Einloggen
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
News: Aktuelle News
Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & ForexRohstoffeZinssätzeBusiness LeadersInstitutionelle AnlegerTermineSektoren 

MÄRKTE ASIEN/Aktientalfahrt hält an - China-Börsen halten dagegen

12.05.2021 | 09:32

TOKIO/SCHANGHAI (Dow Jones)--Nach der Talfahrt des Vortages ist an den Börsen in Asien und Australien am Mittwoch keine Ruhe eingekehrt. Es ging erneut auf breiter Front nach unten, nur die chinesischen Märkte widersetzten sich dem Trend. Wie schon am Vortag belasteten Inflations- und Coronasorgen. In den USA stehen im Tagesverlauf, aber nach Börsenschluss in Asien die Verbraucherpreise für April auf der Agenda. Im Vorfeld zeigten sich Anleger stark verunsichert.

Zwar hatten die US-Notenbanker James Bullard (St. Louis) und Patrick Harker (Philadelphia) versucht zu beschwichtigen, indem sie betonten, der Zeitpunkt für ein Zurückfahren der Wertpapierkäufe sei noch nicht gekommen. Bullard befeuerte die "Tapering"-Debatte aber gleichzeitig mit seiner Inflationsprognose von 2,5 bis 3 Prozent im laufenden Jahr. Somit rechnet er mit einer Teuerung über dem langfristigen Ziel der Fed.

Der jüngste steile Anstieg der Rohstoffpreise - der Kupferpreis bewegt sich nahe eines Allzeithochs - Lieferkettenprobleme und das Nachholen aufgeschobener Anschaffungen befeuerten die Inflationsbefürchtungen. In China griffen die Behörden bereits zu regulativen Maßnahmen, um die Explosion der Rohstoffpreise einzudämmen. In der Folge könnten Notenbanken gezwungen sein, die Geldpolitik zu straffen, was an einem Pfeiler der globalen Aktienrally ruckeln würde. Aber auch die Coronaängste werden nicht kleiner.

   Neuer Corona-Ausbruch in Taiwan 

Neben der katastrophalen Coronalage in Indien rückte nun auch Taiwan in den Blickpunkt. Die Regierung des Inselstaates verschärfte den Lockdown nach einem erneuten Ausbruch. Der Taiex brach phasenweise um über 8 Prozent ein und schloss am Ende mit minus 4,1 Prozent. Damit rutschte der Index in den Korrekturmodus, nachdem er seit dem letzten Hoch um mehr als 10 Prozent eingebrochen ist. Im Halbleitersektor stürzten TSMC und United Microelectronics um 1,9 bzw. 5,4 Prozent ab. Der Kurs des Apple-Fertigers Foxconn brach um 4,7 Prozent ein.

Damit rückte die Coronakrise wieder gefährlich nahe an das chinesische Kernland, wo Anleger sich aber erstaunlich entspannt zeigten. Schanghai und Hongkong drehten gegen den regionalen Trend ins Plus. Die Schlagzeile, dass Xiaomi und die US-Regierung eine Vereinbarung getroffen hätten, wonach der Mobiltelefonhersteller nicht mehr auf einer Bannliste der früheren Trump-Administration auftaucht, hob die Stimmung in China. Die Titel zogen in Hongkong um 5,5 Prozent an.

Dennoch warnten Analysten für übertriebener Euphorie. Denn gemäß aktueller Daten altert die Bevölkerung in China deutlich schneller als erwartet. Dies werfe ein Schlaglicht auf das chinesische Wirtschaftsmodell und ernste Frage auf. Dies gelte gerade für das zukünftige Wachstum, hieß es.

   Tokio und Seoul sehr schwach 

Der Nikkei-225 fiel um 1,6 Prozent zurück. Gegen den Trend zogen Sharp um 6,4 Prozent an, der Elektronikkonzern stellte einen Gewinnsprung in Aussicht. Nissan Motor brachen dagegen um über 10 Prozent ein, nachdem der Automobilhersteller einen höher als erwarteten Quartalsverlust ausgewiesen hatte. Besser kamen die Geschäftszahlen von Wettbewerber Toyota Motor an, die Titel stiegen um 2,2 Prozent.

