%      09:00 
Hang-Seng (Hongk.)     20.091,11       -0,3%     -14,0%      10:00 
Straits-Times (Sing.)   3.230,87       +0,6%      +2,7%      11:00 
KLCI (Malaysia)         1.491,97       -0,0%      -4,8%      11:00 
 
DEVISEN                  zuletzt       +/- %      00:00   Fr, 9:35    % YTD 
EUR/USD                   1,0228       +0,1%     1,0222     1,0241   -10,0% 
EUR/JPY                   135,51       -0,5%     136,18     135,96    +3,5% 
EUR/GBP                   0,8394       +0,0%     0,8393     0,8379    -0,1% 
GBP/USD                   1,2185       +0,1%     1,2178     1,2222   -10,0% 
USD/JPY                   132,49       -0,6%     133,23     132,77   +15,1% 
USD/KRW                 1.303,29       +0,6%   1.303,29   1.298,62    +9,6% 
USD/CNY                   6,7442       -0,0%     6,7442     6,7307    +6,1% 
USD/CNH                   6,7635       +0,3%     6,7462     6,7360    +6,4% 
USD/HKD                   7,8500       +0,0%     7,8497     7,8499    +0,7% 
AUD/USD                   0,6988       +0,0%     0,6986     0,7031    -3,8% 
NZD/USD                   0,6298       +0,2%     0,6288     0,6326    -7,8% 
Bitcoin 
BTC/USD                23.404,00       -0,7%  23.573,44  23.923,40   -49,4% 
 
ROHOEL                   zuletzt   VT-Settl.      +/- %    +/- USD    % YTD 
WTI/Nymex                  97,32       98,62      -1,3%      -1,30   +36,0% 
Brent/ICE                 102,91      103,97      -1,0%      -1,06   +38,2% 
 
METALLE                  zuletzt      Vortag      +/- %    +/- USD    % YTD 
Gold (Spot)             1.761,80    1.766,20      -0,2%      -4,40    -3,7% 
Silber (Spot)              20,13       20,35      -1,1%      -0,22   -13,7% 
Platin (Spot)             896,63      898,97      -0,3%      -2,35    -7,6% 
Kupfer-Future               0,00        3,58         0%          0   -19,3% 
 
YTD zu Vortagsschluss 
=== 

Kontakt zum Autor: maerkte.de@dowjones.com

DJG/DJN/cln/kla

(END) Dow Jones Newswires

August 01, 2022 00:58 ET (04:58 GMT)

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
ALIBABA GROUP HOLDING LIMITED -1.32%77.87 verzögerte Kurse.-34.45%
BITCOIN (BTC/EUR) -0.49%19894 Schlusskurs.-52.67%
BITCOIN (BTC/USD) -0.67%19101.7 Schlusskurs.-59.99%
COUNTRY GARDEN HOLDINGS CO. LTD. -12.90%1.89 verzögerte Kurse.-68.64%
DENSO CORPORATION -0.79%7054 verzögerte Kurse.-25.39%
FUJITSU LIMITED 0.90%15610 verzögerte Kurse.-21.59%
HSBC HOLDINGS PLC -3.80%477.25 verzögerte Kurse.10.49%
ISUZU MOTORS LIMITED -1.41%1681 verzögerte Kurse.19.15%
KOSPI COMPOSITE INDEX -2.45%2169.29 Realtime Kurse.-25.29%
NIKKEI 225 -1.50%26173.98 Realtime Kurse.-8.20%
S&P GSCI COPPER INDEX 2 -0.33%522.9971 Realtime Kurse.-23.02%
S&P GSCI PLATINUM INDEX 0.01%223.3917 Realtime Kurse.-12.68%
S&P GSCI SILVER INDEX -0.05%893.5547 Realtime Kurse.-21.33%
SAMSUNG ELECTRONICS CO., LTD. 0.56%54200 Schlusskurs.-30.78%
SONY GROUP CORPORATION -0.74%9561 verzögerte Kurse.-33.46%
Aktuelle Nachrichten "Märkte"
14:13Alzheimer-Forschung gelingt Durchbruch
AW
13:57WDH/'Da ist Brisanz drin' - Dax-Vorstandsgehälter deutlich gestiegen
DP
13:54TSX-Futures fallen aufgrund von Sorgen um eine Zinserhöhung
MR
13:48Apple setzt auf grössten europäischen Entwicklungs-Standort in München
AW
13:26MIDDAY BRIEFING - Unternehmen und Märkte -2-
DJ
13:26MIDDAY BRIEFING - Unternehmen und Märkte
DJ
13:22Devisen: Euro gibt zu Dollar und Franken deutlich nach
AW
13:20Londoner Aktien begrenzen Verluste, da die Bank of England Anleihen kauft
MR
13:00MÄRKTE EUROPA/DAX erobert 12.000er-Marke zurück - BoE kauft Gilts
DJ
12:59Apple verschärft Ausverkauf bei angeschlagenen Wachstumswerten
MR
Aktuelle Nachrichten "Märkte"