Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Watchlisten für Ihre Werte
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
News: Aktuelle News
Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & ForexRohstoffeZinssätzeBusiness LeadersInstitutionelle AnlegerTermineSektoren 

MÄRKTE ASIEN/Börsen erneut mit Aufschlägen - Sydney gibt nach

09.02.2021 | 07:10

TOKIO/SCHANGHAI (Dow Jones)--Nach einem guten Wochenstart zeigen sich die Aktienmärkte in Ostasien auch am Dienstag mehrheitlich mit Zugewinnen. Von den neuen Rekordhochs an der Wall Street lassen sich die Börsen jedoch nicht so richtig mitziehen. Während es an der Börse in Schanghai deutlich nach oben geht, schloss die Börse in Sydney im Minusbereich. Weiterhin stützt jedoch die Erwartung eines neuen massiven Stimulierungspakets von 1,9 Billionen US-Dollar der neuen US-Regierung.

Neben Corona-Impfnachrichten und Stimulierungsmaßnahmen sprechen Anleger zunehmend von der Erwartung einer "Reflation" - einem Anstieg der Inflation infolge eines staatlichen Stimuluspakets.

In Tokio steigt der Nikkei-Index nach dem kräftigen Plus vom Vortag um 0,4 Prozent auf 29.489 Punkte. Etwas Gegenwind kommt vom stärkeren Yen. Der Dollar kostet aktuell 104,89 Yen, nach 105,47 Yen zur gleichen Zeit am Vortag, wodurch japanische Produkte in Dollar bewertet teurer werden. Softbank rücken 4,3 Prozent vor. Der Technologiekonzern hatte am Montag nach Börsenschluss Zahlen für das dritte Geschäftsquartal vorgelegt und dank des Booms an den Aktienmärkten Milliarden verdient. Das Unternehmen profitierte vor allem von den Investitionen seines 100 Milliarden US-Dollar schweren Vision-Fonds und dessen 10 Milliarden Dollar schweren Nachfolgers.

Renesas gewinnen 2,3 Prozent. Wie am Montag nach Handelsschluss in Japan mitgeteilt wurde, hat sich der Chiphersteller mit Dialog Semiconductor auf eine Komplettübernahme des in Deutschland notierten Wettbewerbers für 4,89 Milliarden Euro geeinigt. Im Blick der Anleger stehen auch Honda und Nissan, die im Laufe des Tages Einblicke in ihre Geschäftszahlen gewähren. Im Vorfeld geben Honda Motor um 1,3 Prozent nach, Nissan Motor büßen 0,3 Prozent ein.

   Schanghai vor Neujahrsfest deutlich fester 

An der Börse in Hongkong rückt der Hang-Seng-Index um 0,5 Prozent vor. Marktteilnehmer rechnen mit niedrigen Umsätzen im Vorfeld des chinesischen Neujahrfestes Ende der Woche. Geely Automobile steigen um 4,6 Prozent, nachdem der Autohersteller einen Anstieg bei den Verkaufszahlen im Januar vermeldet hat. Auch auf dem chinesischen Festland zeigt sich der Aktienmarkt vor den Feiertagen mit deutlichen Aufschlägen. Der Schanghai-Composite gewinnt 1,5 Prozent.

In Südkorea notiert der Kospi kaum verändert bei 3.092 Punkten. Die Aktie von Hyundai Motor erholt sich etwas mit Aufschlägen von 1,1 Prozent von den kräftigen Vortagesverlusten, während Kia Motors weitere 1,5 Prozent nachgeben. Die beiden Auto-Hersteller hatten am Montag dementiert, dass es mit Apple Gespräche zur Entwicklung von autonom-fahrenden Autos gibt, woraufhin die Hyundai-Aktie um über 6 Prozent nachgab und die Aktie von Kia Motors um 15 Prozent eingebrochen war.

In Sydney, wo der Handel bereits beendet ist, schloss der S&P/ASX-200 um 0,9 Prozent tiefer. Im Finanzsektor rückten Macquarie nach einem Trading-Update 6,6 Prozent vor. Die Aktie des Vermögensverwalters Challenger brach nach Vorlage von Halbjahreszahlen um 15 Prozent ein. Boral gaben 7,4 Prozent nach. Der Baustoff-Konzern hat sich bei Zahlen-Vorlage zurückhaltend über die Geschäftsentwicklung geäußert. Vor allem im Geschäft in Australien sei mit Gegenwind zu rechnen.