Auch in Südkorea ging es mit dem Kospi in ähnlicher Größenordnung gen Süden. Der solide Arbeitsmarkt des Landes gab keinen Halt, die Daten befeuerten eher noch Inflationssorgen. Samsung Fire & Marine Insurance legten nach soliden Erstquartalszahlen um rund 1 Prozent zu.

In Australien hat die Regierung ein umfassendes Ausgabeprogramm zur Ankurbelung der Wirtschaft verkündet. Es gab bereits erste Warnungen, das Land könnte die Spitzenbonität einbüßen. Zudem sprachen Händler auch hier von wachsenden Inflationssorgen. Der S&P/ASX-200 verlor 0,7 Prozent. Der Technologiesektor erholte sich um 0,8 Prozent nach einem Vortagesabsturz von über 4 Prozent.

=== 
Index (Börse)            zuletzt      +/- %      % YTD          Ende 
S&P/ASX 200 (Sydney)    7.044,90     -0,73%     +6,95%         08:00 
Nikkei-225 (Tokio)     28.147,51     -1,61%     +4,24%         08:00 
Kospi (Seoul)           3.161,66     -1,49%    +10,03%         08:00 
Schanghai-Comp.         3.462,75     +0,61%     -0,30%         09:00 
Hang-Seng (Hongk.)     28.162,91     +0,53%     +2,88%         10:00 
Taiex (Taiwan)         15.902,37     -4,11%     +7,94%         07:30 
Straits-Times (Sing.)   3.121,90     -0,71%    +10,57%         11:00 
KLCI (Malaysia)         1.582,52     +0,31%     -3,05%         11:00 
BSE (Mumbai)           48.674,32     -0,99%     +1,68%         12:00 
 
DEVISEN                  zuletzt      +/- %      00:00  Di, 9:43 Uhr   % YTD 
EUR/USD                   1,2131      -0,2%     1,2150        1,2144   -0,7% 
EUR/JPY                   131,95      -0,0%     131,97        132,22   +4,6% 
EUR/GBP                   0,8584      -0,1%     0,8590        0,8594   -3,9% 
GBP/USD                   1,4133      -0,1%     1,4142        1,4130   +3,3% 
USD/JPY                   108,78      +0,1%     108,62        108,89   +5,4% 
USD/KRW                  1124,86      +0,5%    1119,61       1118,96   +3,6% 
USD/CNY                   6,4418      +0,2%     6,4292        6,4266   -1,3% 
USD/CNH                   6,4396      +0,2%     6,4291        6,4248   -1,0% 
USD/HKD                   7,7666      -0,0%     7,7686        7,7664   +0,2% 
AUD/USD                   0,7807      -0,5%     0,7843        0,7831   +1,4% 
NZD/USD                   0,7235      -0,6%     0,7276        0,7264   +0,7% 
Bitcoin 
BTC/USD                57.196,32      +1,1%  56.573,00     55.499,00  +96,9% 
 
ROHÖL                    zuletzt  VT-Settl.      +/- %       +/- USD   % YTD 
WTI/Nymex                  65,64      65,28      +0,6%          0,36  +35,0% 
Brent/ICE                  68,91      68,55      +0,5%          0,36  +34,0% 
 
METALLE                  zuletzt     Vortag      +/- %       +/- USD   % YTD 
Gold (Spot)             1.833,54   1.837,33      -0,2%         -3,80   -3,4% 
Silber (Spot)              27,47      27,61      -0,5%         -0,14   +4,1% 
Platin (Spot)           1.239,50   1.239,40      +0,0%         +0,10  +15,8% 
Kupfer-Future               4,84       4,78      +1,2%         +0,06  +37,2% 
=== 

Kontakt zum Autor: maerkte.de@dowjones.com

DJG/DJN/flf/smh

(END) Dow Jones Newswires

May 12, 2021 03:31 ET (07:31 GMT)

