Einloggen
Einloggen
Oder einloggen mit
GoogleGoogle
Twitter Twitter
Facebook Facebook
Apple Apple     
Registrieren
Oder einloggen mit
GoogleGoogle
Twitter Twitter
Facebook Facebook
Apple Apple     
News: Aktuelle News
Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & ForexRohstoffeZinssätzeBusiness LeadersInstitutionelle AnlegerTermineSektoren 

MÄRKTE ASIEN/Leichter Optimismus vor Inflationsdaten - Tokio leichter

09.08.2022 | 09:22

TOKIO/SCHANGHAI (Dow Jones)--Überwiegend mit moderaten Aufschlägen haben sich die asiatischen Börsen am Dienstag präsentiert. Nur Tokio fiel mit deutlicheren Abgaben aus dem Rahmen. Anleger trauten sich nicht so recht aus der Deckung, hieß es mit Blick auf wichtige Inflationsdaten in den USA am Mittwoch. Seit den überaus überzeugenden US-Arbeitsmarktdaten ist die Zinsdebatte wieder das beherrschende Thema und hierbei könnten die Verbraucherpreise neue Hinweise auf den geldpolitischen Straffungskurs der US-Notenbank liefern. "Dieser Bericht stellt die nächsten Schlüsselkonjunkturdaten", sagte Volkswirtin Kristina Clifton von CBA.

Während der Handel in Singapur wegen des Nationalfeiertages ruhte, stiegen die Indizes auf dem chinesischen Kernland - mit Rückenwind des Sektors Erneuerbarer Energien, aber auch Kohlewerte stützten. Elektroniktitel zeigten sich dagegen eher schwach. Der Schanghai-Composite gewann 0,3 Prozent, sein Pendant in Shenzhen um 0,2 Prozent und das Startup-Segment ChiNext 0,7 Prozent. Shanxi Securities sprach insgesamt von Widerständen, die den Weg nach oben bremsten. Die Analysten verwiesen auf die zunehmenden Spannungen rund um Taiwan und die Abkühlung der chinesischen Konjunktur. Zudem belegen neue Umfragen, dass mit einem Anziehen der chinesischen Inflation im Juli zu rechnen ist.

Der HSI in Hongkong nahm zwischenzeitlich etwas an Fahrt auf - angetrieben von Immobilienaktien, nachdem die Möglichkeit einer Senkung der Steuer auf Hauskäufe ins Spiel gebracht wurde. Die Euphorie legte sich aber schnell angesichts der Immobilienkrise rund um den strauchelnden Großkonzern Evergrande. Henderson Land Development und Hang Lung Properties zeigten sich im späten Geschäft mit 0,9 bzw. 0,4 Prozent im Plus, hatten aber temporär deutlich höhere Aufschläge verbucht. Zudem belasteten die steigenden Spannungen rund um Taiwan, nachdem die Inselrepublik ihrerseits die Aufnahme von Militärmanövern angekündigt hatte. Zuvor hatte die Volksrepublik mit massiven militärischen Drohgebärden den Konflikt angeheizt.

   Börse Tokio hinkt hinterher 

Der Nikkei-225 zählte mit einem Abschlag von 0,9 Prozent zu den schwächsten Handelsplätzen. Belastet wurde der japanische Leitindex von schwachen Geschäftsausweisen. Tokyo Electron sanken um 8,2 Prozent, nachdem das Unternehmen einen Gewinneinbruch von 12 Prozent im ersten Quartal verbucht hatte. Daifuku stürzten um 7,1 Prozent ab, hier war der Nettogewinn um 24,5 Prozent eingebrochen. SoftBank verloren 7 Prozent, der Mischkonzern hatte in der ersten Periode rote Zahlen geschrieben.

Der Kospi in Südkorea zeigte sich derweil etwas fester, Aktien aus den Bereichen Lebensmittel und Unterhaltung sowie Einzelhandel stützten. Technologiewerte verloren dagegen. Die Titel von CJ CheilJedang zogen um 8,6 Prozent an - nach Zweitquartalszahlen über Markterwartung. Die Papiere des Mobilfunkers SK Telecom schlossen unverändert und hielten sich damit nach schwachen Geschäftszahlen wacker.

In Australien beendete der S&P/ASX-200 den Handel gut behauptet. Der Index für die 20 Unternehmen mit der höchsten Marktkapitalisierung verlor jedoch 0,3 Prozent, Finanzwerte gaben 0,8 Prozent ab. National Australia Bank ermäßigten sich um 2,9 Prozent, der Kurs reagierte damit auf den Zwischenbericht zum dritten Quartal. Rohstoff- und Energiewerte legten dagegen 0,1 Prozent zu. Gestützt wurde der Markt auch von den Sektoren Kommunikation, Technologie und Konsum. News Corp und REA legten nach überzeugenden Geschäftsausweisen 5,9 und 6,7 Prozent zu.