=== 
Index (Börse)            zuletzt      +/- %      % YTD       Ende 
S&P/ASX 200 (Sydney)    6.821,20     -0,86%     +3,55%      06:00 
Nikkei-225 (Tokio)     29.490,08     +0,35%     +7,08%      07:00 
Kospi (Seoul)           3.091,96     +0,02%     +0,02%      07:00 
Schanghai-Comp.         3.585,40     +1,50%     +3,23%      08:00 
Hang-Seng (Hongk.)     29.467,09     +0,50%     +7,79%      09:00 
Straits-Times (Sing.)   2.936,21     +0,16%     +3,08%      10:00 
KLCI (Malaysia)         1.582,95     +0,61%     -3,31%      10:00 
 
DEVISEN                  zuletzt      +/- %      00:00   Mo, 9:03   % YTD 
EUR/USD                   1,2079      +0,2%     1,2051     1,2042   -1,1% 
EUR/JPY                   126,70      -0,1%     126,82     127,01   +0,5% 
EUR/GBP                   0,8763      -0,1%     0,8772     0,8766   -1,9% 
GBP/USD                   1,3784      +0,3%     1,3739     1,3738   +0,8% 
USD/JPY                   104,89      -0,3%     105,24     105,47   +1,6% 
USD/KRW                  1115,80      -0,1%    1117,24    1119,52   +2,8% 
USD/CNY                   6,4488      +0,0%     6,4484     6,4578   -1,2% 
USD/CNH                   6,4381      -0,1%     6,4470     6,4528   -1,0% 
USD/HKD                   7,7522      -0,0%     7,7523     7,7526      0% 
AUD/USD                   0,7728      +0,3%     0,7704     0,7678   +0,3% 
NZD/USD                   0,7251      +0,4%     0,7222     0,7204   +0,9% 
Bitcoin 
BTC/USD                46.937,00      +5,1%  44.679,50  39.231,00  +61,6% 
 
ROHÖL                    zuletzt  VT-Settl.      +/- %    +/- USD   % YTD 
WTI/Nymex                  58,41      57,97      +0,8%       0,44  +20,1% 
Brent/ICE                  61,03      60,56      +0,8%       0,47  +18,0% 
 
METALLE                  zuletzt     Vortag      +/- %    +/- USD   % YTD 
Gold (Spot)             1.839,51   1.831,20      +0,5%      +8,31   -3,1% 
Silber (Spot)              27,46      27,28      +0,7%      +0,19   +4,1% 
Platin (Spot)           1.184,58   1.162,85      +1,9%     +21,73  +10,7% 
Kupfer-Future               3,69       3,67      +0,5%      +0,02   +4,7% 
=== 

Kontakt zum Autor: maerkte.de@dowjones.com

DJG/DJN/err/ros

(END) Dow Jones Newswires

February 09, 2021 01:09 ET (06:09 GMT)

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
BORAL LIMITED -0.43%5.745 verzögerte Kurse.-5.08%
CHALLENGER EXPLORATION LIMITED -1.67%0.295 Schlusskurs.0.00%
CHALLENGER LIMITED -0.41%6.065 verzögerte Kurse.-4.90%
EURO / BRITISH POUND (EUR/GBP) 0.05%0.8333 verzögerte Kurse.-0.50%
EURO / JAPANESE YEN (EUR/JPY) -0.06%129.701 verzögerte Kurse.-0.10%
HANG SENG -0.09%24072.84 Realtime Kurse.2.98%
HONDA MOTOR CO., LTD. -2.48%3424 verzögerte Kurse.8.70%
KOSPI COMPOSITE INDEX -0.88%2837.26 Realtime Kurse.-3.83%
KYOWA KIRIN CO. LTD. -2.87%2839 verzögerte Kurse.-6.76%
MACQUARIE GROUP LIMITED -0.59%197.81 verzögerte Kurse.0.71%
NIKKEI 225 -2.80%27467.23 Realtime Kurse.-1.86%
NISSAN MOTOR CO LTD -2.72%615.6 verzögerte Kurse.13.85%
RENESAS ELECTRONICS CORPORATION -4.16%1383 verzögerte Kurse.1.41%
S&P 500 -0.97%4532.76 verzögerte Kurse.-3.97%
S&P GSCI CRUDE OIL INDEX 0.53%470.2399 verzögerte Kurse.12.79%
S&P/ASX 200 -0.32%7307.4 Realtime Kurse.-0.48%
SOFTBANK CORP. -0.89%1444 verzögerte Kurse.0.17%
Aktuelle Nachrichten "Märkte"
19.01.NACHBÖRSE/XDAX -0,2% auf 15.774 Pkt - Valneva mit Hausse
DJ
19.01.Aktien New York Schluss: Erholung bleibt im Ansatz stecken
DP
19.01.Aktien New York Schluss: Erholung bleibt im Ansatz stecken
AW
19.01.MÄRKTE USA/Wall Street nach volatilem Handel erneut mit Abgaben
DJ
19.01.Aktien New York: Dow kommt nicht vom Fleck nach jüngster Börsenschwäche
AW
19.01.S&P 500, Dow steigen aufgrund von Gewinnsteigerungen, Nasdaq verlässt Tiefpunkt der Sitzung
MR
19.01.MÄRKTE USA/Wall Street stabilisiert sich nach Vortagesverlust
DJ
19.01.Aktien Osteuropa Schluss: Börse Moskau nach hohen Verlusten erholt
DP
19.01.Aktien Europa Schluss: Erholung verpufft am Ende fast vollständig
DP
19.01.AKTIEN WIEN SCHLUSS : ATX gibt leicht nach, Zinsängste im Fokus
DP
Aktuelle Nachrichten "Märkte"