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
APPLE INC. -1.49%146.77 verzögerte Kurse.10.61%
AUSTRALIAN DOLLAR / US DOLLAR (AUD/USD) -0.35%0.7339 verzögerte Kurse.-4.03%
BITCOIN - EURO 4.78%34524.39 Realtime Kurse.39.89%
BITCOIN - UNITED STATES DOLLAR 4.70%40753.78 Realtime Kurse.35.09%
BRITISH POUND / US DOLLAR (GBP/USD) -0.08%1.3871 verzögerte Kurse.1.11%
CANADIAN DOLLAR / US DOLLAR (CAD/USD) 0.11%0.7949 verzögerte Kurse.1.54%
DJ INDUSTRIAL -0.24%35058.52 verzögerte Kurse.14.56%
EURO / US DOLLAR (EUR/USD) -0.13%1.1806 verzögerte Kurse.-3.35%
HANG SENG 1.55%25426.32 Realtime Kurse.-8.05%
HON HAI PRECISION INDUSTRY CO., LTD. 1.36%111.5 Schlusskurs.21.20%
INDIAN RUPEE / US DOLLAR (INR/USD) 0.19%0.013448 verzögerte Kurse.-1.74%
KOSPI COMPOSITE INDEX -0.28%3225.96 Realtime Kurse.12.70%
MEDIATEK INC. 1.63%938 Schlusskurs.25.57%
MSCI TAIWAN (STRD) -0.24%688.815 Realtime Kurse.16.29%
NEW ZEALAND DOLLAR / US DOLLAR (NZD/USD) -0.40%0.69362 verzögerte Kurse.-2.49%
NIKKEI 225 -1.39%27581.66 Realtime Kurse.1.92%
NISSAN MOTOR CO., LTD. 2.09%571.5 Schlusskurs.2.05%
S&P GSCI COPPER INDEX 2 -0.17%687.8846 verzögerte Kurse.26.35%
S&P GSCI CRUDE OIL INDEX -0.24%393.1819 verzögerte Kurse.48.21%
S&P GSCI PLATINUM INDEX -0.38%279.6915 verzögerte Kurse.-0.85%
S&P GSCI SILVER INDEX 0.10%1213.6231 verzögerte Kurse.-4.14%
SAMSUNG ELECTRONICS CO., LTD. -0.38%78500 Schlusskurs.-3.09%
SAMSUNG FIRE & MARINE INSURANCE CO., LTD. 0.23%215000 Schlusskurs.14.67%
SHARP CORPORATION 0.52%1742 Schlusskurs.11.38%
TAIWAN SEMICONDUCTOR MANUFACTURING COMPANY LIMITED 0.00%580 Schlusskurs.9.43%
TOYOTA INDUSTRIES CORPORATION 0.32%9330 Schlusskurs.13.92%
TOYOTA MOTOR CORPORATION 0.43%9871 Schlusskurs.24.05%
UNITED MICROELECTRONICS CORPORATION -1.12%53.1 Schlusskurs.12.62%
XIAOMI CORPORATION -5.80%24.35 Schlusskurs.-26.66%
Aktuelle Nachrichten "Märkte"
12:59MÄRKTE EUROPA/Zahlenflut vor Fed-Zinsentscheidung
DJ
12:38AKTIE IM FOKUS : Deutsche Börse tendieren am Dax-Ende in Richtung Juni-Tief
DP
12:03MARKT USA/Kleine Gewinne zum Start erwartet - Warten auf Fed
DJ
11:50Aktien Frankfurt: Etwas höher vor Fed-Beschlüssen - Quartalszahlen im Blick
AW
11:36Aktien Schweiz: SMI freundliche Tendenz vor Fed - Adecco unter Druck
AW
11:28Aktien Europa: Erholung - Robuste Geschäftszahlen von Kering und Barclays
AW
10:06Aktien Frankfurt Eröffnung: Dax vor Beschlüssen der Fed kaum verändert
AW
10:04MÄRKTE EUROPA/Börsen starten gut behauptet - Zahlen im Blick
DJ
09:43Aktien Schweiz Eröffnung: SMI zieht vor Fed etwas an - Adecco unter Druck
AW
09:35Börse Frankfurt-News: Rücksetzer als Chance? (ETFs)
DP
Aktuelle Nachrichten "Märkte"