=== 
Index (Börse)           zuletzt       +/- %      % YTD          Ende 
S&P/ASX 200 (Sydney)    7.029,80       +0,1%      -5,6%         08:00 
Nikkei-225 (Tokio)     27.999,96       -0,9%      -1,9%         08:00 
Kospi (Seoul)           2.503,46       +0,4%     -15,9%         08:00 
Schanghai-Comp.         3.247,64       +0,3%     -10,8%         09:00 
Hang-Seng (Hongk.)     20.045,18       -0,0%     -14,3%         10:00 
Taiex (Taiwan)         15.050,28       +0,2%     -17,4%         07:30 
Straits-Times (Sing.)             Feiertag 
KLCI (Malaysia)         1.497,62       +0,1%      -4,6%         11:00 
BSE (Mumbai)           58.853,07          0%      +1,0%         12:00 
 
DEVISEN                  zuletzt       +/- %      00:00  Mo, 9:39 Uhr    % YTD 
EUR/USD                   1,0204       +0,1%     1,0194        1,0203   -10,3% 
EUR/JPY                   137,60       -0,0%     137,61        137,85    +5,1% 
EUR/GBP                   0,8444       +0,1%     0,8439        0,8426    +0,5% 
GBP/USD                   1,2083       +0,0%     1,2080        1,2108   -10,7% 
USD/JPY                   134,90       -0,1%     134,99        135,11   +17,2% 
USD/KRW                 1.305,43       +0,4%   1.300,18      1.304,91    +9,8% 
USD/CNY                   6,7546       +0,1%     6,7506        6,7580    +6,3% 
USD/CNH                   6,7604       -0,0%     6,7624        6,7636    +6,4% 
USD/HKD                   7,8498       -0,0%     7,8498        7,8499    +0,7% 
AUD/USD                   0,6980       -0,1%     0,6983        0,6961    -3,9% 
NZD/USD                   0,6282       -0,1%     0,6286        0,6262    -8,0% 
Bitcoin 
BTC/USD                23.897,01       +0,2%  23.852,43     23.804,87   -48,3% 
 
ROHÖL                    zuletzt   VT-Settl.      +/- %       +/- USD    % YTD 
WTI/Nymex                  90,15       90,76      -0,7%         -0,61   +26,0% 
Brent/ICE                  96,07       96,65      -0,6%         -0,58   +29,0% 
GAS                               VT-Schluss                  +/- EUR 
Dutch TTF                 188,31      191,00      -2,5%         -4,75  +234,3% 
 
METALLE                  zuletzt      Vortag      +/- %       +/- USD    % YTD 
Gold (Spot)             1.786,29    1.789,00      -0,2%         -2,72    -2,4% 
Silber (Spot)              20,63       20,67      -0,2%         -0,04   -11,5% 
Platin (Spot)             942,55      943,93      -0,1%         -1,38    -2,9% 
Kupfer-Future               3,59        3,59      -0,0%         -0,00   -19,1% 
YTD zu Vortagsschluss 
=== 

Kontakt zum Autor: maerkte.de@dowjones.com

DJG/DJN/flf/cln

(END) Dow Jones Newswires

August 09, 2022 03:21 ET (07:21 GMT)

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
 -0.53%19411.7 Schlusskurs.-53.82%
 -0.63%18804.5 Schlusskurs.-60.61%
 -1.08%413000 Schlusskurs.6.58%
 -3.52%6850 verzögerte Kurse.-24.47%
 0.00%Schlusskurs.0.00%
 -1.51%13.06 verzögerte Kurse.-17.33%
 -3.54%23.15 verzögerte Kurse.-27.71%
 -0.44%17855.14 verzögerte Kurse.-23.35%
 -3.02%2220.94 Realtime Kurse.-23.06%
 -1.58%487.575 Realtime Kurse.-34.31%
 0.00%29.35 verzögerte Kurse.1.77%
 -0.98%15.2 verzögerte Kurse.-31.29%
 -2.66%26431.55 Realtime Kurse.-5.69%
 3.49%119.15 verzögerte Kurse.-31.32%
 -0.92%526.931 Realtime Kurse.-23.02%
 -0.85%428.7514 Realtime Kurse.4.69%
 -0.76%226.3423 Realtime Kurse.-11.35%
 -0.63%918.9454 Realtime Kurse.-19.02%
 0.00%5.23 Schlusskurs.-20.76%
 2.53%52700 Schlusskurs.-8.98%
 -0.34%1487 verzögerte Kurse.2.23%
 -5.18%5066 verzögerte Kurse.-1.67%
 -4.23%38700 verzögerte Kurse.-39.03%
Aktuelle Nachrichten "Märkte"
17:15Devisen: Euro fällt zum Dollar auf 20-Jahrestief - EUR/CHF kurz auf Rekordtief
AW
17:14Aktien New York: Dow stabilisiert sich - Konjunktursorgen bleiben
AW
16:46Aktien New York: Wall Street stabilisiert sich - Konjunktursorgen bleiben
AW
16:17Chinesische Joincare Pharmaceutical kotiert Anteilscheine an SIX
AW
16:05MÄRKTE EUROPA/Börsen drehen ins Plus - Italien belastet nicht
DJ
15:48MÄRKTE USA/Börsen starten mit leichten Abschlägen
DJ
15:20US-Anleihen: Renditeauftrieb hält an
AW
15:08Aktien Frankfurt: Stabilisierungsversuch nach schwacher Vorwoche
AW
15:01IBEX Limited : Truist Securities bekräftigt seine Kaufempfehlung
MM
15:01MÄRKTE USA/Wall Street mit weiteren Abschlägen erwartet
DJ
Aktuelle Nachrichten "Märkte"